Lieder zum Donnerstag

Da bitte ich ganz harmlos darum, mir Lieder mit den Wochentagen im Titel zu nennen, und was passiert? Etwas, womit ich nie gerechnet hätte, schaut gestern in die Kommentare: Herr Ärmel öffnet seinen Fundus, genannt sein „Musikalarchiv“, und überschwemmt mich mit einer Liste (und heute früh nochmal mit einem Nachschlag zum Frühstück). Zusammen mit der Aufzählung von Bernd von Red Skies over Paradise könnte ich meinen Bauchladen eigentlich nun schließen und die nächste Zeit Musik hören, speziell sonntags. :-) Schönen Dank, das ist viel viel mehr, als ich jemals erwartet hatte.

Also möchte ich euch aufrufen, mir (aus dieser Liste oder neu, gern deutsch und nein, keine Schlager, hallo Birgit, ich ziehe die Grenze bei Howie) eure Lieblingslieder mit einem Wochentag im Titel zu nennen.

Meine Lieder zum Donnerstag wusste ich allerdings schon, bevor Herr Ärmel und Bernd damit rüberkamen.

Es sind David Bowie, der Unvergleichliche, mit Thursday’s Child (ein Titel der sich, wie er erzählt, auf eine Autobiographie von Eartha Kitt bezieht)

 

und Jim Croce mit Thursday, von dem ich früher Lieder wie Time in a bottle bis zum Abwinken gehört und mitgesungen habe. Hier ist ein Link zu seinem Greatest-Hits-Album. Und obwohl er schon 1973 im Alter von 30 Jahren bei einem Flugzeugabsturz starb, unterhält seine Familie eine Webseite für ihn: jimcroce.com

 

 

Werbeanzeigen

14 Kommentare zu “Lieder zum Donnerstag

  1. eben habe ich mal nach den besagten Listen geschaut und ich bin geplättet. Toll, was in einem Musikarchiv so alles seinen Platz hat und ich darf nun genießen und das tue ich von Herzen gerne, liebe Christiane, und heute habe ich schon mit großer Wonne gehört und dabei fast verpasst, daß Millis Freund, ein großer schwarzer Kater, von dem ich nie wußte, mag sie ihn nun oder bewacht sie nur ihr Revier, mal einen Streifzug durch die Räume begonnen hatte… nu issser wieder weg…

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.