Schreibeinladung für die Textwoche 28.17 | Wortspende von autopict

Zu meiner überaus großen Verwunderung, ihr lieben Mitschreiber/innen und Mitleser/innen, erntete ich von dem wertgeschätzten Herrn autopict, dessen Fotos ich meist uneingeschränkt und öffentlich bewundere, ein fröhliches „Aber klar doch, gern“, als ich nämlich anfragte, ob er Lust hätte, sich für die Etüden ein paar Wörter zu überlegen. Hier sind sie also, die Wörter für die Textwoche 28.17, gespendet von autopict.wordpress.com, und lauten:

Mondsichel
Zäsur
kontrollieren

In eigener Sache möchte ich ankündigen, dass die Etüden im August Sommerpause machen. Ja, ist noch bisschen hin. Aber das soll heißen, der August ist komplett etüdenfrei, es geht erst am ersten Sonntag im September weiter. Nur dass ihr Bescheid wisst und euch einrichten könnt.

Nach wie vor gilt die Regelkurzfassung, dass es gilt, diese 3 Wörter in maximal! 10! Sätzen unterzubringen und euren Beitrag hierhin zu verlinken bzw. den Link unten in einen Kommentar zu schreiben (oder gleich die ganze Etüde, wenn ihr keinen Blog habt oder es bei euch nicht passt), damit euer Beitrag auch ganz sicher von dem Herrn autopict und von mir und von allen anderen Mitlesern/-schreibern gefunden werden kann.

Weiterhin stammen die Illustrationen aus der Feder bzw. der Kamera von lz., dessen Artpage unter ludwigzeidler.de zu finden ist und der auch eine Textpage unter odradet.de sein Eigen nennt.

 

lz abc.etueden schreibeinladung 1 autopict 28.17 | 365tageasatzaday

 

lz abc.etueden schreibeinladung 2 autopict 28.17 | 365tageasatzaday

 

lz abc.etueden schreibeinladung 3 autopict 28.17 | 365tageasatzaday

 

Merken

Advertisements

81 Kommentare zu “Schreibeinladung für die Textwoche 28.17 | Wortspende von autopict

  1. Das wird wieder eine schöne Herausforderung. Ich freue mich ja immer auf die Etüden, werde sie im August vermissen. Aber: Im September bin ich dann gestärkt wieder dabei 😉

    Liebe Grüsse zu dir
    Sandra

    Gefällt 4 Personen

  2. ganz spontan außerhalb der Regeln:

    Kontrollver-lust
    Jedesmal wenn die zu- oder abnehmende Mondsichel ihren Höhepunkt zum Voll- oder Neumond überschritt, war das eine Zäsur für ihn, denn er konnte seine Blase nicht kontrollieren und machte ins Bett. Inzwischen war er 66, sich selbst und den Ärzten ein Rätsel.

    Fröhlicher Gruß nach Hamburg und an den Wortschenker!

    Gefällt 10 Personen

    • Alle vierzehn Tage?! Der Ärmste! 🙂
      Das ist überhaupt nicht außerhalb der Regeln, liebe Karin. Es MÜSSEN ja nicht 10 Sätze sein, du hast alle Wörter drin und auch das Veröffentlichen auf dem eigenen Blog ist nicht zwingend.
      Fröhlicher Gruß auf dein Dach und gern auch in den wilden Süden!
      Christiane, ziemlich grinsend

      Gefällt 3 Personen

  3. Pingback: Nicht gut Kekse essen | Fädenrisse

      • Die mit Goethe und Schiller gibt es wirklich, frag deine Suchmaschine. Das war nicht spannend sondern… äh.. Abgesehen davon, dass ich mit expliziten sexuellen Inhalten eh meistens nicht kann, da oft überflüssig. Und das kann keine 13-14 jährige verzapft haben.

        Gefällt 2 Personen

        • Herrje genau. Ich bin mir sicher, du würdest auch fündig werden – nicht ausprobiert – wenn du in dem Bereich nach dem Herrn, der mit seinen Fellträgern telefoniert hat suchen würdest. Wahrscheinlich macht der arme Kerl, dann reihum seinen Mitmusikern Liebesgeständnisse oder noch „schlimmere“ Avancen. Der unglückliche Ian Curtis wurde diesbezüglich auch nicht in Ruhe ruhen gelassen 😦

          Gefällt 1 Person

        • Liebes- und oder Bettgeschichten scheinen mir aber die Hauptbeschäftigung bei Fanfiction zu sein, oder? Ich habe keine Ahnung, aber ich habe auch mal was über das Harry-Potter-Fanuniversum gelesen, da standen mir die Haare zu Berge (und die sind lang!). 😉

          Gefällt 1 Person

        • Das ist auch mein Eindruck – Ahnung habe ich auch nicht -, man könnte sagen, dass dieses Machwerk mit diesen 50 Shades of Dingenskirchen einem nach außenhin auch genau das vermitteln soll (das soll ursprünglich eine Glitzervampirtralalala-Fan fiction gewesen sein)… Bei mir drüben schrieb eine Leserin vorhin, selbst Obama sei nicht verschont gewesen davon mit irgendwelchen Ministern „gepaired“ zu werden… 😦

          Gefällt 1 Person

        • Ich habe von den Biss-Romanen zwei und von 50SoG gar nichts gelesen, allerdings lief davon der erste Teil letztes Jahr (glaube ich) abends so in 10-Minuten-Häppchen im Radio als Hörbuch. Ich habe nicht jedes Mal rechtzeitig weggeschaltet, daher fühle ich mich in gewissem Rahmen informiert.
          Ich mag zwar Fantasy, aber so weit geht die Liebe dann doch nicht. 😉

          Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Nach einer unruhigen Nacht … | Red Skies over Paradise

  5. So jetzt ists passiert und wie erwartet hat es mich kalt erwischt, ich hab noch keinen Text. Aber ja noch eine Woche Zeit. Jetzt les ich erstmal was die anderen so fabrizieren…. Danke für die netten Worte und schön, dass ich noch zu überraschen vermag…
    🙃 (aktueller Smilie, weil im Speicher)
    LG aus dem ehemals wilden Süden!

    Gefällt 6 Personen

  6. Pingback: abc.etüden (28) | Meine literarische Visitenkarte

  7. Pingback: abc.etüden: Augustüde | umgeBUCHt

  8. Pingback: Aufforderung an den Dichter – Denkzeiten

  9. Pingback: Kata-Strophen mit Gordischem Knoten (abc-etüden) | GERDA KAZAKOU

  10. Pingback: Frau Luna stiftet eine Ehe | abc.etüden | Irgendwas ist immer

  11. Pingback: Hätte | Fädenrisse

  12. Pingback: ABC Etüden | Teil 2 Einfach(es) Leben

  13. Pingback: https://365tageasatzaday.wordpress.com/2017/07/09/schreibeinladung-fuer-die-textwoche-28-17-wortspende-von-autopict/ – Geschichtszauberei

  14. Pingback: abc-Etüden: Der Beweis – Mein Name Sei MAMA

  15. Pingback: WORTWERT: abc.etüden ~ schreibwoche 28.17 | FiktiveWelten

  16. Pingback: DuhastjakeineAhnung… – RUHE! | Fädenrisse

  17. Pingback: BLOGAKTION: Textwoche 28.17 abc.etüden – hatmakerparty

  18. Pingback: abc-Etüden: Der Tag, an dem er zu lachen begann – Mein Name Sei MAMA

  19. Pingback: abc-Etüden 28/17. | vro jongliert

  20. Pingback: Die Tintenkleckse sehen aus wie Vögel

  21. Pingback: Österreichische Zustände – ABC – Etüden | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  22. Pingback: Die Welt retten* | abc.etüden | Irgendwas ist immer

  23. Pingback: [abc-etüden] Fiction … | wortgeflumselkritzelkram

  24. Pingback: Traumschlaf | autopict

    • Ich freu mich auch, dass die Runde so groß ist. Es gibt manchmal sonntags noch Nachzügler 😉
      Ich habe gesehen, dass du auch die Runde gemacht hast und danke dir sehr dafür. Die Mühe machen sich nicht alle Wortspender (was ich nicht verstehe, denn, mal ganz bodenständig praktisch gesehen, wo/wie bekommt man bessere Werbung für seinen Blog als über derartige Aktionen und dass man dann bisschen „nacharbeitet“?), was ich immer total schade finde, auch für die, die mitschreiben, denn wer freut sich nicht über Zuspruch, ich tu es ja auch.
      Und was meine Mühen angeht: Entweder ich mache es richtig, oder ich lasse es. Ich finde, zu meinem Job als Etüden-Hoster gehört es einfach dazu, und bei mir hat schon immer jeder, der mir einen Kommentar schreibt, eine Antwort bekommen.
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

      • Ich meine, die Runde zu machen war sehr interessant, es hilft, dass man nicht nur im eigenen Saft schmort und die kreativen Ideen, die ich da gelesen habe, in alle Richtungen, sind schon faszinierend. Bis hin zum Pinguinpärchen, das hatte schon hohen Unterhaltungswert. Gerade wenn man auch in Kontakt geht. Nur da wurde mir der Aufwand eben auch real bewusst.
        LG zurück.

        Gefällt 1 Person

        • *nicknicknicknicknick*. Ist so. Haste recht, kann ich nicht in Abrede stellen.

          Aber, und das ist ein Thema, das ich vielleicht in meiner etüdenfreien Zeit mal aufgreifen will, ist das nicht das, was (auch) das Bloggen ausmacht? Ich meine, warum bloggt man, warum blogge ich, du, wir? Was bringt es mir, was könnte ich verbessern, was für Erfahrungen habe ich gemacht? Ich weiß noch nicht, wie ich das Thema angehe, aber ich glaube, ich habe das bei mir noch nie breitgetreten, ich mache mir dazu aber schon meine Gedanken.
          Deine sind herzlich willkommen, wie immer.

          Gefällt 1 Person

        • Bei der Frau wolkenbeobachterin 🙃 ihrem Jubiläums-Beitrag hatte ich mich diese Tage erst mit ihr über meinen Blogstart unterhalten, und dann die Aufs und Abs seither. Ja, das treibt mich auch immer wieder um, gerade weil ich nicht damit gerechnet hätte, das ich heute das tue was ich eben tue.
          Sachen gibts… 🙃

          Gefällt 1 Person

  25. Pingback: Mondsichel, Zäsur, kontrollieren #abc.etüden | Jaellekatz

  26. Pingback: Myrine kämpft mit dem Mond – Blätterflug Gedankenschnuppen

Ja, eben. Und du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s