Alles Fake! | abc.etüden

Jener Menschenmann hatte sie damit gelockt und gefüttert, seine Gebeine sollten auf dem tiefsten Meeresgrund verrotten, er war schuld! Sie erinnerte sich immer noch an seine Küsse und den eigenartigen, leicht süchtig machenden Geschmack der knusprigen Kügelchen, wenn sie sie von ihrer feuchten Haut aufgeleckt hatten. Nun, Backerbsen wurden eindeutig überschätzt, wie Männer auch und die Sache mit den Beinen! Frei sein, ha: Alles Fake.
Sie schlug missmutig mit dem Schwanz, schwamm ein wenig und schnitt ein paar besonders aufdringlichen, tittenstarrenden Jugendlichen eine böse Grimasse, was diese mit einem Handy-Blitzlichtgewitter quittierten. Im Tropenaquarium war sie die Hauptattraktion, und wenn sie Pech hatte, würde sie bis an ihr Lebensende nichts mehr außer den Wänden des größten Beckens und dem Gemüse, was sie hier Wasserpflanzen nannten, sehen. Wenn sie daran dachte, dass sie im Korallenriff Königin hätte werden können! Bitter genug, dass ihre einzige Chance jetzt war, dass einer der geilen Wärter für ihre Befreiung seinen Job riskierte. Aber nein, sie hatte ja diesen fatalen Hang zu Höherem, musste sich ja unbedingt in einen Fußgänger verlieben.
Sie brauchte dringend eine gute Idee.

 

abc.etueden schreibeinladung 07.17 2 | lzVisuals mit freundlicher Genehmigung von ludwigzeidler

 

KW 7/ 17: Wieder die sehnsüchtig erwarteten (ja, okay, ja) Worte aus dem Schreibprojekt des Herrn Textstaub für diese Woche und meine Irritation, als sie sich als Königin, Backerbsen, Korallenriff (danke für das Kopfschütteln, liebe Grete, edle Spenderin) herausstellten. Ich hatte gestern genug anderes zu tun (unter anderem Maskenzauber an der Alster (also ich mit der Kamera, nicht gewandet), Bilder folgen hoffentlich bald), aber dieses Mal dauerte es, bis ich sortiert hatte, wer spricht und was eigentlich los ist. Ach, es macht einfach Spaß.

 

Merken

Merken

Merken

Advertisements

65 Kommentare zu “Alles Fake! | abc.etüden

  1. Eine grantige Meerjungfrau im Aquarium, großartig. Ich habe sehr gelacht. Ich dachte dabei an ein riesiges Aquarium in Lissabon , wo oft Taucher in den Wasserbereichen unterwegs sind. Vielleicht habe ich da einmal einen Fischschwanz übersehen 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Sie sollte eher einem Hamburger Reeder schöne Augen machen, damit der auf die Idee kommt, sie ans Bug seines Segelschiffes zu verbannen, Bedingung ihrerseits: Verbringung zu ihrem Riff.
    Wie sie dann von dort wieder ins Wasser kommt…dafür wärst Du wieder zuständig -:)))

    Gefällt 2 Personen

  3. ich hab ich schon sehr amüsiert beim Kommilesen
    Grinsend hab ich Deine Geschichte gelesen, die sich doch sehr von den anderen unterscheidet.
    Eine megagute Idee hattest Du da, liebe Chirtiane, und ohne eine Fortsetzung lassen wir Dich alle hier nicht raus.
    Villeicht solltest Du Dich für drei passende Worte einsetzen, die auch noch hilfreich sein könnten 🙂

    1. Reeder und dann nur noch zwei Unbekannte

    Verschmitzte Mittagsgrüße von Bruni

    Gefällt 2 Personen

  4. Du weisst doch, dass ich nicht schreiben kann, ich kann nur spinntisieren🤗aber dieses Traumwetter heute hier, war Verursacher meines Unsinn, 4 Stunden draußen in der Sonne gegessen, Wonne pur.
    Lieber Gruß aus der jetzt wieder Stube
    Karin

    Gefällt 1 Person

        • Ich meine, es ist besser bei Dir aufgehoben, weil man zu meinem Ende ja auch die Vorgeschichte nebst der Kommentare dazu kennen sollte….unser Entwicklungsroman in Kurzform ist dann schlüssiger.
          Dieses Schreibprojekt ist in seiner Vielgestaltigkeit faszinierend und es ist ein Vergnügen, es leserisch zu begleiten.
          Raus mit Dir heute in die Sonne, sei mal pflichtvergessen, morgen soll es schon wieder vorbei sein mit der Pracht.
          Lieber Gruß
          Karin

          Gefällt 1 Person

  5. ich komm ein bisschen spät- ja nu, so isset – war aber schön 😉

    nun, alle, fast alle, haben es gesagt und ich will auch mehr, UNBEDINGT und das Schöne ist, es ist schon da, aber nun kommt wieder die kleine Hävelfrau in mir durch und schreit ganz unverschämt mehr, mehr, gute Christiane schreib mehr 🙂
    ❤ lichste Spätabendgrüsse
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Sirenengesänge | abc.etüden | Irgendwas ist immer

Ja, eben. Und du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s