Lieder zum Sonntag

Und? Was kommt? Wenn ihr mal auf DIE LISTE schaut … Lieder mit Sonntag im Titel sind echt Legion. Und alle, okay, ziemlich viele, sind FriedeFreudeEierkuchen oder Herz&Schmerz. Klar. Sonntag halt. Ich geb es zu, ich bin oft genug harmoniebedürftig, ich mag Lieder, die man mitsingen kann, aber manchmal ist mir alles zu nett … und zu unehrlich. Aber schließlich ist die Liste lang.

Also, hier ist dann U2 mit Sunday bloody Sunday (na klar, musste sein) (Originaltext, deutsche Übersetzung). Vielleicht immer noch ziemlich Mainstream, aber der Anlass war es nicht.

 

Dass der „Bloody Sunday“ ein historisches Vorbild in der neueren Geschichte hat, dürfte allgemein bekannt sein, Stichwort: Nordirlandkonflikt 1972. Wer das jetzt nochmal genauer nachlesen möchte, dem sei zum Einstieg der zugehörige Wikipedia-Artikel und dieser hier über Popsongs und ihre Hintergründe empfohlen.

 

Noch eins, mit seinem ehrwürdigen Alter von 50 Jahren immer noch höchst aktuell … oder doch nicht? … ist Franz Josef Degenhardt mit Deutscher Sonntag. Ich frage mich, ob sich die besungenen Strukturen nicht einfach nur ein modernes Mäntelchen umgehängt haben. Tante Pop fragt sich das auch … viel besser, als ich es könnte.

 

Habt dennoch einen schönen, je nach Geschmack ruhigen oder aufregenden Sonntag!

 

Advertisements

10 Kommentare zu “Lieder zum Sonntag

  1. Der Nordirlandkonflikt 1972… Oh ja, ich habe ihn in Erinnerung, aber ich war sehr mit mir selbst beschäftigt zu der Zeit u. viel stärker als heute. Heute höre oder lese ich von Schlachtruf und ziehe mich sofort zurück von jeglicher Kampfaktivität, weil ich Gewalt in jeder Form u. egal von welcher Seite immer schrecklicher finde.
    Ich weiß, daß es manchmal gut ist, sich zu wehren und sich auf die Hinterbeine zu stellen, wenn Ungerechtigkeit durch die Lande zieht, aber kein Mensch sollte leiden, keiner sollte sein Leben verlieren.
    Eine Lösung wird es wohl nie wirklich geben und ich hadere täglich mit dem, was Menschen Menschen antun und immer geht es für sie um eine gerechte Sache, wie sie meinen. Doch jeder sieht nur seine eigene Seite, seine eigene Sache und dieses Draufhauen, Morden, Töten bringt nie eine eine gute Lösung… Leid/Zerstörung für viele ist immer das Ergebnis.

    Degenhardts Lied war mir unbekannt, aber diese leisen Töne, die Wahrheiten gelassen benennen, finde ich nicht schlecht, doch frau mußte schon genau hinhören, um verstehen zu können *g*

    Gefällt 1 Person

    • Immer schrecklicher … ja, das unterschreibe ich auch. Es kommt mir falsch vor, egal was ich tue oder lasse, das ist eine Zwickmühle. :-/
      Moment mal, soweit ich weiß, war Degenhardt aber nicht gerade für seine Verständlichkeit bekannt …. 😉

      Gefällt 1 Person

Ja, eben. Und du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s