Schreibeinladung für die Textwoche 19.18 | Wortspende von meinnameseimama

Mit der verd….. DSGVO, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, bin ich immer noch nicht durch, nicht mal gedanklich, aber ich werde wohl demnächst mal alle Generatoren durchflöhen und mir eine neue Datenschutzerklärung basteln und dann hoffen, dass die Wellen der Erregung nicht allzu sehr hier in mein geliebtes Bloghausen hereinschwappen. Ich nehme nach wie vor gern Updates zu irgendwelchen Kenntnisständen in den Kommentaren entgegen, ich finde, die Verantwortlichen schießen derart mit Kanonen auf Spatzen, aber so was von … ich bin ziemlich sprachlos.

Nun aber was anderes: Weiß jemand von euch, wo unsere Wortspenderin, die wertgeschätzte Frau M.Mama (meinnameseimama.com), abgeblieben ist, deren Blog plötzlich von heute auf morgen (seit einem guten Monat) ohne Ankündigung verstummt ist? Klar, ich könnte sie anschreiben, wollte ich aber nicht, ich fürchte, dass sie gute Gründe hat, nicht zu bloggen und dass die nicht angenehm sind, also will ich mich nirgendwo reindrängeln. (Update: JA! ICH HABS GESEHEN! SIE LEBT!)

Die von ihr gespendeten Wörter für die neue Textwoche 19.18 lauten jedenfalls:

Artikulation
misslaunisch
koppeln.

 

Wie immer bin ich total gespannt, was euch dazu einfällt. Wie immer, ihr wisst: Diese 3 Wörter bitte in maximal! 10! Sätzen unterbringen! Wie immer stammen die Illustrationen von dem werten Herrn lz., vielen Dank, Ludwig!
Euren Beitrag verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder (am besten „und“) postet den Link unten in einen Kommentar (oder gleich die ganze Etüde, wenn ihr keinen Blog habt oder es bei euch nicht passt), damit eure Etüde auch ganz sicher von M.Mama und mir und von allen, die es interessiert, gefunden werden kann.

 

2018_19_1_eins lz | 365tageasatzaday

 

2018_19_2_zwei lz | 365tageasatzaday

 

Werbeanzeigen