Alles im Fluss | abc.etüden

Herbert konnte es nicht mehr hören, das Gesasel vom Fluss des Lebens und dem Streben nach der Harmonie aller Dinge. Vielleicht hatte seine innere Maschine einfach zu früh Rost angesetzt? Sein langjähriges Eheweib Renate hatte dazu nur spitz bemerkt, dass er schon immer ein fetter, dumpfer Steinklotz gewesen sei, an dem sich Wasser und Meinungen teilen würden.

Zu beider Überraschung hatte ihn, den Ruhigen, Kontrollierten, das übergangslos ausflippen lassen. Nun lag sie vor ihm im Mondlicht des Gartens neben dem Teich, ihre Haut schimmerte milchweiß und unter ihrem Kopf breitete sich eine große tiefrote Lache aus. Er hielt den Stein, den er ihr in die Fresse gedroschen hatte, noch in der Hand. Ich geb dir gleich Stein!
Nie wieder würden aus diesem Mund hämische Worte hervorsprudeln. Er empfand keine Reue, wohl aber einen merkwürdigen, wattigen Frieden. Ihm war, als würde er schweben, als er zur Pforte ging und den Notarzt und die Polizei hereinließ.

 

abc.etueden schreibeinladung 13.17 2 | lzVisuals mit freundlicher Genehmigung von ludwigzeidler

 

Für die abc.etüden des Herrn lz, Woche 13/ 17: 3 Worte, maximal 10 Sätze. Die Worte stammen in dieser Woche von dergl (Fädenrisse) und lauten: Rost, milchweiß und Fluss.

Wer sich fragt, was denn bitte „Gesasel“ ist: Ich habe keine Ahnung, wo das Wort herstammt, ich habe es immer für eine coole Mischung aus „Gefasel“ und „Gesäusel“ gehalten. Da ich aber per Suchmaschine feststellen durfte, dass sowohl Schopenhauer als auch Kierkegaard das Wort benutzt haben, rücke ich davon ab, dass es eine Neuschöpfung ist. Wer es besser weiß, möge mich korrigieren, ich würde mich freuen. Sagt mir doch vielleicht erst mal, ob ihr das Wort überhaupt KENNT.

Jutta Reichelt rät zwar dazu, die Figur(en) in Schwierigkeiten zu bringen, ob sie aber damit gemeint hat, dass man sie (oder andere) gleich umbringen muss, wage ich zu bezweifeln. Ich weiß nicht, ich habe gerade einen Hang dazu, dass irgendwer geplant oder ungeplant stirbt, da müsst ihr wohl jetzt durch. Und nein, „Kill your Darlings“ ist das nicht, und ja, es geht mir gut und dem Fellträger auch.

Schönen Sonntag allerseits!  :-D

 

Merken

Advertisements