Regentag

Regen

Da draußen regnet es weit und breit.
Es regnet graugraue Verlassenheit.
Es plaudern tausend flüsternde Zungen.
Es regnet tausend Erinnerungen.
Der Regen Geschichten ums Fenster rauscht.
Die Seele gern dem Regen lauscht.

Der Regen hält dich im Haus gefangen.
Die Seele ist hinter ihm hergegangen.
Die Insichgekehrte ist still erwacht,
Im Regen sie weiteste Wege macht.
Du sitzt mit stummem Gesicht am Fenster,
Empfängst den Besuch der Regengespenster.

(Max Dauthendey, Quelle)

 

Nachdem wir am Wochenende einen Tag Schietwetter (= Schnee und Eis, zur Abwechslung) hatten, ist das Wetter wieder zu dem gewohnten Regen zurückgekehrt. Nicht sehr einfallsreich.

Ich mag das Rauschen des Regens auf den Bäumen und auf dem Dach. Stille. Gemütlichkeit. Der Tiger findet nasse Füße allerdings weniger attraktiv und kam laut maulend nach Hause und wollte bekuschelt werden.
In mich gekehrt bin ich sowieso, das ist also nicht wirklich neu.

Habt einen guten Start in die Woche!

 

Regenspaziergang – 365tageasatzadayQuelle: Pixabay

 

Advertisements

34 Kommentare zu “Regentag

  1. Pingback: Die einfachen Sterne | Irgendwas ist immer

  2. Ein wundervolles total verregnetes Regengedicht von ihm!
    Ich sehe die Regengespenster im Grauen lauern und schon jetzt grusele ich mich vor den Regentagen im späten Herbst …

    Liebe Grüße von mir

    Gefällt 1 Person

    • Ich suche die Quelle für dieses Gedicht, liebe Bruni, wenn du es also in irgendeinem Buch finden solltest, dann lass es mich bitte wissen.
      Ja, ich finde es auch total schön.
      Die Regengespenster sind gerade hier, sorge dich nicht … 😉
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

      • ich hab schon ein bissel gesucht und bin nicht fündig geworden. Bekomme aber in einigen Tagen einen anderen Gedichteband von ihm. Mal sehen, vielleicht ist es da drin …

        Ich hatte mal ein Antibiotikum, liebe Christiane, da sah ich beim Einschlafen wirklich gespenstige graue Gesichter, vielleicht waren es die Regengespenster *schmunzel*. Eins nach dem anderen zeigte sich vor meinen inneren Augen, war sehr beängstigend – alles Regengespenster
        LG von mir

        Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Die grüne Stube | Irgendwas ist immer

  4. Pingback: Regen weit und breit | Irgendwas ist immer

Ja, eben. Und du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s