„Wie viel?“ | abc.etüden

„Wie viel?“

Sie sagte es ihm.

Bei manchen war die Frequenz, in der sie zu ihr kamen, ganz schön hoch. Immer am liebsten zu ihr, sie wusste auch warum, schließlich achtete sie pingelig auf Sauberkeit. Egal, sie konnte sie alle nicht ausstehen, selbst wenn sie gut zahlten. Besonders die nicht, die immer so taten, als ob ihr Heiligenschein davon Flecken bekäme, und die dann ausnehmend erleichtert aussahen, wenn sie wieder hinaustraten.

„Wie viel?“

Sie sagte es ihm.

Stand von dem niedrigen Hocker auf, griff nach dem Eimer mit den Desinfektionsmitteln und den Lappen und der Bürste, verfluchte ihren schmerzenden Rücken und schlurfte ihm hinterher.
Zeit für die nächste Klorunde.

 

2017_36.17_zwei_lz | 365tageasatzadayVisuals: ludwigzeidler.de

 

Keine Fragen mehr, oder?  ;-)
Ich wollte mal was wirklich Knappes. Ich übe noch.

Für die abc.etüden, Woche 36.17: 3 Worte, maximal 10 Sätze. Die Worte stammen in dieser Woche von mir und lauten: Heiligenschein, Frequenz, erleichtert.

 

Merken

Advertisements

33 Kommentare zu “„Wie viel?“ | abc.etüden

    • Moin Torsten! Danke für das Lob, aber das beweist eigentlich nur, dass du noch nicht so viel Etüden-Erfahrung hast: 10 Sätze sind nicht viel. Okay, wenn man Thomas Mann heißt … tu ich aber nicht. Also von daher: Stay tuned, Freund der Kurzgeschichte!
      Komm du auch gut ins Wochenende!
      Liebe Grüße
      Christiane ;-)

      Gefällt 1 Person

        • Hm. Kann sein, dass du mich erst entdeckt hast, als ich in die Etüdensommerpause gegangen bin. Klar, die Intermezzos waren länger …
          Ist ja auch egal. Das hier ist sozusagen der Normalzustand, es sei denn, ich beschließe, über ein anderes Thema zu labern. Aber dafür hab ICH gerade so gut wie keine Zeit.
          Tja.
          ;-)

          Gefällt 1 Person

  1. Ach, Christiane, ich wische mir eben noch die Lachtränen aus den Augenwinkeln. Es war zu schön.
    Ich war sicher, die Geschichte verstanden zu haben und dann kamen der Putzeimer, die Desinfektionsmittel, der Lappen und ich wunderte mich (meine Erfahrungen in diesem Gebiet sind dürftig *g*)
    Dann kam auch noch eine Bürste und ich lachte schon laut und beim letzten Satz, da heulte ich vor Lachen :-)
    Schööööön!

    Liebe Grüße von mir

    Gefällt 1 Person

    • Na klar, das freut mich sehr, dass du sogar Lust hast, nachzuliefern!
      Macht es dir was aus, den Link zu deiner Etüde auch noch mal bei der Schreibeinladung für letzte Woche zu kommentieren?
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt mir

    • Genau dasselbe, was du hier gemacht hast, einfach einen Kommentar mit dem Link drin schreiben. Denn HIER bist du in meiner Etüde, drüben wärst du in der Schreibeinladung, wo alle Links für die digitale Blogewigkeit gesammelt sind. ;-)

      Gefällt mir

  2. Pingback: Aller guten Dinge sind vier! | Irgendwas ist immer

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.