Altes Eisen | abc.etüden

Er hatte sich wie wild dagegen gewehrt, schon etwas bemoosten Hauptes aus dem kuscheligen Ehe-Nest gekickt zu werden, besonders, da es sich bei besagtem Nest um ein Endreihenhaus mit großer, baumumstandener Terrasse und nach anthroposophischen Prinzipien angelegtem Kräutergarten, Sonnenkollektoren und Pelletheizung gehandelt hatte, in dem sie immerhin zwei Kinder aufgezogen hatten. Schwer einzugestehen, aber sein Leben würde in Zukunft anscheinend nicht so verlaufen wie ursprünglich von ihm geplant.

Natürlich hatte er alles wieder und wieder endlos mit ihr durchgekaut, zermahlen, quasi püriert und schwer genug daran zu schlucken gehabt, trotzdem hatte ihm die ganze Misere Bauchschmerzen, Blähungen und jene zergrübelten Nächte beschert, in denen er allein um ein Fazit rang.

Die Kinder lebten ihr eigenes Leben und er hatte seine Frau im Verdacht, bereits einen Nachfolger für ihn im Auge zu haben, vermutlich sogar einen jüngeren. Bräsig, so hatte sie ihn in diesen endlosen Gesprächen tituliert, selbstverliebt, dickfellig, überhaupt nicht mehr im Fluss der Zeit, höchstens als Hindernis, an dem sich das Wasser teilte. Seine Frau war zwar schon immer wortgewaltiger gewesen als er, aber von dieser Seite kannte er sie nicht, noch etwas, das sich verändert hatte.

Immerhin würde Geld kein Thema zwischen ihnen werden, aber, viel bitterer, die Liebe, auf die er damals so selbstverständlich gebaut hatte, die war wohl auch auf der Strecke geblieben. Würde er zulassen, dass ihn das Scheitern von innen zerfraß oder sein Leben noch einmal neu – und allein – erfinden?

Er stapfte in sich versunken durch den Schnee und sah vor sich einen Reiher auffliegen. Eine plötzliche Sehnsucht ergriff sein Herz, machte es leicht und ließ ihn den großen flügelschlagenden Vogel verfolgen, bis der zu einem Punkt in der Sonne wurde und schließlich mit ihr verschmolz.

 

2018_09_1_eins lz | 365tageasatzadayVisuals: ludwigzeidler.de

 

Für die abc.etüden, Woche 09.2018: 3 Worte, maximal 10 Sätze. Die Worte stammen in dieser Woche von Nina Bodenlosz und lauten: Sonnenkollektoren, bräsig, pürieren.