Foddotörn: Sail in Bremerhaven, 15.08.2015

Die Sail in Bremerhaven ist der hübschere Bruder des Hamburger Hafengeburtstags. Finde ich. Da wo Hamburg nur noch kommerziell ist, hat man (hatte ich) in Bremerhaven das Gefühl, dass der Schwerpunkt wirklich noch auf dem Rummel um die Schiffe liegt. Open Ships (also: Tage der offenen Tür auf Schiffen) ohne Ende, und jede Menge Leute mit verzückten Gesichtern. Und obwohl wirklich viel los war, nicht dieses „Brechend voll“-Gefühl wie so oft in Hamburg.

Wenn ihr mir also folgen möchtet …

Quelle: ichmeinerselbst, Klicken macht groß

 

2. Bild ganz oben. Seht ihr die Leute? Ja, ganz oben ist die bereits erwähnte Aussichtsterrasse. Von dort sieht man bis zu den Überseehäfen ganz hinten, die allerdings so im Dunst lagen, dass ich darauf verzichte, davon Aufnahmen zu zeigen. Im Vordergrund links ist der „Zoo am Meer“, dahinter lag die Sedov (außen). Auf dem Bild davor sieht man, dass die Kruzenshtern ebenfalls einen Platz draußen bekommen hatte. Auf den Bühnen traten, als wir oben waren, gerade Shanty-Chöre gegeneinander an. Santiano soll Donnerstag dort gewesen sein. Eines von den Schiffen im Innenhafen rechts ist die Mir, rechts ebenfalls die schwedische Götheborg, links die norwegische Staatsraad Lehmkuhl. Und natürlich die allgegenwärtige grüne Alexander von Humboldt II, das Beck’s-Schiff, jawohl, die mit den grünen Segeln, die in Bremerhaven zu Hause ist.

Quelle: ichmeinerselbst, Klicken macht groß

 

Natürlich gab es auf der Weser ständig Gewusel von kleinen und großen Schiffen sowie jede Menge Vorführungen, von den Seenotrettungskreuzern bis … zur Bundeswehr mit ihrem Hubschrauber. Eindrucksvoll war es, aber nicht mein Ding, wenn ich ehrlich bin.
Der Semaphor stand übrigens mal in der Deutschen Bucht und zeigt die Windrichtung und -stärke von Borkum und Helgoland an. Näheres gibt es hier nachzulesen.

Quelle: ichmeinerselbst, Klicken macht groß

 

Bremerhaven liegt auf dem 8. östlichen Längengrad. Und das bedeutet: 14.308 km folgen, dann ist man in der Antarktis. Eine virtuelle Reise um die Welt auf dem 8. Längengrad ist auch das Thema des Klimahauses Bremerhaven.
Maritim ist auch der Zoo am Meer mit seinem Wahrzeichen, dem Eisbären. Der Zoo ist spezialisiert auf wasserlebende und nordische Tierarten.

Quelle: ichmeinerselbst, Klicken macht groß

 

Auf dem Rückweg haben wir noch kurz beim Schaufenster Fischereihafen angehalten, quasi eine Außenstelle des ganzen Spektakels. Hafenflair, Fisch (!), Restaurants und kleine Läden … sah nach einem empfehlenswerten Ort aus, auch ohne Sail. Leider regnete es inzwischen ziemlich durchgängig, und so verzogen auch wir uns wieder Richtung Auto. Und Neptun war sowieso anderweitig beschäftigt …

 

Advertisements

30 Kommentare zu “Foddotörn: Sail in Bremerhaven, 15.08.2015

  1. Toll, absolut toll. Für mich die schönsten der Schönen waren die Wissemara (höre und staune) und die Götheborg. Aber ich glaube, die Augen können gar nicht alles fassen, was es da an Besonderheiten zu sehen und zu erleben gibt.

    Schade, daß das Wetter nicht so war, daß man mit Genuss da herumlaufen konnte.

    Fährt Du denn auch nach Kiel? Dort muß es auch gigantisch sein.
    Oder ist sie nicht jedes Jahr? Ich habe ja keine Ahnung, Du merkst es leicht *lach*.
    Ich bin eine Landratte vom Mittelgebirge vor der Rheinebene mit dem Flüsschen Neckar in meiner Nähe

    Liebe Grüße von mir

    Gefällt 1 Person

    • Neee, stimmt. Absolute Reizüberflutung, diesmal im positiven Sinn. Ich hätte mir auch Wetter ohne Regen gewünscht.
      Die Sail ist alle 5 Jahre in Bremerhaven, dazwischen zieht sie rum. Nächstes Jahr ist sie, glaube ich, in Rostock. Was meinst du mit Kiel? Die Kieler Woche? Die ist jedes Jahr, genauso wie der Hafengeburtstag bei uns.
      Danke fürs Mögen 🙂
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  2. diese große Windjammerparade in Kiel ist innerhalb der Kieler Woche. Ich habe grade mal nachgesehen. Ich dachte eigentlich, es sei eine extra Veranstaltung 🙂 , ist es aber nicht…

    Mögen? Wer würde Deinen heutigen Beitrag nicht sehr mögen, bei alle den super Infos und wunderschönen Fotos, die Du zusätzlich noch beigesteuert hast, liebe Christiane?

    LG von Bruni

    Gefällt 1 Person

  3. Es ist bestimmt auch ein wundervolles Erlebnis.
    Ich habe mal die Einfahrt der Segler in den Hafen gesehen – im TV – und es hat mich fasziniert. Ein Hauch der großen Freiheit 🙂 kam da gezähmt und geschmückt im Hafen an…

    Gefällt 1 Person

        • Die zweite Heimat ist oft die bessere.
          Mir geht es mit dem Rhein-Neckar-Gebiet ähnlich wie Dir mit Hamburg. Ich liebe diesen Fluß, der sich durch HD schlängelt, nachdem er schon durch wundersame Täler strömte und hier nun etwas müde fließt und die Ruhe genießt, die aber oft genug durch die weiße Flotte und anderes durchbrochen wird. *g*

          Ich liebe die beschauliche Ruhe der bekannten Stadt und ihrer Umgebung. Die vielen Ruinen auf den Höhen entlang der Bergstraße und die Örtchen, die wie Perlen auf einer Kette hintereinander gereiht liegen, bis man dann durch eine alte Allee fährt und endlich diesen Blick auf den o. a. Fluß und die große Ruine des Schlosses hat.
          Es ist ein Heimatgefühl und das hast Du auch und ich finde es toll, daß man/frau es haben kann, ganz egal wo…

          Abendliche Grüße von mir

          Gefällt 1 Person

  4. Orr! Jetzt haben sie mir aber die Augen verwuschelsegelrafft und das Wassersehnsuchtorgan ordentlich geflutete, Werteste! Wann wieder? 2020? Notat an mich selbst: Mia anklingeltun und mit Frau Christiane im Bremerhavenhafen andocken! Zwo Bonfortionöslibellchen mit einer Klappe..ähem… beglücken!
    Flinksamstagsgrüße, Ihre Frau Käthe, jetzt großbilderguckend. Und zugetan natürlich. Und nachträglich um erneute Verlinkungserlaubnis bittend. Und endlich stille nun…

    Gefällt 1 Person

    • Allerliebste wertgeschätzteste Frau Käthe, verlinken Sie, verlinken Sie! Und was die Windjammer betrifft: jedes Jahr treibt sich eine erkleckliche Anzahl selbiger auf dem Hamburger Hafengeburtstag und der Kieler Woche herum. Mit Ein- und Auslaufparaden! Lassen Sie also nur ein Wörtlein fallen und …!
      Sonnigsamstagliche Grüße
      Christiane 🙂

      Gefällt mir

Ja, eben. Und du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s