Und wie mag die Liebe

Da laufe ich gestern durch die Blogs. Kommt öfter vor. Und ein Halbsatz trifft mich und lässt eine Erinnerung schwingen. „… die Liebe bemessen. Wie kam sie mir und wie könnte ich …“

„Und wie mag die Liebe dir kommen sein“, raunt es in mein inneres Ohr, eine weibliche Stimme, eine feierliche Stimmung. „Kam sie wie ein Sonnen, ein Blütenschnein …“ Ach, du bist es! Rilke! „Ein Glück löste leuchtend aus Himmeln sich los | und hing mit gefalteten Schwingen groß | an meiner blühenden Seele …“

Da ist nun alles drin, was ich an Rilke mag. Auch und vielleicht gerade, wenn/weil die Umsetzung im Alltag ein bisschen mau aussieht. Daher muss das jetzt in diesen verregneten Hamburger Mittwochmorgen.

 

Und wie mag die Liebe dir kommen sein?
Kam sie wie ein Sonnen, ein Blütenschnein,
kam sie wie ein Beten? – Erzähle:

Ein Glück löste leuchtend aus Himmeln sich los
und hing mit gefalteten Schwingen groß
an meiner blühenden Seele…

(aus: Rilke, Lieben, ganzes Gedicht hier)

Wer wissen will, wer mir da ins Ohr geflüstert hat: Cosma Shiva Hagen, Rilke-Projekt II „In meinem wilden Herzen“. Hier nachhören, ich hoffe, es bleibt lange online.

Vielen Dank für die Worte, liebe Käthe, vielen Dank für das Projekt, liebe Graugans!

 

Calla | 365tageasatzadayQuelle: ichmeinerselbst

 

Merken

Merken

Merken

Merken

28 Kommentare zu “Und wie mag die Liebe

  1. Ja, schöner kann man es nicht sagen. Danke fürs Erinnern an diesem trüben Morgen, Christiane. Und der Alltag, ach… mit dem hatte ja auch der Meister der Worte seine Schwierigkeiten. Darf man gar nicht dran denken beim Lesen.

    Gefällt 5 Personen

    • Ach, der Alltag. Manchmal hilft es, sich zu erinnern, dass auch die Meister „nur Menschen“ sind/waren. Ich wünsch mir auch so oft alles perfekt. Eigentlich Schwachsinn, klappt eh (fast) nie.
      Aber ich mag Regen. Nur heute hätte ich gern mehr Zeit zum Vor-mich-hin-Träumen …
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 4 Personen

  2. So schön! Wo ist eigentlich mein „Rilke-Projekt“ abgeblieben, ich hatte es auf dem alten rechner, scheint nicht mit umgezogen zu sein, so schade!
    danke, liebe Christiane, ich schick dir nen dicken Sonnenstrahl und ein Stück Blauhimmel, wir haben immer noch viel davon!
    herzlichst
    Ulli

    Gefällt 3 Personen

  3. Man findet bei ihm eben immer zu jeglicher Gemütslage etwas, dem Großmeister im Schreiben und dem Versager im menschlichen Bereich. Doch seine Verse treffen immer den Ton, den ich vernehmen möchte, den ich in dem und dem Augenblick brauche und ich werde schwach und bete sie (nicht ihn) an.
    So wenig gibt es doch gar nicht in youtube zum Rilke-Projekt???? Ist auch schon wieder 10 Jahre alt, kaum zu glauben.
    Ich habe mir neulich den Cornet mit Oskar Werner mal wieder angehört.
    Kennst Du diese Seite?
    https://mitrilkedurchdasjahr.blogspot.de/
    (wenn Du den Link wieder löschen möchtest, dann mache das bitte)
    Liebe Abendgrüße vom langsam wieder trocknendem Dach an Dich

    Gefällt 3 Personen

    • YouTube: Das letzte Mal, als ich gezielt gesucht habe, war jemand mit dem großen Besen durchgegangen und hatte sehr, sehr viel von dem, was auf den CDs war, entfernen lassen. Freut mich zu hören, wenn es wieder mehr geworden ist.
      Ja, auf den Cornet bin ich neulich auch gestoßen. Und ja, er trifft den Ton, ich verstehe dich gut.
      Liebe Grüße, ich glaube, es regnet noch immer
      Christiane

      Gefällt 2 Personen

  4. Liebe Christiane,
    ich sende nun ganz rotwangenflammige Grüße gen Norden und wünsche Ihnen einen warmregenbetuchten Abend dazu. Die Kerzen leuchten und alle vergangenen, aber nicht vergessenen Lieben mögen Ihnen in ihrer ganz eigenen Art nur gut erinnerlich sein.

    Herzlichst zugetan, Ihre Käthe.

    Gefällt 3 Personen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.