Junge Liebe | abc.etüden

„Ich weiß echt nicht, wo er bleibt, er wollte doch schon lange hier sein!“
„Auch wenn du es wahrscheinlich nicht hören willst, der lacht doch bloß über dich, dass du ihn so anbetest. Wenn der dir erzählen würde, dass sein pompöser Amischlitten mit Biodiesel fährt, dann würdest du ihm das doch auch noch abnehmen!“
„Gar nicht wahr, außerdem mag ich so alte Autos, das ist so voll oldschool, das ist richtig … ach, vergiss es.“
„Was habt ihr denn vor?“
„Bloß sonnenbaden und später vielleicht mit seinen Kumpels am Strand grillen.“

Wer’s glaubt. Ach, wie schnell die Zeit vergeht und die Kinder groß werden und unbedingt ihre eigenen Erfahrungen machen wollen.
Der Lauf der Zeit … sie gab auf und kehrte das letzte bisschen Autorität heraus.
„Aber um Mitternacht bist du daheim, klar?“

 

2018_30_2_zwei lz | 365tageasatzadayVisuals: Ludwig Zeidler

 

Für die abc.etüden, Woche 30.2018: 3 Worte, maximal 10 Sätze. Die Worte stammen in dieser Woche von Yvonne von umgeBUCHt und lauten: Biodiesel, pompös, sonnenbaden.

 

Advertisements

33 Kommentare zu “Junge Liebe | abc.etüden

  1. Das heißt aber „oldschool“ und bei Jungleuten sowieso „vintage“ und „hip“ *klugscheißmodusausschaltend* Außerdem fehlt da der Hinweis auf irgendeinen Youtuber, der so ein Ding eben auch hat, ohne solche Hinweise scheint das heute nicht mehr zu gehen…

    Gefällt 3 Personen

  2. Melancholiemodus an: „Ach, wie schnell die Zeit vergeht und die Kinder groß werden und unbedingt ihre eigenen Erfahrungen machen wollen.“ Ja. Und schwups! sind sie seit sieben Jahren verheiratet und haben eigene Kinder, und auch die sind nicht mehr ganz neu. Siebzehn Jahre alt ist jetzt ein vergleichbarer Dialog zwischen mir und meiner Tochter, lustigerweise ihren heutigen Ehemann betreffend, der damals aber nur ihr platonischer Freund war. Melancholiemodus aus. Schöner Text, ich hätte auch nicht „vintage“ geschrieben, dafür bin ich zu sehr „oldschool“, fürchte ich, grins.

    Gefällt 3 Personen

    • Ich glaube, diese Art Dialog hätte ich schon mit meiner Mutter führen können, klar, ohne aktuelle Bezüge.
      Und wenn man halt kein Jungvolk um sich herumspringen hat, dann weiß man eben nicht, was sprachlich gerade geht. „Vintage“ mag ich, aber ich hätte es hier nie benutzt. Na ja. Anyway.
      Komm gut durch die Hitze!
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

      • Zwischen mir und meiner Mutter könnte ich mir einen solchen Dialog nicht vorstellen. Sie wollte mich immer pushen, ich sollte was erleben, ausgehen, tanzen, Freunde treffen, ich wollte immer daheim bleiben, lesen, schreiben, Kammermusik hören, ganz für mich sein. Zum ersten Mal verliebt war ich mit Mitte/Ende zwanzig, da war ich schon jahrelang berufstätig und wohnte längst allein in einer sehr bürgerlich möblierten Zwei-Zimmer-Wohnung.

        Gefällt 4 Personen

        • Das ist ja immer auch die Frage, WO man aufwächst. Ich kann mir das gut vorstellen, dass einem das „Angebot“ einfach nicht zusagt und man für sich bleiben will. Deine Mutter wollte dich vielleicht vor einem Mauerblümchen-Schicksal bewahren? Oder was sie dafür hielt?

          Gefällt 2 Personen

  3. tja, die eigenen Fehler… Meine machten sie reichlich :-) und ich früher auch. Ach, da fällt mir ein, ich habe damit gar nicht so wirklich aufgehört *grins*
    Deine Geschichte passt genau, liebe Christiane
    Meine jüngere Tochter feilschte um Verlängerungen… Da ging es dann um Minuten

    Liebe Grüße aus der vormittäglichen Hitze von Bruni

    Gefällt 1 Person

    • Mehr wollte ich gar nicht. Danke dir!
      („Um … bist du zu Hause“ wird ab einem gewissen Alter und bei bestimmten Leuten nahtlos gefolgt von „Solange du deine Füße unter meinen Tisch …“. Ist mir nicht passiert, aber ich kannte das von Freundinnen.)

      Gefällt 1 Person

    • Stimmt. Und überhaupt: DAS IST SOOO UNGERECHT, IHR SEID GAR NICHT MEINE WIRKLICHEN ELTERN, ICH BIN BESTIMMT ADOPTIERT!
      Meiner liegt draußen im Halbschatten und dörrt.
      Liebe Grüße
      Christiane, die ein Leben als Katze gerade spannender fände

      Gefällt 2 Personen

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.