Unbesungener Held

Ich kann jeden Tag auf das starren, was nicht okay ist, kann mich davon herunterziehen lassen und über das Leid auf der Welt verzweifeln, ohne es ändern zu können. Das „Böse“ ist da, es ist menschengemacht, Besserung scheint nicht in Sicht.
Ich kann mir jeden Tag Wolkenkuckucksheime bauen und ignorieren, dass in meinem Alltag um mich herum etwas nicht okay sein könnte. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit liegt allüberall der Fokus auf dem Familienglück oder zumindest auf der holden Zweisamkeit und dem Fest der Liiiiiiiebe. Alle anderen verschwinden in dem schwarzen Loch der Wahrnehmung, fallen der Wohlfahrt anheim und kommen in Spendenaufrufen vor.
Doch soll man, wie Maren es in ihrem Äthiopien-Reisebericht so treffend formulierte, niemandem helfen, weil man nicht allen helfen kann? Und worin könnte Hilfe bestehen?

Eine Antwort darauf gibt dieser Clip. Nur eine von vielen. Aber hübsch gemacht. (Man kann deutsche Untertitel einstellen. Sollte irgendwer dennoch eine Übersetzung der englischen Untertitel brauchen, lasst es mich wissen.)

Habt einen guten Tag!

 

 

Advertisements

20 Kommentare zu “Unbesungener Held

    • Werbung, die so ist, ließe ich mir lieber gefallen als das, was man tagtäglich über sich ergehen lässt, wenn man denn in die Flimmerkiste schaut.
      (Ich hab auch geschluckt, aber ohne dich hätte ich das nicht zugegeben.)
      Danke!
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  1. Ein gutes Video, ein sehr berührendes, eines, das deutlich zeigt, daß sich Hilfe lohnt und das überaus große Nachdenken darüber, ob Hilfe an der richtigen Stelle ankommt, das sollte nie dazu führen, von jeglicher Hilfe schon im Vorhinein vorsichtshalber abzusehen…

    Lieber Gruß von mir an Dich
    liebe Chrisitiane

    Gefällt 2 Personen

    • Ich kenne Beispiele für ersteres und zweifle an letzterem. Allerdings bewege ich mich nicht in diesen Kreisen, daher gebe ich die Frage an dich zurück, wie häufig das ist. Ich würde ein derartiges Verhalten als „gute Unternehmertradition“ bezeichnen, es scheint mir aber nicht (mehr) sehr verbreitet zu sein. Im Zeitalter multinationaler Konzerne ließe ich mich gern vom Gegenteil überzeugen.
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 3 Personen

      • Firmen haben klar umrissene Ziele und Vorgaben, die du gefällig umzusetzen hast. Nur dann lockt der fette Scheck. Es gibt nun Experten, die das sofort dementieren. Arbeitslose durch Sanierungen? Statistisch stimme das doch nicht! Blöd nur, ich weiß es besser, ich habe BWL studiert. Und kann dir auch statistisch belegen, warum es durch zunehmende Erderwärnung wieder mehr Piraten gibt. Soll ich?

        Ich habe einige Aufträge abgelehnt, die Menschen den Job gekostet hätten. Prompt war ich „arbeitslos“ und der Ruf ruiniert. Zumindest bei diversen Unternehmern, auf die ich gern verzichten kann. Ja, kann. Ich habe mehr als nur diesen Job. Vielleicht schreibe ich noch einen Artikel darüber, den ich dann aber stark verfremden muss.

        Grüße aus dem Elfenheim

        Gefällt 2 Personen

        • DAS ist die Welt, die ich kenne, auch wenn ich immer nur auf der Seite der potenziell Betroffenen war. Und mit Statistiken kann man alles belegen … (obwohl, Piraten? Hmmmmm.)
          Mich würden deine Erfahrungen interessieren, aber ich werde dich nicht dazu aufrufen, dich in die Nesseln zu setzen. Ich muss nicht alles wissen.
          Liebe Grüße an euch
          Christiane

          Gefällt mir

        • Du kannst Statistiken so darstellen, dass sie ein angenehmes Resultat ergeben. Falsch bleiben sie trotzdem. Zahlen sind so einfach zu manipulieren … wie Menschen. Ich gehe jetzt Kinder manipu … ähm … trainieren. Die sind so erfrischend ehrlich. 😉

          Gefällt 1 Person

Ja, eben. Und du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s