Zu tun, was zu tun ist

Zu tun, was zu tun ist, ist oft unerfreulich, meistens ganz schön schwer und oft genug von Ängsten überschattet. Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass es mir leicht fiele. Notwendigkeit, Verantwortung, Konsequenz, bla. Vermutlich hat jeder Baustellen, wo er/sie lieber wegschaut, bis es nicht mehr geht.

Also: Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss. Manchmal. Frau auch, klar. Wichtig ist, nicht darin unterzugehen und zu versuchen, sich das freie Atmen offenzuhalten. Den Ausweg, der für jede/n anders sein mag. Und weil Musik meine Seele eigentlich immer umschmeichelt, hänge ich eines meiner Lieblingslieder zum Thema an: Billy Joel, The Downeaster Alexa (Text hier, Übersetzung hier. „Songfacts“ listet Infos zu einzelnen Musikstücken, und wäre die Page nicht in Englisch, würde ich sie ständig hemmungslos verlinken, so gut finde ich sie. Hier ist die Seite über „The Downeaster Alexa„.)

Habt ein gutes Wochenende!

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Zu tun, was zu tun ist

Ja, eben. Und du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s