Nach Hause | abc.etüden

Bald würde es offenbar sein.

Nachts, wenn er die Augen schloss, zuckten neuerdings ultraviolette Blitze durch seinen Kopf und kamen stetig näher.

In den vergangenen Tagen und Wochen waren die einschlägigen Medien voll davon gewesen, voll von Berichten über schnelle, sich wiederholende Radiowellen im Millisekundenbereich, die sensationellerweise aus ein und derselben Quelle stammten. Das war das Zeichen, das musste es sein, er hätte schreien können vor Glück, so lange wartete er bereits darauf. Man hatte jener Quelle weit weg im Sternbild Fuhrmann sogar einen Namen gegeben, man nannte sie schlicht FRB 121102 und formulierte Hypothesen über Hypothesen über ihren Ursprung. Aber ob nun Pulsare, Supernovaüberreste, die Verschmelzung Weißer Zwerge, verdampfende Schwarze Löcher oder der Antrieb von Sonnensegel-Transportern von Kardaschow-II-Zivilisationen – ihm war das alles egal.

Denn er … WUSSTE.
Er war einer von ihnen.
Sie waren unterwegs, um ihn zu holen.

Endlich.

 

2018_03_4_lz | 365tageasatzadayVisuals: ludwigzeidler.de

 

Für die abc.etüden, Woche 03.2018: 3 Worte, maximal 10 Sätze. Die Worte stammen in dieser Woche von Ludwig Zeidler und lauten: FRB 121102, ultraviolett, Supernovaüberrest.

Es geht auch kurz (also halbwegs), nur mal so am Rande erwähnt  ;-)

Es gibt Nachfolger, lest bitte hier und hier.

 

Advertisements

50 Kommentare zu “Nach Hause | abc.etüden

  1. Jetzt weiß ich also auch, was ein Fast Radio Burst ist. Was es nicht alles gibt! Das Phänomen wird u.a. auch als Cosmological Fast Radio Burst bezeichnet. Kosmos hieß dass Universum doch immer nur in den Ostblockstaaten – als hätten sie ihren eigenen gehabt. Und was ist eigentlich aus der Schallwellenattacke auf die US-Botschaft in Kuba geworden? Vielleicht war das ja auch so ein schnell geplatztes Radio.

    Gefällt 2 Personen

  2. Auch eine Variante, sehr schön. Was ich mich frage: wenn so ein Alien ewig hier so mitlebt und mittut und so, ob er nicht auch ein weinendes Auge hat, wenn er gehen muss? Ich mein, auch Aliens sind anpassungsfähig…
    Stürmische Grüße nach Nord.

    Gefällt 2 Personen

  3. Raffiniert gelöst, liebe Christiane. Einer, der nicht von dieser Welt sein möchte, der sich für auserwählt hält und sehnsüchtig darauf wartet, daß man ihn abholt.
    Ich muß an Matt Haig´s *Ich und die Menschen*, denken, aber ER wollte dann nie mehr zurück in seine Galaxis … ein tolles Buch.

    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Stay tuned | abc.etüden | Irgendwas ist immer

  5. Pingback: THE END | Irgendwas ist immer

  6. Pingback: Aller guten Dinge sind vier! | Irgendwas ist immer

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.