Von Spitzohren, zwei Drachen und einem Androiden

Kurz gesagt: Wir schreiben 2019, und vor einer Woche war Maskenzauber an der Alster in Hamburg. Nachdem ich mich jedes Mal aufs Neue dazu wiederhole, verweise ich für Infos jetzt einfach mal auf meinen Ankündigungspost („Maskenzauber für Kurzentschlossene„) und auf die Fotos vom letzten Jahr („Maskenzauber 2018: die Bilder„). Vielleicht mag ja auch der eine oder die andere vergleichen. Es sind nämlich viele Wiederholer dabei, und manche tauschen auch die Kostüme.

Es war wunderbares WARMES Wetter und der Zaubertrank (der neue Räume hat!) war auch wieder dabei. Meine Fotos sind wieder Doppelportraits (oder Viererportaits), außerdem habe ich manchmal zwei Masken kombiniert … oder, oder oder. Der eine Drache lief auf Stelzen, der Baum war nicht dabei, und wo der Mensch ohne Kopf geguckt hat, habe ich auch nicht rausbekommen. Ebenfalls sieht man nicht, dass die eine Elfe fast überwiegend an einer Straßenlaterne herumhing (was man halt so tut, wenn man Flügel hat). Das ist der Nachteil von Portraits, aber irgendwas ist ja immer. (Ja, ich finde diese Kontaktlinsen auch total irritierend.) Frage für Fortgeschrittene: Ist der Hund ein Leonberger?

Wer mehr sehen möchte (zum Beispiel, wie die Masken von Kopf bis Fuß ausgesehen haben), findet hier die Links zur Facebook-Maskenzauber-Gruppe (öffentlich sichtbar) und zur Maskenzauber-Sektion in der fc (fotocommunity).

Es würde mich freuen, wenn euch die Bilder gefallen, ich jedenfalls hatte viel Spaß. Die Fotos kann man allesamt groß klicken, dass es sich lohnt und ich gern eure Highlights wüsste, ist klar, oder?

 

Quelle: ichmeinerselbst, aber sowas von

 

 

Werbeanzeigen

40 Kommentare zu “Von Spitzohren, zwei Drachen und einem Androiden

  1. Tolle Aufnahmen sind das wieder und die Fantasie bei den Masken kaum zu übertreffen.Es fällt schwer, sich da einen oder eine Favoritin zu wählen: mein Herz hängt -wie könnte es anders sein- an der Katzenmaske🐱.😊Es bereitet zusätzliches Vergnügen Deine früheren Aufnahmen zu betrachten: aufgefächerter Bilderbuch Masken Zauber.
    Liebe Christiane, hab einen wunderbaren sonnigen Sonntag, hier trübt kein Wörtchen das Blaue, Karin

    Gefällt 4 Personen

    • Ich war auch glücklich über die Katzenmaske, liebe Karin, vor allem, weil der Rest außer der Gesichtsmaske recht unscheinbar war … ich sollte vielleicht besser nichts sagen, sie ist mir einfach nicht aufgefallen.
      Ja, ein Bilderbuch, der Maskenzauber, ich habe über die Jahre wirklich Spaß daran, wieder und wieder … und ich bin nicht die Einzige! ;-)
      Himmelblaue Sonntagsgrüße auf dein Dach
      Christiane, noch müde

      Gefällt 3 Personen

  2. Schön! Mir persönlich sagt dieser Mensch ohne Kopf irgendwie zu. Ich vermute, dass die Halspartie ist wie sie ist wegen Sehschlitzen und Luftzufuhr und der Mensch darunter schon mal in irgend so einem riesigen Animationsplüschtier gesteckt haben könnte, da lernt man das. Vielleicht macht die Person so etwas auch häufiger im Jahr und ist deshalb in Übung.

    (Meine Mutter war vor etwa 30 Jahren beruflich die Toys R Us-Giraffe, sie musste in dem Kostüm Handzettel verteilen, die konnte das mit dem problemlos Sehen, Orientieren und Atmen nach ein paar Tagen auch.)

    Gefällt 1 Person

    • Ich finde es auch schwer und selbstverständlich haben alle was, sonst hätte ich sie nicht fotografiert, aber irgendwie gibt es doch jedes Jahr wieder die, denen man mit der Kamera hinterherrennt und auf ein Lächeln hofft, die alten Bekannten, die, die man nicht so mag und und und …
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 2 Personen

    • Nach dem, was Hans-Georg erzählt hat, ist das beste an den neuen Räumen die Lage, die ist sehr zentral. Aber wenn sie dort ohne Stress für ein paar Jahre bleiben können, dann wäre ihnen schon mal viel geholfen.
      Ist schon besonders, die Maske ohne Kopf, fand ich auch.
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Christiane, alle Fotos gehören für mich zur Spitzenklasse – schwierig ist es mit dem Highlight, ich glaub ich entscheide mich für den Menschen ohne Kopf, aber mit Kopf im Arm, weil die Idee bestechend ist.
    herzliche Sonntagsgrüße an dich
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

  4. Das sind ganz wunderbare Fotos – auch die vom Vorjahr! Ich bin eher zufällig auf diesen Blog gestoßen und dachte immer (als Österreicherin) elegante Masken findet man nur in Venedig und in Deutschland sind die Faschingsumzüge ähnlich wie in Österreich – Gaudi für die Massen. So eine Verbeugung vor der Schönheit und der Eleganz!! Ich bin beeindruckt. Danke für die Bilder!
    Brigitta aus Österreich

    Gefällt 3 Personen

    • Normalerweise würde ich dir recht geben: Gaudi für die Massen, nicht viel mehr, und ich denke, überwiegend ist das auch so. Wobei sich die Hamburger Masken auf den Karneval von Venedig berufen und nicht auf wie auch immer geartete Faschingsumzüge, vielleicht macht das den Unterschied? Aber „eine Verbeugung vor der Schönheit“, das trifft zumindest die Intention sehr gut. Hab Dank für deinen Kommentar!
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  5. Man sieht den Menschen echt die Freude an, das gefällt mir. Und auch dem Hund und dem Androiden, klar. Das Foto mit der Androidenhand ist auch klasse, im Zusammenspiel eben auch mit Cmdr. Data.
    Ein Favorit, nachdem du dir die Nacht um die Ohren geschlagen hast? Pfff, schwierig…. nach mehreren Durchläufen vielleicht die Frau mit dem Herbstlaub und dem Pfauenkind (Nr. 18 rechts).
    Klasse. Wenn ich groß bin, schau ich mir das auch mal an…..
    Beeindruckte Grüße von auf dem Weg zum Abendessen….
    ;)

    Gefällt 2 Personen

    • Es gibt auf dem Maskenzauber so unglaublich viel zu sehen, dass man nicht weiß, wohin man überhaupt soll. Man kann die ganze Strecke, die die zurücklegen, mitrennen, um ja „alle“ zu kriegen (klappt nie), man kann sonntags für die Feuershow bleiben, die immer sehenswert ist, aber natürlich für Tageslichtknipser erschwerte Bedingungen bietet (dieses Jahr wäre es vielleicht gegangen, Ostern ist spät, das Wetter war schön und es war noch recht hell, aber ich war nicht allein dort und meine Freundin hat schlappgemacht) und und und.
      Wenn du groß bist? Ostern liegt nächstes Jahr unwesentlich früher, es würde sich also lohnen, wenn das Wetter nicht gerade auf Sch…kälte springt. Ich erwarte dich nächstes Jahr hier. Fein. 😉
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 2 Personen

  6. Liebe Christiane,
    was für eine festliche PRACHT!
    Mir gefällt das erste Doppelportrait mit der rothaarigen Blütenfee am allerbesten. Sie hat solch ein warmumarmendes Lächeln.
    Als Trekkie finde ich selbstverständlich auch die DATA-Verkleidung sehr ansprechend und gelungen.
    Herzliche Grüße von
    Ulrike *konfettirüberwerfe*

    Gefällt 2 Personen

    • Du würdest auch schwelgen, liebe Ulrike, wenn du hier wärst, unbedingt. Wie du schreibst: eine Pracht! Ich habe eben die Links zur fc und zur Maskenzauber-Gruppe bei Facebook ergänzt, da könntest du dir die Masken mal „in Gänze“ anschauen. Unglaublich schön, teilweise, und sehr, sehr liebevoll gemacht, von sehr alt bis sehr jung.
      Hab Dank, dass du mir dein Lieblingsbild verraten hast!
      Liebe Grüße
      Christiane *konfettiabwehrend*

      Gefällt 1 Person

  7. Wow, welche Pracht, was für eine gigantische Auswahl an Bildern und eines interessanter als das andere, liebe Christiane!
    Der Hund? für mich auch ein Leonberger *g* und er ganz ohne Maske.
    Ich habe geblättert und geschaut und hab hin und her gerätselt und am Ende blieb ich dann doch bei der wunderhübschen Blütenfee, dem allerersten Maskengedicht/gesicht, hängen, weil sie gar zu schön ist.
    Diese Arbeit, dieses Hineinknien in ihre Verkleidungen, die Kreativität, die darin steckt, das alles ist einfach faszinierend
    Herzliche Grüße von Bruni an Dich.

    Gefällt 1 Person

    • Und dieses Jahr sind sie ja wirklich belohnt worden, liebe Bruni, das Wetter hat mitgespielt UND es war warm. Da der Maskenzauber ja termingebunden ist, sind die Akteure echt Kummer gewohnt, denn viele sind ja jedes Jahr aufs Neue dabei, manche mit den gleichen Masken, manche mit anderen, manche tauschen, manche sind neu … Es ist so ein Spaß!
      Herzliche Grüße zurück!
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  8. Wie gut kann ich Dich verstehen in Deiner Begeisterung, liebe Christiane. Ging es mir in Basel doch auch immer so.
    Manche erkennt man und freut sich daran und dann findet man eine neue Maske, ein anderes Kostüm und es ist immer wieder ein Fest für die Augen und alle anderen Sinne. Man vergißt jedes Fitzelchen von Wintermüdigkeit.

    Wieviele Fotos hattest Du denn gemacht?

    Ganz herzlich, Bruni am seehr späten Abend

    Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.