Sail away ;-)

Mein Wochenende hat mich zur Sail nach Bremerhaven geführt. Meine Güte, was für ein Mastenwald, was für ein tolles Event, wie viel es da zu gucken gab! Ich habe ja den Vergleich zum Hafengeburtstag, und ich kann sagen, dass die Sail erheblich maritimer ist, Hamburg hat rein optisch mehr (Fress-) Buden, mehr Musik, mehr Drumherum.

Leider waren wir nur am Samstag da – erst Anstehen zum Parken (Park+Ride, sehr gut organisiert, meine Hochachtung), Wetter dann drückend schwül, dann schlug es um in neblig/bedeckt und nass, sodass wir gegen Abend beschlossen, auf das Feuerwerk zu verzichten und zu Hause unsere wehen Füße hochzulegen. Ein Ausflug, der sich wirklich absolut gelohnt hat, meine Speicherkarte quillt über!

Was noch nicht fertig ist, sind die Bilder, die ich vorzeigen möchte. Dafür habe ich aber zwei Schnipsel rausgekramt: die zeitgeraffte Einlaufparade und dann das ebenfalls zeitgeraffte Einparken der Schiffe. Ein Wort zu dem Standpunkt der Kamera: die Aufnahmen wurde von der Aussichtsplattform des Atlantic Hotels Sail City gemacht, die ist öffentlich zugänglich, und falls ihr jemals in Bremerhaven seid, dann TUT EUCH DAS AN, es ist atemberaubend.

 

 

Kommt gut in die Woche!

Advertisements

11 Kommentare zu “Sail away ;-)

    • Gerade für Leute wie mich, die eine Kamera und Geraffel mitschleppen und nicht nur mit dem Handy fotografieren, ist das was, denn man kann nach allen Seiten knipsen. Da oben kann man irre werden vor Motiven. Okay, es darf nicht regnen.
      Ich empfehle es gern, freut mich, dass es dir gefällt!

      Gefällt 2 Personen

  1. Da fällt mir gleich aus der Schulzeit der Nis Randers von Otto Ernst ein und ich konnte sogar damals Plattdütsch snaken un verstaohn, habe das aber leider wieder verlernt.
    Auch ich freue mich auf Deine eigenen Bilder. Von dem Ausflug wirst Du sicherlich noch lange zehren.
    lieber Gruß von mir an Dich
    Karin

    Gefällt mir

  2. Der Nis Randers – oh ja, ich habe ihn gut in Erinnerung. Immer eine der eindrucksvollsten Balladen für mich geblieben.
    Der Zeitraffer macht mich ganz konfus *lach*. Aber hoch interessant, da mit Dir hinunter zu sehen.
    Sind die Segel immer gerafft im Hafen? Ich möchte sie zu gerne mal mit gesetzten Segeln sehen. Alleine schon der Name Windjammer setzt die Fantasien in Gang…

    Es muß ein tolles Erlebnis sein, alles vor Ort zu sehen und nicht nur im Fernsehen.

    Gefällt mir

    • Naja, wo sollen sie denn im Hafen den Wind herbekommen? Wenn du mal nach der Berichterstattung von der Einlaufparade schaust (also nicht nur mein Schnipsel, da sieht man relativ wenig), dann wirst du sehen, dass da viele unter Segeln waren, weil es mal genug Wind gab (Hamburg hat das Problem auch: fast nie steht der Wind gut).
      Ich wäre auch gern live bei der Einlaufparade gewesen, aber tja, die Zeit …
      Hier ist was zur Begriffserklärung Windjammer
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt mir

  3. Pingback: Foddotörn: Sail in Bremerhaven, 15.08.2015 | Jeden Tag ein Zitat, ein Gedanke oder ein Bild.

Ja, eben. Und du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s