BrainReise

Wieder eine Frage aus dem Kanon des Herrn lz:

9• es werden Personen gesucht für eine BrainReise ins Jahr 3050. Ausgang ungewiss. Würdest du daran teilnehmen?

Ich habe ein tiefes Misstrauen gegenüber dieser Methode, selbst wenn sie nicht näher spezifiziert wurde. Heißt „Ausgang ungewiss“, dass man nicht weiß, was man dort vorfindet (klar), oder dass man nicht weiß, ob man geistig gesund zurückkehrt, weil ja auch die Methode fehlerhaft sein kann? DANN habe ich natürlich gleich wieder Matrix im Kopf. Oder Total Recall. Neee, danke, mein Hirn gehört (noch) mir, meine Daten (BrainScan!) auch.

Meine Daten auch? Gut, daran glaube ich zu Internet- (und Cloud-) Zeiten nicht mehr. Wenn ich mich an die Volkszählung 1987 erinnere: Was haben wir uns aufgeregt! Und heute? Heute wissen wahrscheinlich Amazon oder Google mehr über uns als „der böse Staat“ wissen wollte, und wir haben es alles freiwillig preisgegeben. Ich schweige von Facebook, von Gewinnspielen und Marktforschung online und von den Blogs, aus denen man mit Sicherheit auch gute Profile erstellen könnte …

Würde es mich interessieren, wie es im Jahr 3050 auf der Erde aussieht? Schon. Ich wüsste gern, ob sie noch steht, und wenn ja, ob ich sie noch erkennen würde. Aber, Neugier in allen Ehren, danke, ich lebe jetzt. Ich muss es nicht wissen. Ich bleibe hier.

 

Advertisements

9 Kommentare zu “BrainReise

  1. Der Ausgang dieser Frage kam ja schlicht aus der Tatsache wenn der Körper+Geist mit Toxischen Bomben im Namen der Medizin gefüllt und beschossen wird & alles dabei offen ist.

    Gefällt 2 Personen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.