Ruhetag

Schlaf ist ein Hineinkriechen des Menschen in sich selbst.

Der Schlaf ist die Nabelschnur, durch die das Individuum mit dem Weltall zusammenhängt.

(beide Zitate von: Friedrich Hebbel, Quelle)

Den Gang rausnehmen.
Den Tag verschlumpfen.
Die Gedanken auf die Weide schicken.
Die Seele an den Strand.
Nichts müssen.
Alles dürfen.
Faul sein.
Zeit verschwenden.

Morgen ist auch noch … *chhhhhhhhhhhhhhhhrrrrrrrrpppphhhhhhhh*
Genau.

 

schlaf couch – 365tageasatzadayQuelle: Pixabay

 

22 Kommentare zu “Ruhetag

    • Und manchmal muss es ein verbummelter, in kleinen Schrittchen durchwandelter Tag sein. Matter Kopf, matte Glieder. So herrlich, dass es schon wieder anstrengend ist. 🙂
      Dann Ihnen einen wohligen Abend!
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  1. *haha*, liebe Christiane, wohlig verschlumpfte Tage können ganze Legionen von guten Gedanken wecken 🙂

    Einen feinen restlichen Sonntagabend wünscht Dir
    Bruni, total verschlumpft am Läppi hängend *g*

    Gefällt 2 Personen

  2. Schlaf ist eine geheimnisvolle Sache. Am tollsten finde ich die ‚Grauzone‘ zwischen Schlaf und Vollwachsein (Alpha-Phase ?), die mit den kreativen Ideen, die man leider allzu schnell wieder vergisst.
    LG, Ingrid

    Gefällt 1 Person

    • Ja, die mit den lebhaften, besonderen Träumen/Überlegungen, wo beide Welten nach einem greifen, und die in dem Moment immer Sinn machen … und die man sofort aufschreiben muss, sonst sind sie weg ….
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.