Aller guten Dinge sind vier!

Letzte Woche hatte mein Blog Geburtstag (und ich war gerade anderweitig schwer beschäftigt). Das ist zwar, wie ich jedes Jahr aufs Neue sage, DIE Gelegenheit, meinen Blog und mich mit Glitzer zu beschmeißen, zu verkünden, wie glücklich und zufrieden ich mit allem bin und knietief im Sternenstaub zu waten, in der Regel klappt es bloß nicht so ganz. Ich bin misstrauisch gegenüber Zuckerwatte, vor allem, wenn ich sie selbst produziere.

Tatsache ist, dass ich im letzten Blogjahr gefühlt eigentlich nichts anderes gemacht habe, als das Etüdenprojekt zu hätscheln betreuen (danke, Ludwig, immer noch, immer wieder), selbst Etüden zu schreiben und montags die Woche mit ein paar Gedichten einzuläuten. Da mein eigener Stresspegel ziemlich hoch war und ist, reicht mir das völlig an Aufwand, aber ganz glücklich bin ich doch nicht damit. Hm.

Ich habe mir lange überlegt, ob ich etwas Besonderes auf meinem Blog zum Bloggeburtstag veranstalte. Und dann fiel mir Folgendes ein: Es gibt irgendeinen Award, der unter anderem dazu auffordert, seine „besten“ Bei-/Einträge aufzulisten. Kann ich nicht. Will ich nicht. Was soll das sein, meine „besten“ Einträge, wer bewertet das? Ich habe Schwierigkeiten mit dem Wort.
Was ich aber kann, ist, euch meine LIEBSTEN Geschichten zu präsentieren und euch lesen zu schicken. Also, holt euch einen Kaffee/Tee/Kakao/WasAuchImmer, bevor wir starten, es wird länger.

***

Wenn ich durchsehe, worüber ich so schreibe, dann sehe ich, dass ich einen Hang zu Geschichten habe, die zwar nicht immer positiv/versöhnlich ausgehen, aber doch meist die Kurve zum Hoffnungsvollen bekommen. Definiert man so einen Optimisten? It ain’t over till it’s over? (Bin ich einfach nur naiv?) Eigentlich ist es mir egal, ich glaube nicht, dass ich mich noch ändern werde, ich will es nicht.
Dann gibt es die Geschichten, wo ich an der Grenze zum Mystischen/Magischen/Fantasy kratze oder sie überschreite, und das, ihr Lieben, sind mir eigentlich die liebsten.

In diese Kategorie gehört eine frühe Geschichte, in der ein Mensch einem Zwerg aus der Klemme hilft und dafür einen Wunsch frei hat: Klappspatens Verwandlung. In einer anderen sitzt Tine im Treppenhaus und weiß weder so genau, wie sie dort hingekommen ist, noch woher ihre Verletzungen rühren: Tragischer Unfall am Weiher. Kurz und knackig waren dagegen meine beide Etüden von einer Meerjungfrau, die in einem Aquarium festsitzt: Alles Fake! (1) und Sirenengesänge (2). Was habe ich beim Zusammenfabulieren Spaß gehabt! Ganz frisch ist die Irgendwie-schon-auch-Liebesgeschichte vom gar nicht wilden Wassermann und der schönen Lilofee, die sich schon beim Schreiben in mein Herz geschlichen hat: Dylan und Lilo. Fast ein Wassermärchen.

Da wir gerade bei „Herz“ sind, möchte ich wieder ins rein Irdische wechseln und stellvertretend nur eine laaaaange Geschichte aufführen, die mir letztes Jahr den Sommer versüßt hat: Der Wassermaler (I) und Der Wassermaler (II).

Nun wird’s kurz: Katastrophenalarm, ein Brief eines Mädchens aus dem Urlaub an die BFF; Rausch handelt vom ultimativen Kick; Sternenwanderer, eine Geschichte, bei der es mich überläuft, warum auch immer; Wie viel? – eine Etüde, in der es nicht um das geht, worum es scheint.

Zum Schluss die Etüden-Trilogie von einem, den ich nicht kennen möchte: Nach Hause (1), Stay tuned (2) und THE END (3).

Wie, kein Fellträger? Na ja, in den meisten Geschichten, in denen er auftaucht, beruht der Witz darin, dass er sich erst im letzten Satz sozusagen zu erkennen gibt. Führe ich die also hier auf? Nein. Aber ich hoffe immer noch, dass sich die Gelegenheit ergibt, die Geschehnisse um eine gewisse rotäugige Zombiekatze (hallo Anton, hallo Frau Flumsel) noch mal aufzugreifen. Hat den eigentlich einer mal wieder gesehen?

***

Bliebe noch zu sagen, dass in diesem letzten Blogjahr meine Followerzahl bis auf um die 600 angestiegen ist, je nachdem, ob man die Mail-Follower mitzählt: Ich tue es, WordPress manchmal ja, manchmal nicht. Wie auch immer, ihr, die ihr dies lest und KEINE Etüden schreibt und/oder bisher nicht kommentiert habt: Herzlich willkommen auf meinem Blog, ich hoffe, ihr mögt es hier!
Ferner ist dies hier der 858. Beitrag, vor einem Jahr zum Bloggeburtstag war es der 674., und ich habe die unglaubliche Zahl von 26.800 Kommentaren überschritten (letztes Jahr über 18.500), und ja, ich weiß, ich habe bestimmt die Hälfte selbst geschrieben. Na und?! Ja, ich würde sagen, wenn ich mir die Zahlen so ansehe, muss ich einräumen, ich habe wohl einen lebendigen Blog.

Das hätte ich mir vor vier Jahren echt nicht träumen lassen, dass dieser Entschluss mein Leben so bereichern würde. Mein Dank und mein Gruß geht daher an alle von euch, die zum Teil schon seit mehreren Jahren meine „Online-Familie“ bilden (bitte, ich sehe das mit seinen Möglichkeiten und Grenzen durchaus auch kritisch, dennoch bedeutet es mir viel), und ganz besonders an die, die ich (quer durchs Land) inzwischen persönlich kennenlernen durfte. Ich danke euch. Gerne mehr davon! Wir sehen, hören und lesen uns!

 

Pusteblume | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay

 

Advertisements

68 Kommentare zu “Aller guten Dinge sind vier!

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!
    Ich lese sehr gerne bei dir, manchmal leider weniger als mir lieb wäre. Und die Etüden liebe ich ohnehin heiß und innig!

    Also streu ruhig ein wenig Glitzer drauf. Auf dass dir die Muse gewogen bleibe und du noch viele glücklich Blogjahre vor dir hast.

    Liebe Grüße,
    Veronika 🌷

    Gefällt 7 Personen

  2. Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Blog-Geburtstag! Ich nehme deinen heutigen Blogbeitrag als persönliches Geburtstagsgeschenk, grins, und lese es ihn mir nachher in Ruhe durch, wenn – hoffentlich! falls! – mein Enkeljunge seinen Vor- oder Nachmittagsschlaf hält.

    Gefällt 3 Personen

  3. Liebe Christiane, herzlichen Glückwunsch. Ich teile das Schicksal, den Blog-Geburtstag irgendwie zu übersehen ;-)
    Dein Blog ist definitiv lebendig und die Etüden ziehen große Kreise! Klasse! Und obwohl ich nicht daran teilnehme, lese ich sie doch immer wieder gerne. Schön, dich hier und im realen Leben mitzuerleben! Viele Grüße an Herrn Fellträger und dich, Annette

    Gefällt 4 Personen

  4. Ich schließe mich der Schar der Gratulantinnen gern an, liebe Christiane und sage dir, du hast allen Grund, mit Glitzer um dich zu werfen. Weiter so!!! und verliere nicht die Freude daran. Und wenn du mal nicht mit dem Bloghaus eng verwoben bist, kommst du vielleicht mal wieder ins Brandenburger Umland?

    LG Anna-Lena

    Gefällt 3 Personen

    • Manchmal lese, sehe und höre ich Dinge, auch hier im Blogland, die mir das Herz so schwer machen, dass ich brüllen könnte, liebe Anna-Lena, und dann ist es mit der Freude nicht weit her.
      Im Moment sieht es nicht so gut mit meinen Reisemöglichkeiten aus, leider, aber ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, der Herbst ist ja noch lang …
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

    • Herzlichen Dank für Glitzer und Gruß, meine Liebe! Wenn du Zeit und Lust hast, dann schreib doch bei den Etüden einfach mal mit: Die Kommentare sind für Leute ohne Blog offen und werden immer gelesen, nicht nur von mir!
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt mir

  5. Ich danke dir für die vielen Naturgedichte, die abschweifenden Etüden und vor allem für den Mut, den pluviophilen Blog aufzumachen. In solch trockenen Zeiten ist das ein Labsal, dass ich sehr zu schätzen weiß. Heute hab ich auch mal den Knopf gefunden, mit dem ich dir dort folgen kann. ;-9

    Gefällt 4 Personen

    • Ach, und du versammelst gerade glühende Kohlen – nein, Wasserbomben über meinem Haupt, weil ich mich um die Regensucherin so wenig gekümmert habe! Aber stimmt, es gab in den letzten Monaten wenig Wasser zu finden …
      Danke dir, dass du immer wieder reinschaust. Und dass du „meine“ Gedichte magst. Und überhaupt.
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  6. das ist mal wieder eine schöne Idee von dir, Christiane, den BlogGeburtstag mit den „liebsten Einträgen“ zu schmücken. Als Etüden-Leserin und -Schreiberin und als Freundin deines Blogs in allen seinen Windungen und Wendungen möchte ich dir herzlich gratulieren. Ja, lebendig ist es bei dir, das schätze ich sehr.
    Nachher lese ich auch mal in die Geschichten rein. Aber wenn ich jetzt damit beginne, sehe ich schwarz. Dann wird es mit meinem Tages-Programm nix mehr. Sei von Herzen umarmt! Gerda

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Gerda, vielen Dank! Lass mich wissen, ob du eine besonders magst, ja? Für dich gilt das, was ich auch an Elke schon schrieb: Du müsstest die meisten kennen, wenn nicht gar alle, wir lesen einander ja schon eine ziemliche Weile.
      Herzlichen Dank dir für die Treue, die du meinem Blog, den Etüden und mir bisher gehalten hast! Dir einen schönen Tag!
      Liebe Grüße in den Süden
      Christiane

      Gefällt 2 Personen

  7. Ohhhh, lieber Christiane-Blog ganz herzlichen Glückwunsch an dich und natürlich an die Chefin! Ein großes Danke schön für die perfekt betreuten Etüden, die mich dazu gebracht haben ein bisschen mit dem Schreiben zu experimentieren, was mir unerwarteterweise sehr viel Freude macht und ein ebenso großes Danke schön für immer interessante und oft weiterführende Kommentare. Eine Karottentorte mit Wunderkerze (ausnahmsweise) habe ich für dich gemacht, weil Flitter fliegt ja schon genug herum. Wenn ich dereinst – irgendwann nach Februar – nach Hamburg komme, freue ich mich auf einen persönlichen Plausch mit dir. Wie immer man in Hamburg einen Plausch nennt, die Sache wird ja diesselbe sein :)

    Gefällt 2 Personen

    • „Klönschnack“ heißt der Plausch hier oben, und ja, wir machen was Tolles, aber so was von versprochen! Sag einfach rechtzeitig Bescheid, ich freu mich schon mal vor!
      Karottentorte hat auch noch keiner für mich gemacht … ;-)
      Ganz liebe Grüße von Herzen
      Christiane

      Gefällt 2 Personen

  8. Den Glückwünschen, liebe Christiane, schließe ich mich von Herzen an; heute heißt es die letzten Sonnenstrahlen zu genießen und dann werde ich mir so nach und nach jeden Tag eine Deiner alten Geschichten wieder vornehmen und mich über Deine „Kippwendungen“ wieder freuen. Ich stöbere sowieso immer wieder in alten Blogbeiträgen bei den Menschen, denen ich folge.
    Dir einen herzlichen sommersonnigen Gruß vom Dach, Karin
    PS: das Zauberfoto könnte zu Herrn autopicts Blumenfrisuren passen.

    Gefällt 2 Personen

    • Auch du wirst die meisten meiner Geschichten schon kennen, liebe Karin. Freut mich, wenn du sie noch mal „in Ruhe“ lesen willst, ich frage mich spontan, ob ich die richtigen ausgesucht habe oder ob nicht andere viel „besser“ sind. Ja, lach nur.
      Auf eine neue Ausgabe der Frisuren hoffe ich bei Herrn Autopict ja auch wieder. Die müssten doch jetzt so langsam blühen, oder?
      Liebe Grüße aus dem langsam aufklarenden und noch recht kühlen Hamburg
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  9. Liebe Christiane,
    Ich lege auch mal die Hände an die Hosennaht und sage fromm ein Gedicht von Julius Lohmeyer (1834-1903) für Dich auf:

    Der Geburtstagsgratulant

    Guten Morgen sollt ich sagen,
    Und ein schönes Kompliment,
    und die Mutter ließ‘ auch fragen,
    wie die Patin sich befänd‘!

    Und der Strauß wär aus dem Garten,
    wenn ihr etwa danach fragt,
    an der Tür dann sollt ich warten,
    ob ihr mir auch etwas sagt.

    Und hübsch grüßen sollt ich jeden
    Und ganz still sein wenn man spricht,
    und recht deutlich sollt‘ ich reden,
    aber schreien sollt ich nicht.

    Doch ich sollt‘ mich auch nicht schämen,
    denn ich wär‘ ja brav und fromm –
    Nur vom Kopf die Mütze nehmen,
    wenn ich in das Zimmer komm!

    Wenn mir eins was schenken wollte,
    sollt‘ ich sagen: Danke schön!-
    Aber unaufhörlich sollte
    Ich nicht nach der Torte sehn.

    Und hübsch langsam sollt‘ ich essen,
    stopfen wär‘ hier gar nicht Brauch,
    und – bald hätt‘ ich es vergessen –
    gratulieren sollt ich auch!

    Liebe Grüße und ich freue mich auf weitere schöne Etüden in Deinem unvergleichlichen Blog.

    LG Werner

    Gefällt 2 Personen

    • Lieber Werner,
      GANZ herzlichen Dank für dieses wunderbare Gedicht, das kommt in die Schatztruhe für besondere Fälle. Das ist ja prima!!!
      Schön, dass du hier bist, schön, dass du bei den Etüden ein Feld für dich entdeckt hast!
      Liebe Grüße
      Christiane, lachend

      Gefällt mir

  10. Ich sende Dir Blumen und lieben Dank, einfach dafür, dass es Dich und Deinen Blog gibt. Ein heißes Getränk kann ich mir gerade nicht holen, die Fellträgetin liegt auf meinem Bauch, so dass ich liegen bleiben „muss“ und auf dem Handy lese. Daher stöbere ich in Deinen liebsten Geschichten, wenn ich es bequemer habe.
    Liebe Grüße von Agnes

    Gefällt 2 Personen

  11. Liebe Christiane,
    Gruß & Umarmung sende ich zu Deinem Wortwebsaiten-Geburtstag! Ich lese Dich und alles, was Du an Poemen zitierst sehr gerne.
    Ja, der leselebhaft-interessierte und substanzielle Kommentarkometenschweif, der Deine Blogbeiträge stets nach sich zieht, zeugt von einem ECHTEN Lesepublikum und von der guten Kommentarpflege deinerseits.
    Herzensgruß von Ulrike :-)

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Ulrike, danke für Gruß und Kuss und die Blumen! Das mit dem von dir angesprochenen liebevoll gepflegten Kommentarkometenschweif (was für eine ausnehmend schöne Vorstellung) gilt aber im gleichen, wenn nicht sogar noch höheren Maße auch für dich, wenn ich das mal sagen darf!
      Ich freue mich, dass du immer wieder vorbeischaust und dass es dir bei mir gefällt!
      Herzliche Grüße zurück, sei umarmt
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  12. Auch von mir die besten Wünsche und danke, dass du die Etüden und eigentlich auch das Bloggen in mein Leben brachtest.
    So schön nicht auf die Klickzahlen zu starren, sondern auf die Liebe zum Text.
    Ich merke auch, dass die mir liebsten Geschichten nicht unbeding die meistgelesenen sind.
    Natalie

    Gefällt 2 Personen

    • Iiiich? Echt? Stimmt, als du zu den Etüden gestoßen bist, hattest du noch keinen Blog, die ersten Etüden waren bei mir in den Kommentaren, das ist überhaupt wahr! Ach, da freue ich mich aber!
      Die höchsten Klickzahlen: Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht schaue, ob was ankommt, und mich nicht freue. Ich glaube, die meisten und die zweitmeisten Klicks am entsprechenden Tag hatten Foto-Beiträge. Aber von den Geschichten: keine Ahnung, ernsthaft. Hat mich bisher nie interessiert. Müsste ich direkt mal schauen, was die meisten Likes hat. Dafür müsste es doch in den WP-Eingeweiden eine Statistik geben? Wenn nicht, lasse ich es ;-)
      Liebste Geschichten sind eine eigene Kategorie. DAS ist übrigens mal eine Idee, vielen Dank, das baue ich ein.
      Herzlich
      Christiane

      Gefällt mir

  13. Ganz herzliche Glückwünsche zu Deinem Bloggeburtstag, liebe Christiane. Ich komme zwar zu spät wie so oft, aber Du kennst das ja schon von mir *g*
    Eine feine Idee, auf die schönsten, besten, interesssntesten Geschichten hinzuweisen und ich habe mich aufs Neue reingestürzt – s. Klappspaten, ich glaube, er war von 2015 *lächel*. Wie die Zeit vergeht ist schon furios.
    Ich schreibe zwar die Etüden nie mit, aber ich nehme daran teil, mit dem Lesen derselben und mit der genüsslichen Betrachtung der toll gestalteten Einladungen.
    Einen interessanten Blog hast Du ins Leben gerufen und ich mag ihn, genau so wie er ist, mit seinen Beiträgen, Geschichten, Gedichten, Bildern und all den Kommentaren, mit denen Deine Leser nicht sparen.
    Liebste Grüße von Bruni, die selbstverständlich auch den Fellträger grüßt, der sich vermutlich jetzt noch schnell ein kleines Schläfchen vor der anstrengenden Nachtarbeit gönnt.

    Gefällt 1 Person

  14. Herzlichen Glückwunsch, liebe Christiane!
    Ich kenne und lese deinen Blog ja noch nicht so lange,
    aber ich habe ihn schon voll ins Herz geschlossen.
    Ich bin sehr froh, dass ich ihn und dich gefunden habe. 💜
    So, und jetzt habe ich Zeit, ich habe Kaffee und ich habe Muse.
    Jetzt lese ich genüsslich und in aller Ruhe ein paar deiner liebsten Geschichten. 📑

    Gefällt 1 Person

    • Danke schön, liebe Berta, das freut mich sehr zu hören. Dann hoffe ich, dass dir meine Lieblingsgeschichten gefallen haben, dass du sie noch nicht alle kanntest, und dass du mir und meinem Blog weiterhin gewogen bleibst.
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt mir

  15. Happy Blog-Birthday meine liebe Christiane! Ich habe etwa eine halbe Stunde gescrollt bis ich endlich unten ankam und meinen Kommentar eintragen konnte :-) JA du hast einen beneidenswert lebendigen blog! Das ist ja auch deine Arbeit und die Etüden, die dich so beschäftigen, tragen eben auch wiederr ihren Teil dazu bei. Natürlich ist „in echt“ dem nur virtuellen vorzuziehen, aber wären wir uns je begegntet, hätte es diese virtuelle Welt, die auf ihre Art ja auch real ist, nicht gegeben? ich freue mich dass wir uns kennen und das auch nicht nur virtuell und hoffe, es kommen noch viele Jahre dazu!!!!
    Dicke Umarmung in den Norden du Liebe,
    Carmen

    Gefällt 1 Person

    • Liebste Carmen, wir machen es ja auch richtig ;-)
      Wir sammeln nicht möglichst viele Follower, sondern schielen auf die Menschen dahinter – und wagen den Schritt vom Virtuellen ins Reale, das trauen sich nicht alle. So, finde ich, soll das sein. Klar, das kann auch schiefgehen, dass der Funke dann eben nicht überspringt, aber das ist doch auch völlig okay und auch normal. Und solange es diese Begegnungen gibt wie mit uns, wo man sitzt und erzählt und speist und lacht … oder tanzt und singt … was gibt es Schöneres, als wenn Menschen offenen Herzens aufeinandertreffen? Ich möchte das mit uns auch nicht missen.
      Auf die nächsten 100 Jahre!
      Ganz herzliche Grüße in den Süden
      Christiane, bei der morgen die Etüden wieder (neu) losgehen, also, falls du nichts Besseres vorhast … ;-)

      Gefällt mir

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.