Polonaise mit Meeresfrüchten | abc.etüden

Im großen Saal der Kuranstalt Rosenhof tobte der Tanztee. Um ihn herum. Schön, er hatte das Leben nie für eine Hängematte gehalten und erst recht nicht für einen Ponyhof, aber wer bitte hatte ihm diese Unsäglichkeit eingebrockt, und warum, warum nur hatte er eingewilligt, zur Kur mitzukommen?
Er sah resigniert zur Tanzfläche, wo der Grund beschwingt einen rüstigen Herrn anstrahlte. Das Urteilsvermögen seiner Holden war auch schon mal besser gewesen.

„Und wenn die ganze Erde bebt und die Welt sich aus den Angeln hebt: Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern, keine Angst, keine Angst, Rosmarie!“ Eine Polonaise drohte sich zu formen; auch das noch. Sie würden ihn bestimmt gleich holen kommen. Der alte Schlager ließ ihn unwillkürlich an das Mittagessen denken, und sein Magen hob sich. Er hatte Meeresfrüchte doch noch nie gut vertragen.

 

abc.etueden schreibeinladung 11.17 3 | lzVisuals mit freundlicher Genehmigung von ludwigzeidler

 

Für die abc.etüden des Herrn Textstaub: 3 Worte, maximal 10 Sätze. Die Worte stammen in dieser Woche von Melanie Coupar und lauten: Hängematte, Urteil, Meeresfrüchte.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Werbeanzeigen

38 Kommentare zu “Polonaise mit Meeresfrüchten | abc.etüden

    • Ach danke, ich habe mir einen bruddelnden (Schwaben, korrigiert mich, falls ich das Wort falsch benutze) älteren Herrn vorgestellt, der sich unter Menschen leicht verloren fühlt, aber seiner Frau zuliebe mitgegangen ist … ;-)
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 2 Personen

      • Sowas kenn ich: erst „dir zuliebe“ mitreisen und mir dann den Spaß verderben, dabei ständig wiederholen, dass man es ja „dir zuliebe“ getan hat. Madame soll gefälligst dankbar sein und mit ihm leiden, ihn knuddeln und für alle Fälle Magentabletten in ihrer Tasche mitführen.
        (dieser Kommi ist nicht autobiografisch, ich war nie in einer Kur ;)

        Gefällt 2 Personen

        • Ich auch nicht, aber ich kenn den Typ. ;-)
          Ich wäre mir bei ihm jetzt nicht sicher, warum er sich unter Menschen nicht wohl fühlt und ob er wirklich möchte, dass sein holdes Eheweib an seiner Seite klebt, ich könnte mir auch gut vorstellen, dass er einfach kreuzunglücklich ist, weil Tanzen eh nicht sein Ding ist, weil er Magenschmerzen befürchtet und ältere, „beschwingte“ Leute in Mengen nicht abkann – Wer ist hier alt? Er doch nicht. Und außerdem macht er sich nicht zum Affen.
          ;-)

          Gefällt 2 Personen

  1. Ohja, ich hätte auch Angst zur Polonaise aufgefordert zu werden. Schwitz! Die Situation Tanztee kenne ich gut aus früheren Tagen in unserem Kurstädtchen.

    Schöne Geschichte hast du dir da mal wieder ausgedacht.
    Gut Nacht.
    P

    Gefällt 1 Person

    • Aaaach schau mal, dann bist du vermutlich eine, die mir sagen kann, dass und ob es derartige Kurveranstaltungen noch gibt. Schön, dass du dich mit dem Herrn solidarisierst, dem einsam Sitzenden, wenigstens eine/r!
      Liebe Grüße am Morgen
      Christiane ;-)

      Gefällt mir

  2. *lach*, eine tolle Geschichte, liebe Christiane.

    Ich kann es mir so gut vorstellen, wie es IHM ging und ich fühle mit ihm – sehr
    Ich möchte nicht mal einen Tanztee mit Rock´ n Roll miterleben… Huch, nein

    Liebe Grüße von mir

    Gefällt 1 Person

    • Für mich haben derartige Veranstaltungen ganz leicht so was Krampfiges. Auch nicht mein Ding.
      Aber möglicherweise, so als Beobachter, die ganzen Eitelkeiten … Hm.
      Also, Park würde bei mir gehen, wenn ich kommen und gehen kann, wie ich will.
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt mir

  3. Es ist dort ein ziemlich dusterer Eingang und recht davon liegt ein langweiliges einstöckiges Flachdachgebäude mit Fenstern ringsum. Da konnte ich gut hineinsehen und die Musik hallte bis zu mir hinaus. Das Verkrampfte , aber auch die Freude der durchweg älteren Herrschaften konnte ich erkennen und es rührte mich auch irgendwie

    Liebe Grüße von mir
    Deshalb konnte ich gut beobachten

    Gefällt 1 Person

  4. Die Tanztees kommen wieder in Mode: hier in der Frankfurter Gegend rüsten die Edelhotels auf und bieten auch vermehrt den Hightea an. Altendiscodating beim Slowfox 😊Zu Deinem Magenverstimmten: ich vermute, er ist eifersüchtig 😇
    Zu Kuren kann ich auch nichts sagen, ich habe auch noch nie eine gemacht.

    Gefällt 1 Person

    • Ja, bisschen, aber mehr grantig, dass und weil er nicht mithalten kann. Ist nicht ganz das Gleiche wie Eifersucht.
      Dating beim Slowfox. Okaaaaay … okay, warum nicht, wers mag.
      Liebe Grüße, gute Nacht
      Christiane

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.