Vom Schenken

Schenke groß oder klein,
aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten die Gabe wiegen,
sei dein Gewissen rein.

Schenke herzlich und frei.
Schenke dabei,
was in dir wohnt
an Meinung, Geschmack und Humor,
so dass die eigene Freude zuvor
dich reichlich belohnt.

Schenke mit Geist ohne List.
Sei eingedenk,
dass dein Geschenk –
Du selber bist.

(Joachim Ringelnatz, Quelle)

 

vogel | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay

 

Kommt gut in die neue Woche!

Und weil ich am Wochenende auch noch Adventsmusik live hatte und auch von daher in ein bisschen weich gespülter Stimmung bin, ein neu entdecktes Highlight:

Schwesterhochfünf: Maria durch ein Dornwald ging

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

35 Kommentare zu “Vom Schenken

  1. In der FAZ von heute wird diese CD in ihrer Schlichtheit begeistert vorgestellt. Auf Youtube kann man in einem Beitrag etwas über diese Geschwister, zu denen auch noch zwei Brüder gehören, lesen.
    Und auf der Stelle und sofort möchte ich diesen Piepmatz haben!🤗
    Schöner Montagsanfang bei Dir. Mit liebem Gruss vom Tröpfeldach Karin

    Gefällt 3 Personen

    • Ach, das würde ich gern lesen, weißt du, ob es den Artikel online gibt? Und ja, den Schnipsel auf YT habe ich auch gesehen, gefiel mir sehr!
      Was den Piepmatz angeht, da bin ich völlig bei dir. Wenn ich den irgendwo sähe, wäre er weg … Wenn es zwei gibt, bringe ich dir einen mit :-D
      Liebe Grüße
      Christiane

      Liken

  2. Der Artikel heißt: Bachs Enkel war ganz in den Esel vernarrt, ist von Jan Brachmann in der FAZ von heute unter Musik und leider noch nicht on. Vielleicht morgen???
    Ich gehe morgen nochmal auf die Suche.
    Lieber Gruß, Karin

    Gefällt 1 Person

  3. Was für ein Geschenk, eins meiner Lieblingslieder und dann auch noch von diesen Stimmen … unglaublich schön, hab vielen Dank, tut soooo gut, Schwesterhochfünf zuzuhören! Große Freude, wirklich!
    Sei gegrüßt!
    Margarete

    Gefällt 1 Person

    • Du, mir ist es auch so gegangen, ich hatte nach einem anderen Adventslied gesucht und fand dieses in den Vorschlägen, klickte drauf und war völlig fasziniert.
      Ich mag diese klare, helle Eindringlichkeit so sehr …
      Ich grüße dich und freue mich
      Christiane

      Liken

  4. Pingback: Weihnachten ist der stillste Tag im Jahr | Irgendwas ist immer

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.