Störungsmeldung.

Ich bin ohne Internet und Telefon (Festnetz).

(UPDATE! NEIN, NICHT MEHR! Ein Hoch auf o2, es hat nur 30 Stunden gedauert!)

Da ich IMMER meine Beiträge über den PC verfasse, fühle ich mich mit der Handy-App gerade reichlich fremd, was optische Gestaltung etc. angeht.

Liebe Etüdenmenschen, liebe Mitblogger*innen! Ich komme bei euch vorbei, sobald ich kann, ich hoffe, es wird nur eine Frage von Stunden und nicht von Tagen sein. Ich bin völlig genervt — auch, weil ich meine Internet-Kapazitäten für den Job brauche, da muss der Blog zurückstehen. Ach, es ist zum … Röcheln.

 

Bumerang

War einmal ein Bumerang;
War ein Weniges zu lang.
Bumerang flog ein Stück,
Aber kam nicht mehr zurück.
Publikum – noch stundenlang –
Wartete auf Bumerang.

(Joachim Ringelnatz, Bumerang, aus: Turngedichte, 1923, Online-Quelle)

 

Mondsichel | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay

 

Kommt NATÜRLICH gut in die neue Woche!

 

44 Kommentare zu “Störungsmeldung.

  1. Liebe Christiane, mache dem Kundendienst klar, dass Du beruflich dringend darauf angewiesen bist, ich habe hier gute Erfahrungen mit dem Störungsdienst bei der Telekom gemacht, war ihnen gegenüber aber auch nie ungehalten. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen und grüße Dich herzlich, Karin

    Gefällt 3 Personen

    • Ich bin auch nie ungehalten, liebe Karin, warum auch. Die machen auch bloß ihren Job. Meine Störungsmeldung wurde aufgenommen und ich habe ein „Ticket“ bekommen, dessen Status ich im Netz abfragen kann. Da ist noch nichts passiert. Ansonsten verweist o2 (mein Provider) darauf, dass es die Bearbeitung nicht schneller macht, wenn man häufiger anruft. Lust dazu hätte ich genug, ich bin ziemlich unter Dampf. Nun ja.
      Liebe Grüße und danke
      Christiane

      Gefällt 3 Personen

  2. Blöd. Kenne ich. Auch wenn ich das Netz nicht mehr berufich brauche, fühlt man sich einfach nur blöd. hoffentlich dauert es nicht so lange, wie der Bumerang brauchte, um.einmal die Erde zu umkreisen.
    Wünsche dennoch eine schöne Woche!

    Gefällt 3 Personen

    • Ist repariert, lieber Arno, ich bin überglücklich und preise o2 in den höchsten Tönen.
      Ich habe mich vor ein paar Jahren gefragt, ob ich bei meinem „normalen“ Handy bleiben möchte oder mir so einen Taschencomputer zulege – man muss ja nicht jeden modernen Mist mitmachen. Vom Funktionsumfang her war ich mit dem Handy bestens klar gekommen. Smartphones haben jedoch den Vorteil einer inzwischen ganz akzeptablen Kamera für Alltagsbedürfnisse, und die Möglichkeit, unterwegs mal ins Netz zu schauen, weiß ich inzwischen auch zu schätzen. Aber für alles andere möchte ich unbedingt einen Bildschirm haben, der wenigstens ein bisschen übersichtlich ist …
      Ich danke dir und wünsche dir eine schöne Woche!
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 2 Personen

  3. Meinen Handyvertrag habe ich auch über diesen Anbieter und wenn ich Wehwechen habe, stapfe ich in den mir vertrauten Shop und dann erbarmt sich meist sehr sehr hilfsbereit einer der Jungmänner dort mich alter Dame. Beim Router sieht das natürlich anders aus.
    Ich freue mich für Dich! Lieber Gruß ins wieder On-sein.

    Gefällt 1 Person

    • Ich kann mich nicht beschweren, die waren nett und sehr korrekt, und letzten Endes habe ich auch gar nicht soooo lange gewartet, wenn man denen zugesteht, dass sie sonntags vielleicht auch freihaben – wobei ich das nicht glaube, Ausfälle gibt es eigentlich immer. Beim letzten Mal, was allerdings schon länger her ist, war ich ein paar Tage off, das war schlimm.
      Aber die automatischen Ansagen an der Hotline sind die Pest. Wenn man erst mal einen Menschen hat, gehts.

      Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Alltag | Februar | Irgendwas ist immer

  5. Ich freue mich für dich, dass es doch relativ schnell ging. Gerade, wenn man den Internetanschluß auch beruflich braucht, ist so etwas nervig ohne Ende.
    Wir hatten gestern abend wieder mal 2,5 Stunden keinen Strom. Und kein Internet… ;-) :D

    Gefällt 1 Person

      • Nein, das passiert nicht häufig, aber es war dennoch schon das zweite Mal dieses Jahr. Wir wohnen sehr ländlich und nahe an der Natur. Hier gibt es noch Freileitungen, die bei Sturm mal beschädigt werden können. Jahrelang war eigentlich Ruhe, aber nun sind, wie es scheint, die Bäume in manchen Waldstücken so hoch gewachsen, dass sie in die Leitungen fallen können. In diesem Jahr soll aber wieder ein Abschnitt unterirdisch verlegt werden. Kein leichtes und billiges Unterfangen, denn wir sind hier im wahrsten Sinne des Wortes steinreich. :D

        Gefällt 1 Person

  6. Aber 30 Stunden ist doch bei o2 noch relativ schnell. Ich musste letztes Jahr von Weihnachten 2017 bis irgendwann im Januar 2018 warten, bis mein Internet wieder nutzbar war. Es war zwar immer mal für ein paar Minuten da, aber da ist nicht vil mit arbeiten ;) – seit Februar 2018 bin ich deswegen nicht mehr bei o2 mit dem meinem DSL Anschluss.

    Gefällt 1 Person

    • Waaaaas? Da wäre ich auch weg. Das ist wirklich inakzeptabel. Wo bist du hin? Wie sieht es mit Störungen aus und wie lange dauert es, bis sie repariert sind, wenn ich fragen darf?
      Hast recht, ich fand es auch zügig. War halt Mist, dass es meinen Zeitplan gewürfelt hat.
      Liebe Grüße
      Christiane

      Liken

Schreibe eine Antwort zu maribey Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.