Lieder in den Wind gesungen | abc.etüden

Lieder in den Wind gesungen, sie sind verführerisch. Auf der großen Wiese tanzte sie für sich allein, hingegeben an die Bewegung, versunken in ihren eigenen Rhythmus, zu einer Musik, die nur sie zu hören schien. Die Sonne fing sich in ihrem langen, hellen Haar, das wie Gold funkelte. Er war bezaubert. Plötzlich fühlte er sich ungeschlacht und tölpelhaft vor so viel Anmut. Bis in alle Ewigkeiten wollte er ihr zusehen, ihr Lachen hören, ihr folgen, sich nie mehr von ihr trennen.
Als hätte sie seine Gedanken gespürt, wirbelte sie auf ihn zu. Staunend braune Augen blickten in leuchtend grüne. Sie streckte ihre Hand nach ihm aus, er nahm sie. Man hat keinen von beiden jemals wieder gesehen.

 

Verwunschene Wiese | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay

 

Weils so Spaß macht, eine Feengeschichte für die Textstaub’schen abc.etüden, KW 5/ 17. Kürzestgeschichten in 10 Sätzen um die Liebe oder so. Vorgegebene Wörter diese Woche: Hand, Wind, Gold.

 

34 Kommentare zu “Lieder in den Wind gesungen | abc.etüden

  1. So bezaubernd!!!!
    Ich sehe Feenstaub durch die Luft fliegen…
    Ich grüß Dich herzlich und nahezu entgrippt!
    Simsalabim und Hexentrara…mit dem Besen in die Luft und schon bald bin ich da…kicher…

    Gefällt 3 Personen

  2. Eine Feengeschichte mit *Hand und Fuß*, oder hätte ich besser geschrieben, mit Hand und Füßchen?

    Fein gezeichnet ist sie und Feenstaub liegt nun in der Luft, liebe Christiane. Paß auf den Fellträger auf, er spitzt schon seine Ohren. Gleich wird er niesen … *lächel*

    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.