Verflucht | abc.etüden

 

Der Streit erreichte seinen Höhepunkt.

„Von wegen, bist du noch zu retten?“, kreischte sie. „Du bist es doch, dem hier nicht mehr zu helfen ist! Ich verfluche dich! Du sollst im Außen die Gestalt annehmen, die dein Inneres widerspiegelt!“
Sie verspürte einen leisen Druck auf den Ohren, dann machte es vernehmlich „Plopp!“. Vor ihr auf der Anrichte saß ein fetter Frosch.

Oh.
Verdammt.

Sie stülpte geistesgegenwärtig eine Vorratsdose über ihn, bevor er sie anspringen konnte. Man wusste ja nie. Durch das klare Plastik sah sie jedoch, dass er einfach nur vor sich hin glotzte.

Logisch. Schock.

Sie fasste einen Plan. Die Handykamera im Anschlag hob sie die Dose an.
„Kannst du sprechen?“, fragte sie.
„Quak!“

Offensichtlich nicht. Wahrscheinlich ging das nur bei Froschkönigen. „Königstochter, jüngste“, und so. War sie eh keine.

„Hör mal“, erklärte sie, „lass mich ein paar nette Fotos von dir machen, danach bringe ich dich an den Teich im Park. Zu deinen Artgenossen. Das dürfte deinem jetzigen Zustand angemessener sein als das Haus.“

Obwohl er ja eigentlich einer Kröte viel ähnlicher sah als einem Frosch.

Nachdem sie seine neue Gestalt von allen Seiten dokumentiert hatte, schubste sie ihn in die Vorratsdose, legte den Deckel drauf und ging nach draußen.

Der Teich war trüb. Frösche quakten. Sie öffnete die Dose und wartete, bis er sein Übergangsdomizil verlassen hatte. Wie lange hielt wohl so ein Fluch? Hoffentlich waren mit der Verwandlung auch die tierischen Instinkte aktiviert worden.

Sie fand sich kaum nachtragend.

„Und jetzt“, verkündete sie, „wird dein dummes Flittchen sein Leben wieder in die eigenen Hände nehmen. Deiner Frau werde ich die Bilder schicken. Falls sie fragt. Aber darauf solltest du besser nicht vertrauen.“

Bis zum Abend würde im Haus keine Spur mehr von ihr zu finden sein. Um alles andere konnte sie sich später kümmern.

 

abc.etüden 2019 25+26 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

Für die abc.etüden, Wochen 25/26.2019: 3 Begriffe, maximal 300 Wörter. Die Worte stammen dieses Mal von Viola und ihrem Blog viola-et-cetera und lauten: Froschkönig, trüb, helfen.

Ich finde, in den meisten Geschichten kommt der Aspekt zu kurz, wie/warum der Frosch in diese doch eher missliche Lage gerät …

Falls ihr euch wundert: Ich hatte diesen Beitrag eben kurz drin, bis Sabine Wortgeflumsel mir sagte, dass er nicht bei ihr im Reader sei (danke!). Nachdem er in meinem auch nicht auftauchte, habe ich beschlossen, ihn rauszunehmen und eine Stunde später noch mal zu veröffentlichen, in der Hoffnung, dass sich der Reader bis dahin eingekriegt hat. Wie ist es bei euch, seht ihr ihn? Ich habe ihn jetzt.

 

35 Kommentare zu “Verflucht | abc.etüden

  1. Gefällt mir sehr gut Deine Geschichte! Jahrelang eine Geliebte haben und sie dann „entsorgen“. Das geht gar nicht! Aber leider gibt es viel zu viele solcher Trampel und leider wohl nicht genug Teiche und Tümpel!

    Wir haben hier in Hessen ein vorgezogenes Wochenende (Allerheiligen und Brückentag).
    Deswegen ein lockerer Gruß nach Hamburg!

    Und schön weiter solche schönen Beiträge schreiben!

    Gruß Werner

    Gefällt 2 Personen

    • Okay, ich mag Frösche, ich finde, sie haben ihre ganz eigene Ästhetik. Allerdings fressen Vögel nun mal Frösche, und ob ich das einem Menschen wünschen würde, also nicht im Affekt … da hätte ich wohl Skrupel.
      Magie IST eine praktische Fähigkeit, auf jeden Fall.
      Liebe Grüße
      Christiane, grinsend

      Gefällt 4 Personen

  2. Lieber einen Frosch in der Dose als einen im Hals -:)) Und wie ich Deinen beurteile, so sitzt der schon wieder auf einem Seerosenblattt, bläht die Backen und sucht neue Opfer, läßt sich von Seejungfern umschwirren. Ich würde der Ehefrau zwei Bilder schicken: vorher…nachher -:))
    Ganz schön boshaft, aber verdient boshaft….
    Lieber Gruß zu Dir, Karin

    Gefällt 3 Personen

    • Die Frage ist doch: Findet der in diesem Teich Leidensgenossen, oder sind da nur „geborene“ Frösche? Falls ja/nein, was bedeutet das für die Geschichte?
      Wie fühlt sich eine*r, die*der plötzlich „verfroscht“ ist? Fragen über Fragen.
      Vergnügte Grüße auf dein Dach
      Christiane 😁😺🌞, arbeitsunlustig

      Gefällt 2 Personen

      • In Zeiten der Efrauzipation sind da natürlich noch andere Verfluchte und sie werden gemeinsam ins Froschkonzert einstimmen und leidend oder nicht leidend mehrstimmig vor sich hinquaken, sich vielleicht sogar mit den geborenen Fröschinnen paaren. Die Nachkommen laufen ja schon jetzt oft herum: sind die Menschen, die Froschaugen haben.-:)) Und Du meinst, dort wären auch Frauen, die von ihren Männern verfroscht wurden? So was stand bei Grimm’s nicht auf dem Programm, aber nichts ist unmöglich.
        auch vergnügte Grüße zu Dir, Karin

        Gefällt 2 Personen

        • Liebe Karin, ich glaube vor allem, dass Arroganz, Dreistigkeit und Hinterhältigkeit – und Dummheit – nicht auf ein Geschlecht beschränkt sind. Eventuelle Konsequenzen wären bestimmt spannend zu bedenken und Stoff für weitere Etüden. Vor allem: Gibt es nur verwandelte Frösche oder auch andere Tiere? 🤔

          Gefällt 1 Person

        • In all diesen Märchen gibt es ein verwandeltes Tier oder mehrere
          Brüderchen und Schwesterchen
          Die sieben Raben
          Schneeweißchen und Rosenrot
          Kalif Storch
          Die Schöne und das Biest

          Gefällt 1 Person

    • Danke 😀, das freut mich.
      Ja, wenn der Zauber verbreiteter wäre, dann würde die Welt bestimmt anders aussehen, das denke ich auch. Und wir würden mit den Tieren anders umgehen … hoffentlich jedenfalls 😉
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  3. Habe deine Geschichte auch im Reader gefunden.
    Die Frage, wie aus dem Prinz ein Frosch wurde, wird in der Tat sehr vernachlässigt. Wer weiß, vielleicht war er wirklich einfach an die Falsche geraten😃. Ein gelungenes, modernes Märchen hast du uns hier erzählt.

    Gefällt 2 Personen

  4. Pingback: Trübe Aussichten | abc.etüden | Irgendwas ist immer

  5. Pingback: Schreibeinladung für die Textwoche 27.19 | Extraetüden | Irgendwas ist immer

  6. Pingback: Froschkönig reloaded | abc.etüden | Irgendwas ist immer

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.