Katastrophenalarm

Zuerst wollte ich die Geschichte „Mein schönstes Ferienerlebnis“ nennen, aber dann dachte ich, bis die Ironie auffällt, haben alle schon weitergeklickt. Hier ist eine 10-Wort-Geschichte nach dem Aufruf von Tausend, weitere Bedingungen: ein Brief, und nicht länger als 1.500 Zeichen, was prinzipiell betrüblich wenig ist. Aber danke für die Idee, ich hatte echt Spaß.

Die vorgegebenen Worte sind: Schnabel, Zikade, Tau, Esel, Sonnenfinsternis, Eyeliner, Fahrradlenker, Mathe, Paul, Umsatz – das alles wie immer in beliebiger Reihenfolge. 1.500 Zeichen ab jetzt:

 

Liebe Hanna,

hier geht der Punk ab, und natürlich bin ich an allem schuld. Hatte ich dir erzählt, dass ich mir, als Mama den Griechenland-Urlaub gecancelt hat, so ein Insekten-Blechtröten-Geräusch als Klingelton runtergeladen habe? Voll geil. Nervt tierisch. Zikaden in Nordfriesland. YES!

Es fing damit an, dass meine Schwester unbedingt auf dem Esel ins Dorf reiten wollte. Sie kann nicht reiten, du weißt aber auch, dass sie immer im Mittelpunkt stehen will. Warum ist auch klar. Ich glaube, der Idiot heißt Paul und wohnt auf dem Campingplatz. Sie sagt, er ist gut in Mathe und kann ihr Nachhilfe geben, aber nicht mal Mama glaubt das. Das Einzige, was seitdem stark gestiegen ist, ist der Umsatz an Eyeliner im Dorfladen.

Da Mama nicht völlig doof ist, sollte ich mit ins Dorf. Ich also auf dem Fahrrad über die Feldwege, Jule auf dem Esel hinterher. Was passiert? Mein auf super-laut gestelltes Handy geht los, der Esel erschrickt, rennt in mich rein und gibt Gas, ich fliege über den Fahrradlenker, Jule vom Esel und auf mich drauf und … Sonnenfinsternis. Ich glaube, ich war echt paar Minuten weg oder so. Jule ist knapp an der Schnabeltasse vorbeigekommen, die ist übel auf die Fresse geknallt, und ich habe einen fett verstauchten Knöchel. Jetzt hängen wir hier in der Ferienwohnung rum und gucken Uralt-Videos, die Mama ausgegraben hat. Schon mal von Pan Tau gehört? Ich sag jetzt nix.
Der Esel hat übrigens allein heimgefunden.
Regnen tut’s auch. Nur noch drei Tage.

Deine Leonie

 

Esel – 365tageasatzadayQuelle: Pixabay

 

Advertisements

54 Kommentare zu “Katastrophenalarm

  1. Esel abschminken ist ja fast noch besser als die Supergeschichte, die sich mit soooo wenigen Worten zufriedengebern mußte, um den Anforderungen zu genügen 🙂

    Du hast es scheinbar geschafft (ich habs ja nicht nachgezählt)
    und ich fand die Geschichte wirklich sehr geschickt gelöst und Pan Tau war ja auch immer für eine Überrachung gut 🙂

    Und ne echte Katastrophe ist´s natürlich wirklich, uralte Videos gucken zu müssen, weil sonst nix mehr abgeht *g*

    Lieber Gruß von Bruni

    Gefällt 2 Personen

    • Nachdem meine allerliebste Freundin sich ein Wolfsheulen als Klingelton aufgespielt hat, bin ich endgültig überzeugt, dass es nichts gibt, was nicht als Klingelton Verwendung findet – warum also nicht Zikaden (oder Enten)? 🙂
      Gute Nacht, werte Fee … 😉
      Christiane ⭐

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Ein Kaff mit K | Irgendwas ist immer

  3. Pingback: Wie Fuchs und Hase keine Freunde wurden | Irgendwas ist immer

Ja, eben. Und du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s