10 aus 15 | Etüdensommerpausenintermezzo I-18

Ja ja ja ja ja ja ja, es ist so weit! Vielen Dank für eure Wortspenden! Die Etüden gehen in die wohlverdiente Sommerfrische (ist es eigentlich bei wem von euch NICHT heiß?) und wir widmen uns den Etüdensommerpausenintermezzoaufgaben. Plural? Ja, Plural, in zwei Wochen gibt es noch mehr.
Heute aber dreht es sich wie im letzten Sommer darum, dass ihr aufgerufen seid, eine Geschichte bzw. einen Text zu schreiben. LÄNGE: egal. ORT UND ZEIT: egal. ABER: Es gibt zwei Bedingungen.

1. Ihr sucht euch aus der folgenden Liste (mindestens) 10 Wörter aus (mehr geht immer), und baut die ein.
2. Ihr integriert eine Gedichtzeile (und/)oder eine Textzeile aus einem Lied in euren Text. Bitte bedenkt, dass das Urheberrecht verbietet, aktuelle Texte/Gedichte in voller Länge zu zitieren, daher beschränke ich den Aufruf auf maximal eine Zeile. Zum Beispiel könnten eure Protagonisten, während sie ins Wasser rennen, „We all live in the Yellow Submarine“ (Link zu YouTube) singen (oder was man heutzutage so singt). Bleibt im Zweifelsfall lieber kurz, ich bin aus gutem Grund da rigoros. Oder aber nehmt ein Gedicht, dessen Urheber länger als 70 Jahre tot ist, dann darf zum Beispiel die „Glocke“ auch gern komplett zitiert werden (aber NICHT in meiner Kommentarspalte! Bitte! *gggg*). Ich hatte, nur als Beispiel, bereits zwei Gedichtetüden (hier und hier – und nein, mir ist erst im Nachhinein aufgefallen, dass es dasselbe Gedicht war).

Die Wörter, die es auf die Liste geschafft haben, lauten in alphabetischer Reihenfolge:

Ablenkungsmanöver
Baggersee
Biedermeierschränkchen
Federkleid
Firlefanz
Fischkonservenfabrik
Fußfessel
Kirchturmspitze
Liebe
Luxusproblem
Ohrring
Räumungsklage
Sachertorte
Tanztee
Unterwasserkönig

 

Zeit: Ihr habt drei Wochen, nicht nur eine wie sonst. Die Illustrationen unterliegen wie üblich dem Copyright des überaus geschätzten Herrn lz., ich hoffe, ihr kommt mit der Anzahl hin, man weiß ja nie.

Und bitte hierhin verlinken wie immer, ich bin schon sooooooo neugierig, und ich schätze, ihr seid es auch … ich freue mich! Viel Spaß beim Aussuchen und Schreiben!!!!!

 

Sommeretüdenintermezzo 1 | 365tageasatzaday

 

Sommeretüdenintermezzo 2 | 365tageasatzaday

 

Sommeretüdenintermezzo 3 | 365tageasatzaday

 

Advertisements

99 Kommentare zu “10 aus 15 | Etüdensommerpausenintermezzo I-18

  1. Gut, gut … gerade hab ich mir die 10 aus 15 aussuchen lassen, und eine Gedichtzeile von einem bereits glücklicherweise lange verstorbenen Herrn mitgeben lassen. Das macht es noch mehr zur Challenge. Nachmittag heute ist gerettet. Sonst hätte ich ja noch mein Buch zu Ende lesen müssen (oh, das werd ich wohl trotzdem tun). CHALLENGE ACCEPTED:

    Gefällt 1 Person

    • Ich finde 10 Sätze ja meist relativ einfach, eben WEIL es nur 10 Sätze sind. Aber bis sich aus den Wörtern welche herausformen und im Kopf der erste Entwurf einer Geschichte entsteht, die dann geschrieben werden will … das dauert. Normalerweise. Bei mir.
      Wie dem auch immer (bei dir) sei, ich wünsche dir Schreiblaune und freue mich!
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 2 Personen

  2. Ich bin von mir selbst überrascht: es flutschte einfach so raus, und ich glaube, ich habe sogar ALLE vorgegebenen Worte untergebracht.

    Ende gut, alles gut?
    Vom Baggersee aus sah man die Kirchturmspitze. Drei Störche hielten sie besetzt und im Dämmerlicht konnte man erkennen, wie sie ihr Federkleid putzten. „Schau mal,“ sagte Edith zu ihrem Angetrauten, „welch ein schönes Bild!“ „Das ist doch nur wieder so ein Ablenkungsmanöver von Dir, genau wie das „I did my best, but it wasn’t much“-Gefasel von dem Kerl mit dem Ohrring, der seine Fußfessel aufgeknackt hat und der Dein Bruder sein will.“
    „Und alles nur, weil ihr die Sachertorte geklaut habt! Deswegen müssen wir hier jetzt campen! Ich weiß immer noch nicht, was dieser Firlefanz sollte! Liebe geht zwar durch den Magen, aber das hättet ihr einfach nicht riskieren müssen. Nur weil ich einen runden Geburtstag hatte! Und dann auch noch gegen die Bewährungsfrist verstossen! Klar, da musste ja zwangsläufig die Räumungsklage kommen! Und jetzt sitzen wir mit diesem blöden Biedermeierschränkchen, das ihr noch unbedingt „retten“ musstet hier im Zelt und im Gestank der Fischkonservenfabrik, die rundum in drei Schichten arbeitet. Das wird nicht mehr lange dauern bis der Unterwasserkönig aus dem See auftaucht und uns ganz zu sich nach unten reinzieht.“
    „Was hast Du nur für ein Luxusproblem!“ entgegnete Edith geknickt. „Komm, schwing Dich auf, lass uns zum Tanztee gehen und die ganze Sache aus dem Kopf kriegen!“

    Falls der Link zu dem „Gefasel“ nicht angezeigt wird, hier ist er:
    http://www.songtexte.com/songtext/leonard-cohen/hallelujah-7bdb72c0.html

    Gefällt 7 Personen

    • Lieber Werner, was für ein Parforceritt, das zu lesen! Und auch, wenn ich glaube, dass du einen diebischen Spaß beim Fabulieren und Hineinstopfen hattest: Dir ist schon klar, dass du NICHT in 10 Sätzen fertig sein musstest und die Chance vergeben hast, eine richtige, ausgebreitete Geschichte daraus zu machen? (Ja, es hat mich verleitet, nachzuzählen. Ja, ich weiß, ist länger.)
      Danke für den Link zu Cohen, den habe ich daraufhin gleich mal wieder angeworfen.
      Herzliche Sommersonntagnachmittaggrüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Am Baggersee wird gebaggert |abc-Etüden – viola-et-cetera

    • Hier auch nicht – erfrischendes Wetter, obwohl es noch besser ist als vorgestern, es hat gestern gewittert und dadurch abgekühlt.
      Ja, eine Abwechslung ist manchmal dringend nötig, sonst bekommt man irgendwann den Etüdenkoller und neigt dazu, dass alle Texte irgendwie nur noch 10 Sätze lang werden … ;-)
      Auch eine gute neue Woche für dich
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  4. Sehr cool! Kam mir genau richtig an diesem heißen und tollen Sommerabend, an dem niemand zeit für mich hatte :(( :D :D….danke, für die abendliche Unterhaltung und fürs nachdenklich machen :)) Ich wünsche dir eine guten Wochenstart und sende ganz ganz viele Grüße aus neustift stubaital ! Nora

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Nora, danke schön! Solltest du mitmachen wollen und was schreiben, kannst du es auch hier in die Kommentare posten, wenn es nicht zuuuu lang ist und du keinen eigenen Blog hast.
      Auch dir eine gute neue Woche!
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt mir

  5. Pingback: Etüdensommerpausenintermezzo. | vro jongliert

  6. Pingback: Scheideweg – ABC-Etüden Sommerintermezzo I | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  7. Uff, das war aber viel mehr „Arbeit“ als eine Etüde :) Ist auch fast zehnmal so lange. 10 Wörter sind nicht einfach, ich finde es braucht ein Hauptwort ( also nicht im grammatikalischen Sinn) um das man dann alles andere herumbauen kann. Ich glaub, wenn ich Zeit finde, werde ich versuchen aus den genau gleichen Wörtern eine ganz andere Geschichte zu basteln ……
    https://laparoleaetedonneealhomme.wordpress.com/2018/07/30/scheideweg-abc-etueden-sommerintermezzo-i/

    Gefällt 4 Personen

  8. Nur mal so Etüdenkatalysatorin,
    So nen Sommerintermezzo finde ich ja zwar anregend doch eine wie gedachte Erweiterung mit Liedzeile/ oder Gedichtzeile erscheint mir unnötig.
    Ich denke es macht die eigentliche Idee des ganzen nicht besser/ eher etwas verknoteter.
    Oder kommt als nächstens noch ein Musikvideo/ oder ein Stricklieselbild oder der Einbau eines Einkaufszettel.
    Bitte nicht verkünsteln.
    10 Worte reichen völlig/ und wem sie nicht zusagen dann einfach ne Sommerpause machen.
    Ohne Gedicht oder selber Singen.

    Gefällt 1 Person

    • Der Einkaufszettel ist typisch du, mein Herr, vielen Dank für die Idee. ;-)
      Was den Rest angeht, so lies doch mal die Intermezzos, die schon da sind. Die Gedicht-/Liedzeile scheint mir das geringste Problem zu sein. So eine Wortliste ist immer eine Herausforderung, und das, was als Input für die Auswahl kam, bevorzugt Geschichtenausdenker, schon klar. Aber ich sehe nicht, dass die Wortliste komplexe Innenschau-Geschichten unmöglich macht, vor allem nicht, weil ja die Begrenzung auf einen bestimmten Umfang weggefallen ist. Eigentlich hoffe ich (wie jedes Mal), dass die Idee möglichst viele an Bord holt und zum Schreiben animiert, Stichwort Herausforderung, Stichwort spielerisch.
      Seit Inkrafttreten der DSGVO sind meine Statistik-Zahlen schlagartig rückläufig und das gute Wetter tut sicher sein Übriges – auch ich habe wenig Lust, meine freie Zeit vor dem Rechner zu verbringen, ich habe da ein deutliches Motivationsloch UND ich muss auch meine Arbeit getan bekommen – und klar, es schlägt sich bei den Etüden nieder, ich merke das sehr deutlich, ich denke darüber nach, ob das Konsequenzen haben sollte. Aber das ist das Gute an einer PAUSE, ich muss es nicht öffentlich tun.
      Nichtsdestotrotz würde mich deine Version des Intermezzos interessieren, mit oder ohne Gedichtzeile, du wirst dann bestimmt Wilhelm Busch zitieren oder so. Oder Tom Waits. ;-)
      Liebe Grüße, vielen Dank
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  9. Pingback: Traumhochzeit. | Red Skies over Paradise

  10. Pingback: Dylan und Lilo. (Fast) Ein Wassermärchen. | Etüdensommerpausenintermezzo | Irgendwas ist immer

  11. Pingback: abc.etüdensommerpausenintermezzo: Don’t grumble, give a whistle | umgeBUCHt

  12. Pingback: Woche 31: Das Leben in vollen Zügen genießen | Alltägliches + Ausgedachtes

  13. Pingback: ABC- Etüden – Sommerpausenintermezzo 2 | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  14. Pingback: 10 aus 15 | Etüdensommerpausenintermezzo – Geschichtszauberei

  15. Pingback: Etüdensommerpausenintermezzo mit Seeungeheuern und Kolibris – Fundevogelnest

  16. Pingback: Sommerpausen-Kata-Strophen: Rrumms! | GERDA KAZAKOU

  17. Pingback: ABC Etüden – Sommerpausenintermezzo 3 | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  18. Pingback: Ein Sommer wie er nie war / Intermezzo Etüde – wortflechten

  19. Pingback: Christianes Sommer-Intermezzo: Biedermeier-Kata-Strophen | GERDA KAZAKOU

  20. Pingback: Undercover | Etüdensommerpausenintermezzo I-18 | Irgendwas ist immer

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.