Lieder zum September

1 – 2 – 3 im Sauseschritt … ist der Septemberanfang vorbei. Die Grill-Aktivitäten bei den Nachbarn lassen deutlich nach, abends wird es schon wieder echt früh dunkel und der Weihnachtssüßkram ist in den Läden aufgetaucht. Was liegt also näher als eine kleine Auswahl September-Songs?

Meine erste Wahl ist gefühlt steinalt. Neil Diamond mit September Morn (1979). So sehr, wie ich das Teil mag, so sehr nervt mich das Pathos allerdings irgendwann, und irgendwann ist manchmal ziemlich fix … 😉

 

Wem ich genauso wenig entgehe, ist Greenday mit Wake me up when September ends (2004). Dieser Song ist aber definitiv nicht sehr easy, handelt er doch unter anderem vom Tod des Vaters des Sängers, Billie Joe Armstrong, der sich nach dessen Tod zu Beginn des Monats in sein Zimmer verzog und seine Mutter bat, ihn erst wieder zu wecken, wenn der September vorbei sei.

 

Will ich das so stehen lassen? Nein. Habe ich was Fröhliches? Ja.
Einen Klassiker der Gute-Laune-Musik, ohne sie zu diskreditieren, haben Earth, Wind & Fire mit September (1978) geschaffen, ein Lied, das extra für ein „Greatest Hits“-Album geschrieben wurde und entsprechend einschlug.

 

Habt ihr noch andere September-Musikfavoriten? Dann her damit!

 

Advertisements

24 Kommentare zu “Lieder zum September

  1. Hallöle Christiane….

    😀 😀 😀 …. ich habe jetzt keinen „direkten“ September Song für dich… aber zählt DAS:
    Mein Sohn muss für den Chor das Lied vom Gummibär auswendig lernen…. ICH singe seit Tagen, just jetzt im September, nichts anderes mehr….

    Schnelle aber ganz liebe Grüße … Katja

    Gefällt 3 Personen

  2. Daughtry „September“ lyrics

    How the time passed away? All the trouble that we gave
    And all those days we spent out by the lake
    Has it all gone to waste? All the promises we made
    One by one they vanish just the same

    Of all the things I still remember
    Summer’s never looked the same
    The years go by and time just seems to fly by
    But the memories remain

    In the middle of September we’d still play out in the rain
    Nothing to lose but everything to gain
    Reflecting now on how things could’ve been
    It was worth it in the end

    Source: http://www.directlyrics.com/daughtry-september-lyrics.html

    Gefällt 1 Person

    • Okay, ich „übersetze“ mal …
      Simon Herron – A September Song
      The Shins – September
      Uwe Banton – 11th September (Reggae, yeah!)
      Agnes Obel – September Song
      Scott Hamilton – Maybe September
      Annie Lennox – September In The Rain
      Nina Simone – One September Day
      September When It Comes – Johnny Cash & Roseanne Cash (Danke, da hatte ich nur Schrott gefunden)
      Fiona Apple – Pale September/Never is a promise
      David Sylvian – September/Under Ingrid’s Wings
      Danke schön, Mr. Abendradio! Ich bin dann mal weg … 😉
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  3. Was, den September verschlafen u. dann im Oktober erst erwachen, dem Monat, der mit dem dusteren November liebäugelt?
    Nicht mit mir, liebe Christiane. Ich bin dagegen.

    Bei der September-Musik kann und kann ich mich nicht entscheiden, aber Alter Ego gefällt mir irgendwie am besten von allen .

    Lächelnde Grüße von mir

    Gefällt 2 Personen

Ja, eben. Und du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s