Schreibeinladung für die Textwochen 47.48.18 | Wortspende von umgeBUCHt

Wie die Zeit rennt, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, geht es euch auch so? Diesige graue Tage, gelegentlich auch klare, kalte Tage … und mit großen Schritten rücken die Wintervergnügen näher, als da als Nächstes natürlich erst mal die diversen Herbst- und Weihnachtsmärkte wären. Wohl dem, der nach Hause kommt und sich mit der berühmten Tasse Tee (oder Kaffee, oder Milchkaffee) am nicht minder berühmten Kamin einkuscheln und lesen oder schreiben kann … Die Ausflüge meines Fellträgers in die weite Welt werden zurzeit jedenfalls auch immer kürzer, und ich wette, das ist nicht das Alter, sondern die zunehmende Faulheit – warum soll Seine Puscheligkeit draußen frieren, wenn man auch drinnen gemütlich herumliegen kann?

Aber zur Statistik der letzten beiden Wochen: Sensationell! Wir haben 40 (lasst es euch auf der Zunge zergehen: VIERZIG) Etüden von 20 mitschreibenden Blogs, das ist, seit ich zähle (also seit dem Sommer), die einsame Spitzenposition.
Den Vogel hat im übertragenen Sinne dieses Mal Gerda abgeschossen mit unglaublichen sechs Etüden, dicht gefolgt von m.mama und Werner mit fünf. Agnes hat die Ferien beendet und ist erfreulicherweise wieder mit Märchenmotiven eingestiegen. Ach, und ich darf einen Neuzugang begrüßen: René vom Blog „From a friend of Friends or How Überweiss changed my life“ hat die Absicht geäußert, sich ab jetzt häufiger sehen zu lassen. Seine erste Etüde findet ihr in der Liste.

Ihr wollt jetzt endlich die Liste, um zu sehen, was ihr alles verpasst habt? Hier ist sie!
Irgendwas falsch? Hab ich wen/was vergessen? Bitte sagt Bescheid! (Ja, ich weiß, auf Wunsch nicht in der Liste berücksichtigt sind eine Etüde von Werner und eine Etüde, die bei dergl hinter Schloss und Riegel steht.)

 

dergl auf Die Tinterkleckse sehen aus wie Vögel: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier, hier und hier (Regen in Sonnengelb)
Gerda auf GERDA KAZAKOU: hier, hier und hier (Die Kauz-Kata-Strophen), hier, hier und hier (Der Knirps und der Zirkus)
Bernd auf Red Skies over Paradise: hier und hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier
Viola auf viola-et-cetera: hier
Werner Kastens hat in den Kommentaren mehrere PDFs eingeliefert: hier, hier, hier, hier und hier
Frau Flumsel auf Wortgeflumselkritzelkram: hier und hier
m.mama auf Mein Name sei MAMA: hier und hier (Amok), hier, hier und hier
Elke H. Speidel auf Transworte auf Litera-Tour: hier
Isabel auf Wortverzauberte: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Frau Vro auf vro jongliert: hier und hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier
Agnes auf Agnes Podczeck: hier, hier und hier
Petra auf Wesentlich werden: hier
René auf From a friend of Friends or How Überweiss changed my life: hier
Ulli aus dem Café Weltenall: hier
Rina auf Geschichtszauberei: hier

 

Vielen Dank euch allen!

 

Die neuen Wörter für die Textwochen 47 und 48 des Schreibjahres 2018 stiftete Yvonne von umgeBUCHt. Sie lauten:

Raureif
sündig
verrücken.

 

Der übliche Etüden-Disclaimer: Die neue Headline heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder (am besten „und“) postet den Link unten in einen Kommentar (oder gleich die ganze Etüde, wenn ihr keinen Blog habt oder es bei euch nicht passt), damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die Liste, und das wäre doch schade, oder?
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Das ist echt wie ein Flow, wenn es gut läuft.
Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig.

Oh, und die nächsten Wörter gibt es am 2. Dezember. Euch viel Spaß und zwei inspirierte Wochen!

 

2018 47+48 | 365tageasatzaday

 

2018 47+48 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay (hier und hier), Bearbeitung von mir

 

 

Werbeanzeigen

127 Kommentare zu “Schreibeinladung für die Textwochen 47.48.18 | Wortspende von umgeBUCHt

      • Es könnte sein, dass ich deinen Kommentar jetzt nicht richtig oder anders verstanden habe. Den Link zur Etüde hast du ja, willst du die anderen zwei Links (unter der Etüde) jetzt hier auch noch mal oder meinst du, dass es wichtig ist, die da noch mal unter diese Etüde gepackt zu haben. Das verstehe ich jetzt gerade nicht so ganz.

        Gefällt 1 Person

        • Nicht zu danken. Wäre blöd gewesen, wenn ich gesagt hätte ist für #schweigenbrechen, aber kaum jemand weiß was ist, so können die Leute halt schauen was das überhaupt soll (und vielleicht will ja jemand selber irgendwie bei den Aktionen mitmachen).

          Den Film hatten wir zwar schon auf den Fädenrissen, aber ich hielt ihn in dem Kontext noch mal für gut, weil eben doch ganz oft als Reaktion in der Realität kommt „Soll XY halt ins Frauenhaus.“ und die meisten gar nicht wissen wie prekär deren finanzielle Situation ist bzw., dass so wenige Plätze da sind. Die Leiterin im Interview nennt ja keine geringe Zahl an Frauen, die sie abweisen musste und die interviewte ältere Frau sagt ja auch,man wollte sie aus Platzmangel erst wegschicken und sie hat dann auf dem Boden geschlafen.

          Gefällt mir

    • Tja. Das ist leider kein Wunder, denn Werner verlinkt seine Beiträge halt nur in den Kommentaren und veröffentlicht sie nicht als Beitrag auf seinem Blog, wo man ihm folgen könnte und ihn somit auch im Reader hätte.
      Ich bin immer wieder sehr überrascht, welch starken Zuspruch die Liste findet – da hätte ich wirklich früher dran denken können.
      Schön, dass dich die Wörter anlächeln, ich bin sehr gespannt.
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 2 Personen

  1. Ich bin quasi ein bisschen stolz, dass „meine“ Wörter hier Rekorde gebrochen zu haben scheinen ;-) – da ist die Tatsache zu verschmerzen / zu verzeihen / zu vernachlässigen, dass mir selbst wieder mal nichts eingefallen ist. Ja, ja, ich weiss, ich hätte schon lange etwas in der virtuellen Schublade gehabt haben können, aber ich bin nun einmal der prokrastinierende Typ ;-)
    Alles Liebe :-)

    Gefällt 6 Personen

    • Deine Wörter HABEN Rekorde gebrochen, auch wenn die Zeit, für die ich es belegen kann, recht kurz ist. Bin gespannt, wie lange er bestehen bleibt. Wäre vielleicht eine Idee, den letzten Herbst mal durchzuzählen, ob sich da was Vergleichbares ergibt.
      Ich würde übrigens auch nicht im Voraus schreiben. So sehr, wie es mich gefreut hätte, wenn du mitgeschrieben hättest, was nicht geht, geht nicht.
      Liebe Grüße, schönen Sonntag
      Christiane

      Gefällt mir

      • Ja, wäre im Grunde unfair, wenn man mit den „eigenen“ Wörtern im voraus schreiben würde 😉. Tatsächlich hatte ich in den letzten zwei Wochen nicht die Musse (nicht zu verwechseln mit Muse 😉), mich an den Rechner zu setzen. So zwischen Tür und Angel klappt das mit dem Schreiben selten. Und am Handy kann ich auch maximal was kommentieren. Ideen hatte ich schon ein paar, aber die können bestimmt auch mit anderen Wörtern umgesetzt werden 😊

        Gefällt 1 Person

    • Wir können ja ein Experiment machen, Bettina. Du weißt ja, dass ich zwei Sachen zu deinen Wörtern gemacht habe. Meine kommen Ende des Jahres und sind dafür, dass sie von mir sind leicht, da machst du dann doppelt so viele Beiträge wie ich zu der Zeit, weil ich jetzt zwei mehr als du gemacht habe. (Zum derzeitigen Zeitpunkt kann ich mir nicht vorstellen, dann mehr als eine zu machen.)

      Gefällt mir

  2. Liebe Christiane,
    lieben Dank auch von mir – die Zusammenstellung und Verlinkung am Ende dieses Beitrags finde auch ich total praktisch. Da kann ich jetzt gemütlich die Beiträge schmökern, die ich verpasst habe.
    Die neuen Wörter sind prima, daraus lässt sich gut was spinnen (apropos Spinne – Deine Illustration ist Klasse und jetzt MUSS ich ja dazu etwas märchenhaftes erspinnen ;-)
    Dir einen wundervollen restlichen Sontag und einen schönen Einstieg in die neue Woche
    Liebe Grüße
    Agnes

    Gefällt 2 Personen

  3. Ui, die Wörter haben in sich, da purzeln nicht so schnell Assoziationen, wie auch schon. Mag ich sehr. Danke an „umgebucht“ und wie immer auch danke an dich, liebe Christiane für die Zusammenfassung, da ist so einiges bislang an mir vorbei gegangen, aber das kann ich ja nun in Ruhe nachholen, wirklich gut mit der Zusammenfassung! Danke auch für die feine Gestaltung, die erste Variante hat es mir angetan.
    herzliche Grüße, Ulli

    Gefällt 2 Personen

    • Ich liebe das Spinnennetz auch sehr, liebe Ulli, ich wünschte, ich hätte das fotografiert.
      In meinem Kopf bildet sich schon eine Etüde, zumindest eine Idee zu einer, mal sehen, ob ich sie umgesetzt bekomme.
      Dann hab viel Spaß beim Etüdenlesen und hab noch einen schönen und gemütlichen Sonntag!
      Liebe Grüße aus dem nassnebligkaltdunklen Hamburg
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Emanzipation. | Red Skies over Paradise

  5. Pingback: Sonnenwende – ABC-Etüden | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  6. Pingback: [ABC.Etüden 47.48.18] Fan-Spalter: Hätte man Last Christmas verhindern können? – From a friend of Friends or How Überweiss changed my life

  7. Pingback: Geld und Moral | abc-Etüden – viola-et-cetera

  8. Pingback: abc-Etüden: Geld stinkt nicht – Mein Name Sei MAMA

  9. Pingback: abc-Etüden … | wortgeflumselkritzelkram

  10. Pingback: Um Himmels willen | abc.etüden | Irgendwas ist immer

  11. Pingback: Sündig, der Mensch – ABC-Etüden | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  12. Pingback: Etüde zwei im November 2018 |

  13. Pingback: abc-Etüde 47-48/18 – Margarete Vandermeer. | vro jongliert

  14. Pingback: abc-Etüden…. | wortgeflumselkritzelkram

  15. Pingback: abc-Etüden…. | wortgeflumselkritzelkram

  16. Pingback: abc-Etüde 47-48/18 – Peter Vandermeer. | vro jongliert

  17. Pingback: abc-Etüden: er – sie – Es – Mein Name Sei MAMA

  18. Pingback: [ABC.Etüden 47.48.18] Mein perfektes Leben in ein paar Tagen und Eigenregie. Tag 1 und 2 – Ein Blog von einem Freund oder How Überweiss changed my life…

  19. Pingback: Eine von 4,4 Millionen. | Red Skies over Paradise

  20. Pingback: abc.etüden 47.48.18_1. Planerfüllung – Agnes Podczeck

  21. Der Mörder der kleinen Johanna Bohnacker (8 Jahre) aus Ranstadt-Bobenhausen wurde in dieser Woche nach 19 Jahren Ermittlung zu lebenslanger Haft verurteilt.

    https://www.hessenschau.de/panorama/lebenslange-haft-fuer-mord-an-johanna-bohnacker,urteil-johanna-100.html

    Dies ist kein Plädoyer für den Täter. Es ist die Darstellung, wie ICH mir vorstelle, dass sich die Tat entwickelt haben und passiert sein könnte. Der Verurteilte hat zu dem Tathergang ja weitgehend geschwiegen.
    Angeregt wurde dieser Beitrag durch meine unmittelbare Nähe zu dem Wohnort der getöteten Johanna (wir wohnen nur ein paar Kilometer weg ebenfalls in der Wetterau).
    Was mich mehr beschäftigt, und worauf ich keine befriedigende Antwort habe, ist die Frage: wie sühnt man eine solche Tat. Man kann unter Umständen keine rechten Motive finden, wie Rache. Rache: an wem, an einer Familie, an der Gemeinschaft; daran, dass man selbst Betroffener war und das vertuscht oder unterdrückt wurde. Dass man innere Stimmen nicht mehr zum Schweigen bringen konnte oder gar überhaupt kein Moralgefühl hatte? Dass man Opfer einer „falschen“ Moral wurde?

    Was tun wir/können wir tun, um solche Fehlschritte zu vermeiden?

    Meine Etüde No. 3:

    Direkter Link:
    https://wkastens.files.wordpress.com/2018/06/47-48-18-iii-raureif-sc3bcndig-verrc3bccken.pdf

    Indirekt über die Beitragsseite: http://wkastens.wordpress.de/2018/06/18/abc-etueden

    Gefällt 3 Personen

    • Lieber Werner,
      etwas zu verstehen oder sich erklären zu können, bedeutet ja NICHT automatisch, dass man es gutheißt oder sogar entschuldigt. Das wird keiner von denen, die hier bei den Etüden kommentieren, anders sehen, davon bin ich überzeugt.

      Ich weiß nicht, wie man so etwas sühnt. Ich glaube, ich würde für mein Leben nicht mehr froh; das ist z. B. so ziemlich das Einzige, wovor ich beim Autofahren Angst habe: dass mir jemand vors Auto gerät, dass ich einen Unfall baue und Leben nehme … Ein Albtraum.
      Aber auf jeden Fall gehört für mich dazu, dass man für seine Tat geradesteht. Nach dem, was dein verlinkter Artikel sagt, tut der Täter das nicht. Das heißt, so etwas wie Verantwortung übernehmen/Reue ist von ihm nicht (vielleicht nie) zu erwarten.

      Wenn man davon ausgeht, dass wir die Ausrichtung unserer Sexualität nicht beeinflussen können, dann tun wir (als Gesellschaft) für die Leute, die mit einer problematischen Form geschlagen sind (wie dieser), verdammt wenig.

      Liebe Grüße
      Christiane, sehr nachdenklich

      Gefällt 1 Person

  22. Pingback: abc-Etüden: Und 5., du sollst nicht … – Mein Name Sei MAMA

  23. Pingback: Flying supergirls 1 (abc.etüden 47.48.18_2) – Agnes Podczeck

  24. Pingback: abc-Etüde 47.48.18 | Meine literarische Visitenkarte

  25. Pingback: abc.etüden: Gegen Sprachlosigkeit | umgeBUCHt

  26. Pingback: abc-etüden | wortgeflumselkritzelkram

  27. Pingback: Lumi | abc. etüden | Irgendwas ist immer

  28. Pingback: abc – etüden… | wortgeflumselkritzelkram

  29. Pingback: [ABC.Etüden 47.48.18] Mein perfektes Leben in ein paar Tagen und Eigenregie. Tag 3 bis 5 – Ein Blog von einem Freund oder How Überweiss changed my life…

  30. Pingback: abc-etüde: Als der Herr das Weib erschuf (Kata-Strophen) | GERDA KAZAKOU

  31. Pingback: abc-Etüde 47.48.18 (2) | Meine literarische Visitenkarte

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.