Sommerzeit? Nein, danke.

„Zeit ist das, was man an der Uhr abliest.“

(Albert Einstein)

Mir könnte sie gestohlen bleiben. Die Sommerzeit. Ja, es ist nett, dass es abends eine Stunde länger hell ist, und bald merkt man es ja auch morgens schon nicht mehr, dass es immer noch dunkel ist – es war doch eben erst schon so schön hell? Aber heute hat man mir ganz entschieden eine Stunde geklaut. Nun bin ich zu meiner „normalen“ Zeit aufgestanden, die sonntags eh nach hinten verschoben sein darf, aber schaue ich auf die Uhr, ist gleich Mittag und viel zu früh wieder Abend. Heller Abend hoffentlich, woran ich heute zweifele, denn es regnet durchgehend, seit ich heute Morgen den Fellträger einließ (merke: die Beliebtheit von Menschen steigt proportional zur Nässe des Fells).

Ja, ich gehöre zu den drei Vierteln, die die Uhrzeitumstellung zwar murrend, aber ohne große Probleme irgendwelcher Art überstehen. Muss ich halt früher aufstehen, muss ich mich halt dran gewöhnen, fang ich am besten gleich damit an. Also morgen, siehe oben. Bis zu drei Wochen, sagen die Chronomediziner, dauert das, was für mich heißt, dass ich jetzt drei Wochen lang die geklaute Stunde als Grund für schlechte Laune anführen werde :-).

Dennoch, nachdem längst nachgewiesen ist, dass die Zeitumstellung rein gar nichts bringt in Sachen Energieeinsparung (hier ist übrigens ein interessanter Artikel zum Thema Schlafumstellung auf heute.de), bleiben wir dabei. Weil es alle tun. Weil wir in der EU einheitlich die Sommerzeit haben, und sie nur einheitlich wieder abgeschafft werden könnte. Na, Prost Mahlzeit. Kann nicht irgendein internationaler Konzern einen großen finanziellen Vorteil in der Umstellung auf Normalzeit entdecken? Dann würde sich das Problem vermutlich ziemlich schnell lösen lassen.

In diesem Sinne, ein unfröhliches Gähnen von Kaffeetasse zu Kaffeetasse … und kommt gut rein!

 

Astronomische Uhr, Rathaus, Ulm – 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, Astronomische Uhr am Ulmer Rathaus
Advertisements

22 Kommentare zu “Sommerzeit? Nein, danke.

  1. Du sprichst mir aus dem Herzen, liebe Christiane.
    Auch mir könnte sie gestohlen bleiben, die Sommerzeit.

    Eine Zeitrechnung/Einteilung reicht mir völlig.
    Die Einteilung in Winter- und Sommerzeit habe ich nie wirklich
    verstanden.
    Einsparungen an Energie bringt sie ja nun nachweislich nicht u. alles gleich machen, nur weil es die Überorganisation befiehlt, das kapiere ich überhaupt nicht.
    Was für ein Gedanke: Einer oder keiner
    Wo bleibt da die Individualität?
    Ich persönlich empfnde sie als sehr wichtig.

    LG von mir

    Gefällt 1 Person

    • Zeit ist ein spannendes Thema. Ich finde es durchaus von Vorteil, eine europäische Zeitzone zu haben. Aber warum man etwas, was sich über die Jahre als nicht nützlich erwiesen hat, nicht gepflegt auch wieder unter den Tisch fallen lassen kann, mag ich nicht einsehen.

      Gefällt 1 Person

  2. Ich sage nur: „Bluff! Die Fälschung der Welt.“ [von Manfred Lütz]. Solange uns die Zeitumstellung müde macht und wir unsere Energie in den Kampf gegen die Zeitumstellung stecken, lassen wir die Machthaber_innen in Ruhe ihre Geschäfte tätigen. Nicht, dass das Volk aufsteht, wenn es auf die herrschende Klasse blickt. 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Der größte Käse und völlig sinnlos. Habe schon zig Petitionen dagegen unterzeichnet, leider hält man noch immer an dieser unsäglichen Zeitumstellerei fest 😦 Und, prompt habe ich heute morgen verschlafen, die innere Uhr läuft eben auf Winterzeit weiter … noch …

    Gefällt 1 Person

Ja, eben. Und du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s