Einparken kann doch jede/r!

Der Mitmachblog hat diese Woche „Frau am Steuer“ als Thema. Na, da gebe ich doch gern meinen höchstpersönlichen Senf dazu!

 

eingeparkt – 365tageasatzadayQuelle: Pixabay

 

Advertisements

30 Kommentare zu “Einparken kann doch jede/r!

  1. Liebe Christiane,
    da ich keinen Führerschein habe, kann ich hier ja kaum mitreden.
    Angesichts meiner Rechts-Links-Schwäche würde ich wahrscheinlich reihenweise Fahrschullehrer an den Rand des Nervenzusammenbruchs bringen – oder katapultieren ;-) .

    Ich kann allerdings hervorragend Parkplätze „bestellen“, meine mich gelegentlich chauffierenden Freunde und Freundinnen bitten mich stets, einen passenden Parkplatz herbeizuwünschen, und das funktioniert fast immer. Sogar in Düsseldorf auf der Oststraße habe ich das einst zum ungläubigen Staunen meines damaligen Freundes geschafft.

    Fußgängerische Grüße von
    Ulrike :-)

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Ulrike, ich kannte einen Mann mit Rechts-Links-Schwäche, bei dem funktionierte Zeigen hervorragend. Ich gebe zu, dass ich es nicht nur als Fahrschüler extrem nervig gefunden hätte, hätte man mir vor dem Gesicht herumgewedelt. Vermutlich hätte ich irgendwann gebissen … Er nun wiederum (auch ein Nicht-Fahrer) war ansonsten Instruktionen wie „das andere Links“ durchaus zugänglich ;-)
      Parkplatzhexen praktiziere ich hingegen auch, eine seeeeehr nützliche Fähigkeit!
      Lächelnde Abendgrüße
      Christiane

      Gefällt 2 Personen

      • Ja, die richtige Richtung ZEIGEN kann ich auch, aber wehe, ich sage etwas erläuterndes dazu, dann ist die Verwirrung komplett. Es ist mir schleierhaft, wieso ich exakt weiß, wo welche Seite ist, und ich trotzdem so häufig das falsche Wort sage. Es könnte mit meiner SYNÄSTHESIE zusammenhängen.
        Schön, daß Du auch Parkplatzhexen beherrschst – das funktioniert ja auch in allen Himmelsrichtungen. ;-)
        Gutenachtgruß

        Gefällt 2 Personen

        • Ja. Bzw. dass in diesem Moment nicht dein Sprachzentrum reagiert. Besagter Mann war nicht synästhetisch – er hatte keinen Bezug zu den Wörtern, vermute ich.
          Parkplatzhexen kommt völlig ohne Richtungsangaben aus ;-)

          Gefällt 1 Person

  2. *lach*, ich beherrsche es ganz und gar nicht, dieses Parklücke herbeihexen…
    Meine jüngere Tochter schafft es dagegen vorzüglich :-)

    Ich bin auch nicht so besonders gut im Rückwärtseinparken und trotzdem finde ich Lücken – immer und immer wieder.
    Weiß auch nicht, woher die immer kommen *g*. Sie schleichen sich scheinbar an. Manchmal liegen sie aber ein Stückchen entfernter oder in einem zufällig vorbeifliegenden Parkhaus, in das ich sogar wieder zurückfinde, nur suche ich dann manchmal mein Auto ein Weilchen :-)

    Liebe Montagsgrüße von Bruni

    Gefällt 2 Personen

  3. *lach*, stimmt, es ist Dienstag.
    Da merkst Du deutlich, wie verpeilt ich nach dem langen Wochenende bin
    Über Autofahren und Einparken, Unterschiede in diesem Bereich, lassen sich wirklich Romane schreiben.

    Herzlichst Bruni

    Gefällt 1 Person

  4. Ich parke immer wunderbar ein, nur steht das Auto dann oft 1m von der Bordsteinkante entfernt, für mich müsste so eine Hebeeinrichtung erfunden werden, die mich sanft nach rechts oder links an die Kante hebt.-:))) In Parkhäusern merke ich mir auch selten meinen Platz, aber zum Glück blinken ja jetzt die Lichter, wenn man die Tür öffnen möchte und dann schaue ich nach dem aus, was da gerade mit mir flirtet:))
    Wenn es beim Einparken wirklich schwierig wird, lasse ich mir von Passanten helfen und habe damit meist Glück.
    Aber meine Hochachtung gilt all denen, die das sofort mit dem richtigen Augenmaß und dem richtigen Dreh hinkriegen.
    Ich sehe das alles mit Humor und besitze eh kein Auto mit dem neuesten Schnickschnack, das ist was für technikverrückte Männer zum Spielen -:)))
    Lieber Gruß vom nassen Dach in Hanau (in Mcpom war das schönste Wetter).
    Karin

    Gefällt 1 Person

    • Wenn du dein Auto in die Parklücke bekommst und es nur zu weit weg vom Bordstein steht, könntest du es hinbekommen – wenn es dich interessieren würde. Tut es offensichtlich nicht, das ist eine völlig legitime Entscheidung :-)
      Als ich noch auf der anderen Seite der Elbe wohnte, musste ich mein Auto in dem meine Wohnung umgebenden Straßengewirr öfter mal suchen – ich habe mich einfach nicht mehr erinnert, an welchem Straßenrand ich die Karre nun wieder abgestellt hatte. Und nein, ich war nicht breit, ich hatte es einfach vergessen …
      Liebe Grüße aus Hamburg mit strahlendem Sonnenschein
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  5. „Männer wollen immer den neuesten Hype“ So So! Die coolen Männer von heute, die Hippster, die Jungs mit den geölten Bärten, die wollen immer nur alte Sachen. Gibt es jede Woche ein neues Magazin drüber. Ist also auch wieder ein neuer Hype. Seufz!

    Gefällt 2 Personen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.