Der nächste Schritt

[Es ist] besser zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

(Giovanni Boccaccio, Decamerone, 3. Tag, 5. Erzählung, Quelle)

 

Ich hatte doch versprochen, euch über den Fortgang meiner Tattoo-Angelegenheit auf dem Laufenden zu halten. Nun, heute hat die Hautkünstlerin meines Vertrauens (ich mag die Wortschöpfung „Tattoo-Artist“ nicht) ihr Terminbuch für das 1. Vierteljahr 2017 geöffnet, und meine Mail an sie mit der Bitte um einen Termin ist raus. Waaaah! Ich bin doch bisschen aufgeregt …  😉

Daumen dürfen gern gedrückt werden, sie ist überlaufen. Nähere Infos zu Studio und Motiv vorab gern per Mail oder vielleicht schon beim nächsten Update … Stay tuned, wie es so schön heißt!

Euch noch einen schönen Sonntag!

 

Das Abenteuer beginnt – 365tageasatzadayQuelle: Pixabay

 

Advertisements

51 Kommentare zu “Der nächste Schritt

        • Ein Neandertaler mit viel Brusthaar? 😂
          Nein, Spaß beiseite. Ich bin ja ein wenig zurückhaltend, was bewusste Körperverletzungen angeht, und frage mich ob uns das Leben nicht genug zeichnet, mitunter auch sichtbar. Aber ich verfolge das dann doch auch mit einem gewissen Interesse, den eine bewusste Entscheidung einer 16 jährigen unterscheidet sich dann doch von der einer etwa 36 jährigen…
          Also schaun wir mal…
          🙃

          Gefällt 5 Personen

        • Etwa 36. Wie, ich jetzt? Schmeichler … aber schönen Dank *breitgrins*.
          Ich hatte in meinem vorhergehenden Post und in den Kommentaren schon was dazu geschrieben, dass ich bei den meisten Tattoos bisher gedacht habe „Oh Gott, wie schrecklich“ oder „Ja, hübsch, aber das mir für den Rest meines Lebens?“. Von daher kann ich deine Einwände sehr gut nachvollziehen, und dass du (oder andere) hinterher dir auch an den Kopf greifst und eines von beiden sagen könntest, ist mir durchaus bewusst. Tja. 😉
          Ich jedenfalls finde mein Tattoo in spe ausnehmend ästhetisch und künstlerisch, bin mit meiner Entscheidung glücklich und harre der Dinge, die da hoffentlich auf mich zukommen.
          Liebe Grüße zum Sonntagabend
          Christiane

          Gefällt 4 Personen

        • Ich glaub wenn ich nicht wüsste, dass du dir das genau überlegt hast, hätte ich auch nicht viel gesagt. Aber da bin ich mir zwischenzeitlich sehr sicher. Das zeigt dein Blog und die Diskussionen darin, da ist eben nichts Larifari. Sicherlich trägt auch dazu bei, dass ich … aber nein, auch das ist mal wieder eine andere Geschichte…
          Darüberhinaus finde ich, ist dieser Prozess der Entscheidungsfindung überaus interessant, und extrem abhängig von den Themen. Für mich subjektiv wichtige Themen trage ich lange alleine mit mir aus, bevor ich überhaupt im Ansatz eine Diskussion zulasse, die ja manchmal unvermeidlich ist. Aber bis auf wenige Dinge ist zumindest bei mir eine Entscheidung eine Entscheidung. Und ich bin immer gut damit gefahren. Vielleicht auch, weil es die Alternative dann eben nicht gab.
          In diesem Sinne, eine gute Woche und einen LG.

          Gefällt 2 Personen

        • Entscheidungsfindung ist ein spannendes und weites Feld. Diese Entscheidung zieht sich bei mir ja echt schon lange hin, und ich finde es wirklich interessant, dass ich nicht früher beschlossen habe, dass „jetzt“der Zeitpunkt dafür ist.
          Ich glaube im Übrigen, wir sind uns bisschen ähnlich. Auch ich fälle meine Entscheidungen bei mir wichtigen Themen erst mal selbst, bevor ich sie zur Diskussion stelle. Wonach ich gern frage, sind Aspekte, die ich übersehen haben könnte – die Sache mit dem Schmerz beim Tätowieren zum Beispiel hatte/habe ich nicht auf der Rechnung, nachdem ich recherchiert hatte, dass meine Wunschregion zu den schmerzärmeren zählen soll. Und dann würde ich ggf. meine Entscheidung überdenken, ja, klar.
          Jetzt interessiert mich natürlich dein Gedanke hinter „Sicherlich trägt auch dazu bei, dass ich …“ Klingt für mich so, als ob das an den Gedanken zu meinem Blog anknüpft, und wie andere meinen Blog sehen, interessiert mich immer.
          Hamburg ist schon grau. Dir dennoch einen guten Start in die Woche und liebe Grüße!
          Christiane

          Gefällt 1 Person

        • Ich glaub, was ich da im Sinn hatte war nicht so großartig, eher so eine Gedankenflut angefangen von persönlichen Erfahrungen aller Art bis hin zu merkwürdigem Verhalten in Kommentiersträngen, das hätte den Bogen jetzt überspannt. Ich muss ich da manchmal bremsen. Und jetzt ist es irgendwie weit weg.
          Nun ja, der Start in die Woche hat stattgefunden, sagen wir mal so. Und schlecht war er nicht. Aber diese Woche muss ich wohl nochmal tief Luft holen, bis Freitag ist ein weiter Weg.
          Und schon wieder einen schönen Abend!

          Gefällt 1 Person

  1. Wenn dein Motiv zu dir passt, kann es auch Fell haben. Das von meinem Bruder auf dem einen Arm hat Federn und kann streng gucken, ist aber auch sehr mächtig und graziös. Das auf dem anderen kann schwimmen, doof gucken und hat es sich in einem früher gestochenem Tribal bequem gemacht.

    Gefällt 1 Person

  2. oh,
    ich denke wie autopict, doch bei meiner Jüngeren wurde es ein wunderschönes sehr filigranes Muster aus Ranken und sehr zartern Blüten wie ein kleines Gemälde, das man immerzu ansehen kann, weil es so zauberhaft ist.
    Trotzdem sehe ich diese unnötigen schmerzhaften Stiche einfach nicht ein.

    Ich wünsch Dir gutes Durchhaltevermögen, wenn es denn sein muß 🙂

    Gefällt 2 Personen

    • Neeeee. Nur da ich mir eben nicht irgendein Motiv aus dem Netz gesammelt habe und dann damit in einem Studio vorgetreten bin, sondern von einer Tätowiererin ihr eigenes Design gestochen habe möchte, bin ich auf ihre hochherrschaftliche Zeitplanung angewiesen. Du hast insoweit recht, als es mir ganz angenehm war, nochmals bisschen länger darüber nachdenken zu können. Allmählich dürfte es aber losgehen …
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  3. Es ist hoffentlich es nur ein winziges Felltier ? Bei einem Mäuschen pass auf, da attackiert Dich sonst Dein Fellträger -:)))
    Ich weiß immer noch nicht, ob ich Dir Glück zum baldigen Termin wünschen soll, da es aber so ein wirklicher Herzenswunsch von Dir ist, drücke ich jetzt ganz fest den Daumen, daß die Tätowierkünstlerin bald Zeit für Dich hat und wir endlich dieses Schmuckstück am Schmuckstück zu sehen bekommen -:)))

    Gute Nacht, liebe Christiane

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Karin, mein Fellträger attackiert mich, wann immer der Gedanke durch seinen dicken Katerkopf schießt und er derartige Erziehungsmethoden für notwendig hält 😉
      Und das „Mäuschen“ wird sicherlich nicht unter eine 2-Euro-Münze passen, so was finde ich albern … außerdem passt das nicht zum Motiv.
      Danke fürs Daumendrücken und liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  4. Kennst Du die Künstlerin Anita Albus? Ich habe sie schon auf meinem Blog präsentiert? Sie malt u.a. winzig kleine Miniaturen in Öl, zauberhaft und man kann sich gar nicht vorstellen, wie diese Dinge entstehen auf so kleiner Fläche und auch zu ihren anderen Gemälden braucht sie unendlich viel Zeit, um die Echtheit zu übermitteln. So ähnlich stelle ich mir jetzt Deine bzw. der Tätowiererin Creation vor.Und gegen die Größe eines 2€Stücks ist gar nichts zu sagen!, da ziehe ich alle Bedenken zurück.-:))
    Jetzt wächst die Spannung immer mehr….

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Tattoo in Sicht! | Irgendwas ist immer

  6. Pingback: Tattoo: Mörder in spe | Irgendwas ist immer

Ja, eben. Und du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s