Willste ein Schwirrholz?

Mit einem satten PLOPP! schlug der LIEBSTER Award von Silvia Tuepflischiesserin vor meinen Füßen auf. Ich schleppte ihn in meine Schreibhöhle, begutachtete ihn, polierte ihn, versah ihn mit Antworten und neuen Fragen, binde ihn an eine Schnur (Schwirrholz halt) und lasse ihn jetzt aufs Neue kreisen und brummen …

Ich habs mir lange überlegt, ob ich wen nominieren soll. Die Schwierigkeit ist, dass ich eigentlich von jeder und jedem, bei der/dem ich lese und kommentiere, entzückt wäre, wenn sie/er sich über meine Fragen hermachen würde. Egal, wieviele Follower ihr habt. Egal, ob ihr gerade erst mit einem Stöckchen durch seid. Kann ich das erbitten? Klar. Kann ich das verlangen? Natürlich nicht.

Sollte euch also beim Lesen der Verdacht kommen: Meint sie mich? Ja, ziemlich sicher tut sie das. Also, ein Aufruf in alle Schreibstuben und Elfenbeintürme zu Lande, zu Wasser, in der Luft und unterm Dach juchhe – ich würde mich sehr freuen, wenn ihr was draus macht. Und an alle anderen, die ich noch nicht so gut kenne: mögt ihr meinen Satz Fragen? Dann schnappt ihn euch und macht was draus! Ich fühle mich geehrt! :-)

 

Also los.

Silvias Fragen, meine Antworten.

  1. Welche Nahrungsmittel befinden sich derzeit in Deinem Kühlschrank? Nur der Standard: Milch, Käse, Joghurt, Quark, Eier, Fischkram. Schokolade. Bier. Zwei Sorten Senf. Saucen/Ketchup. Tomatenmark. Zurzeit ein angefangenes Glas Senfgurken, sauer eingelegte Gemüse im Glas, Kräuterbaguette zum Aufbacken. Keine Wurst. Genau.
  2. Welche ist Deine liebste Jahreszeit? Herbst. Aber so was von eindeutig.
  3. Wovor hattest/hast Du richtig Angst? Zahnarzt. Bis kurz vor Panikanfall. Und wäre das nicht inzwischen erheblich besser, würde ich die Frage verweigern.
  4. Deine Lieblingsfarbe? Jaaaaaa … das ist richtig schwierig. Ich mag eigentlich keine Farbe nicht. Also, anders: Wenn mir jemand einen Farbfächer vor die Nase hält und mich bittet, mir eine auszusuchen, ist die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit aus dem rot-orange-gelb-gold-Spektrum. Und wenn nicht, dann ist sie dunkelnachtblau. Oder flaschengrün. Oder … ach, vergiss es.
  5. Was kannst Du besonders gut? Einparken. Sagen andere. Und ich werde nie verstehen, wo da das Problem ist. Ich habs doch auch gelernt.
  6. Beherrschst Du ein Kunststück (z. B. Jonglieren)? Glaub nicht … Ich kann kleine quadratische Schächtelchen falten, zählt das?
  7. Dein Sternzeichen? Zwilling.
  8. Woran glaubst Du? Ich könnte natürlich einfach „an Wunder“ antworten, es würde stimmen. Aber wenn ich die Frage eng fasse, dann stelle ich fest, dass sich die Menschen in zwei Lager teilen: in die, die glauben, und die, die es nicht tun. Das halte ich für eine wichtige Unterscheidung. Ich gehöre zu den Glaubenden.
  9. Was möchtest Du unbedingt mal tun? Paragliden. Gern auch nur als Tandemflug zum Antesten. Ich hoffe, ich stelle dann nicht fest, dass ich doch nicht mehr schwindelfrei bin.
  10. Dein Lieblingsbaum? Vor meiner Haustür steht eine alte Walnuss. Ist angeblich so um die Mitte der 20er-Jahre des letzten Jahrhunderts gepflanzt worden. Bevölkert von Unmengen Vögeln aller Größen, Eichhörnchen, eventuell durchreisenden Besucherkatzen und dem Tiger meines Herzens. Walnüsse produziert sie ab und an auch noch. Und Blätter. Viele! Und schmeißt im Sturm mit Ästen.
  11. Erzählst Du uns einen Witz? Steht ein Mann unter einem Baum und klatscht regelmäßig in die Hände. Kommt ein anderer vorbei und fragt ihn, was er da tue. „Ich verscheuche die Elefanten aus dem Baum.“ „Aber in dem Baum sind doch gar keine Elefanten!“ „Sehen Sie, es funktioniert!“

 

Meine Fragen an die geneigte Runde.

  1. Jeder hat seine eigenen heiß geliebten und verteidigten Ecken und Kanten. Denkst du, dass man leicht mit dir klarkommt (bisschen guter Wille vorausgesetzt)?
  2. Gute Laune von knapp über null auf ganz hoch. Was ist dein Rezept?
  3. Wie viel Zeit verbringst du täglich/wöchentlich mit Aktivitäten rund ums Bloggen (Schreiben, Lesen, Kommentieren)?
  4. Bist du eine Lerche oder eine Eule, soll heißen, würdest du aus Gründen X nicht aufstehen müssen, wann würdest du aufstehen und wann schlafen gehen?
  5. Schon klar, dass das einem ständigen Wandel unterliegt, aber was ist in deinem Leben gerade wichtig?
  6. Lebst du mit Tier(en)? (Und wenn ja, mit welchen?)
  7. Ein Lieblingslied bitte. Nur eins. Bitte!
  8. Auf welche Annehmlichkeit würdest du im Alltag nicht verzichten wollen?
  9. Was macht einen Lieblingsmenschen zu einem Lieblingsmenschen?
  10. Wir sind verabredet und haben uns noch nie gesehen: Woran würde ich dich in einer Menge Leute erkennen können?
  11. Stell dir vor, der WordPress-Server macht die Grätsche, und das Blogiversum wäre plötzlich platt. Wie schlimm wäre das für dich?

 

Die offiziellen Regeln.

  1. Verlinkt die Person, die euch nominiert hat.
  2. Beantwortet die 11 Fragen, die die Person euch gestellt hat.
  3. Sucht euch 5-11 Blogger, die unter 200 Follower haben und nominiert sie.
  4. Überlegt euch selbst 11 Fragen für eure 11 Nominierten.
  5. Gebt den nominierten Bloggern Bescheid.

 

Ich bin so gespannt auf eure Reaktionen. :-)

 

Liebster Award – 365tageasatzaday

 

Werbeanzeigen

28 Kommentare zu “Willste ein Schwirrholz?

  1. das ist ja auch absolut spannend. Ich hatte schon vor zwei Jahren die Idee, da was draus zu machen. Weil es wirklich auch viele „ältere“ Semester gibt, die bloggen und noch einmal was ganz Neues damit beginnen. Eine davon ist Hilde aus Berlin: https://hildegardlewi.wordpress.com,
    Immer wieder begegne ich beim bloggen Menschen, die ich gerne im echten Leben mal kennenlernen würde. Dich zum Beispiel!
    LG
    Carmen

    Gefällt 1 Person

    • Ups, danke für die Blumen!! Ich finde es bei den Blogs schön, dass sich alle Altersstufen mischen. Solange wir uns über ähnliche Dinge austauschen (können), ist es mir völlig egal, ob mein Gegenüber 16 oder 76 ist. Unterschiede beleben das Denken!
      Liebe Grüße zurück, Christiane

      Gefällt 1 Person

  2. Oje, meine frühere Zahnarztphobie … Das war schlimm und das Einparken habe ich erst gelernt als ich hier immer schnell einen Parkplatz einnehmen musste. Da wurde ich mutig :-) Herzliche Grüße an Dich. Melanie

    Gefällt 1 Person

  3. PS1:
    Fein sind sie, deine Antworten zu Silvias Fragen, insbesondere auch die Antwort mit dem Herbst :)
    Hast du das eigentlich damals gelesen, diese „Herbst-Ode“ im fin?:
    https://finbarsgift.wordpress.com/2014/09/28/sommer-ade/

    Als ich damals in Kalifornien für ein Jahr war, da stand ich oft am Rande eines Hangs mit lauter Paraglidern im Visier vor mir, quasi auf Augenhöhe, wie sie hin und her schwebten, und 50m weiter unten der Ozean…
    ich haderte lange mit mir, aber ließ ihn dann doch, den Tandemsprung :)

    Und das mit dem Walnussbaum und wie du ihn beschreibst hat mich sehr gerührt…
    danke dafür…

    Gefällt 1 Person

  4. PS2:

    1.Jeder hat seine eigenen heiß geliebten und verteidigten Ecken und Kanten. Denkst du, dass man leicht mit dir klarkommt (bisschen guter Wille vorausgesetzt)?
    Leicht sicherlich nicht…dafür bin ich nun einfach mal viel zu schwierig…und sehr komplex…doch wer viel Geduld hat…

    2.Gute Laune von knapp über null auf ganz hoch. Was ist dein Rezept?
    Gute Musik machen oder auch hören…

    3.Wie viel Zeit verbringst du täglich/wöchentlich mit Aktivitäten rund ums Bloggen (Schreiben, Lesen, Kommentieren)?
    Im Durchschnitt normalerweise ca. 1h

    4.Bist du eine Lerche oder eine Eule, soll heißen, würdest du aus Gründen X nicht aufstehen müssen, wann würdest du aufstehen und wann schlafen gehen?
    Als Student eine Eule…später mutierte ich immer mehr zur Lerche, die ich nun bin

    5.Schon klar, dass das einem ständigen Wandel unterliegt, aber was ist in deinem Leben gerade wichtig?
    Es sind meine Kinder, die mir am wichtigsten sind; dies unterliegt auch keinem ständigen Wandel, das ist immer so

    6.Lebst du mit Tier(en)? (Und wenn ja, mit welchen?)
    Versuche waren mal: Kaninchen, Zierfische, aber das ist alles passé…stattdessen habe ich immer Pflanzen um mich, zu Hause und im Büro

    7.Ein Lieblingslied bitte. Nur eins. Bitte!
    z.B.: Hiroshima mon Amour von Ultravox I (also gesungen von John Foxx)

    8.Auf welche Annehmlichkeit würdest du im Alltag nicht verzichten wollen?
    Meinen Schaukelstuhl

    9.Was macht einen Lieblingsmenschen zu einem Lieblingsmenschen?
    Keine Ahnung, vllt sein alltäglicher Charme (den ich nicht habe)?!

    10.Wir sind verabredet und haben uns noch nie gesehen: Woran würde ich dich in einer Menge Leute erkennen können?
    Vllt an meinem schwarzen Outfit?! Und meinem Lächeln, nachdem ich dich auch bemerkt habe

    11.Stell dir vor, der WordPress-Server macht die Grätsche, und das Blogiversum wäre plötzlich platt. Wie schlimm wäre das für dich?
    Schon ziemlich schlimm…meine Einträge habe ich ja zum Großteil hier auf meinem PC gesichert, aber die Kommunikation mit anderen, mir lieben Blogger/innen würde ich sehr vermissen

    Das war’s, liebe Christiane, vielen Dank für deine Einladung zur Beantwortung deiner Fragen; ich habe das wirklich sehr gerne gemacht!
    Dir einen schönen Tag,
    liebe Grüße
    Lu Finbar

    Gefällt 2 Personen

  5. Aha, du bist ein Man in Black? Mit Schaukelstuhl, cool! Und wer behauptet denn bitte, dass du keinen Charme hättest???? Danke für deine Antworten, lieber Lu, freut mich sehr, dich zu lesen!
    Liebe Grüße gen Süden – Christiane

    Gefällt mir

  6. Pingback: Schwirrholz angenommen | nurkeinschubidu

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.