Schreibeinladung für die Textwochen 28.29.19 | Wortspende von Kopf und Gestalt

Eine Runde noch, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, dann ist es da, das alljährliche Etüdensommerpausenintermezzo. Da es dafür ein bisschen Vorlauf braucht, möchte ich euch bitten, nächsten Sonntag wieder reinzuschauen, dann erfahrt ihr mehr. (Warum nicht jetzt? Weil ich dieses Wochenende Besuch habe und meinen Tag nicht am Rechner verbringen möchte, jedenfalls in einem so geringen Ausmaß wie möglich.)

Kommen wir zur Statistik. Ich danke jeder und jedem Einzelnen von euch, die*der Zeit und Lust und Inspiration hatte, in dieser Woche eine Extraetüde zu schreiben. Vielen Dank, dass ihr den Etüden so eisern die Treue haltet, ein Projekt wie dieses würde ohne euch nicht funktionieren.
Aber natürlich gibt es genauso gute Gründe, nicht online zu sein und nicht zu schreiben. Leben geht nun mal vor.

Es sind 17 Etüden von 17 teilnehmenden Blogs geworden. Ich freue mich sehr, dass sich doch viele dazu hinreißen ließen, die 500 Wörter auszunutzen. Zum ersten Mal gibt es keinen, der die Liste anführt, nach der Anzahl meine ich, es hat keine*r mehr als eine Etüde geschrieben.

dergl von Die Tintenkleckse sehen aus wie Vögel: hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
fraggle auf reisswolfblog: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Werner Kastens auf Mit Worten Gedanken horten: hier
Die Hummel im Hummelweb: hier
Viola auf viola-et-cetera: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier
LadyAngeli auf Mein Leben ist bunt: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU in meinen Kommentaren: hier
Bernd auf Red Skies over Paradise: hier
Veronika auf vro jongliert: hier
Alexandra auf Blätterflug Gedankenschnuppen: hier

Checkt wie immer bitte, ob alles mit euren Links okay ist, und meldet Fehler/Fehlendes oder ob sonst was falsch ist – wie immer, ihr kennt das Procedere ja inzwischen zu Genüge. Ebenfalls wie immer vielen Dank an alle, die geschrieben, gelesen, gelikt und kommentiert haben.

Die Wörter für die Textwochen 28/29 des Schreibjahres 2019 kommen zum ersten Mal von Gerhard und seinem Blog Kopf und Gestalt. Die neuen Begriffe lauten:

Füße
harmonisch
wünschen.

 

Zum guten Schluss wieder der öde blöde Etüden-Disclaimer: Die Headline heißt: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der Schreibeinladung finden kann (das ist hier), der kommt nicht auf die nächste Liste, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe, den Stress tu ich mir nicht an.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright, und glaubt mir, ich hatte echt Freude daran, sie dieses Mal zu illustrieren.
Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn was fehlt – ihr wisst schon.

Die Etüdensommerpausenintermezzo startet am 21. Juli 2019, den dazugehörigen Aufruf zwecks Vorlauf gibt es am nächsten Sonntag, am 14. Juli 2019. Regulär gehen die Etüden am 1. September 2019 weiter.
Euch viel Spaß und gute Ideen!

 

abc.etüden 2019 28+29 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

abc.etüden 2019 28+29 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

Werbeanzeigen

96 Kommentare zu “Schreibeinladung für die Textwochen 28.29.19 | Wortspende von Kopf und Gestalt

      • Es ist schon traurig. In meiner Familie wurde das bis in die Neunziger so ähnlich beibehalten, also bis ich jugendlich und mein Bruder Schulkind war. Ich kann mich an x Geburtstage in meiner Kindheit erinnern, wo Leute mir Sachen schenkten, die ich überhaupt gar nicht wollte und wenn ich dann nur etwas gesagt habe wie „Ich spiele doch gar nicht mit Barbies, was soll ich jetzt mit den Barbie-Möbeln machen?“ (Die Schenkenden erwarteten auf ihr „War das Geschenk richtig?“ ein enthusiastisches „Ja!“ und kein ratloses Kind, das enttäuscht war, dass es kein für es passendes Geschenk bekommen hatte) ging meine Mutter schon an die Decke. So kann man doch nicht reden, das macht man nicht, was sollen die denn denken…. Als meine Mutter selber Kind war muss das entsprechend noch mal härter gewesen sein.

        Gefällt 1 Person

        • Schlimm ist es mit Geschenken, wenn man spürt, daß es sich beim Geschenk um Entsorgung handeln könnte.
          Da lobe ich einen Exfreund, den ich zu manchen Geburtstagen in seinem weiten Freundeskreis fuhr und der vor der Haustüre des Freundes meinte: Ohh, ich habe kein Geschenk dabei.

          Gefällt 1 Person

  1. Pingback: Füsse – Kopf und Gestalt

  2. Pingback: Prolog zu einer Froschkönig-Extra-Etüde, die leider nicht zustande kam, samt Frosch-Collage | GERDA KAZAKOU

  3. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 28.29.19 | Meine literarische Visitenkarte

  4. Pingback: Etüden 13: Janson und Janna Teil 8 – Corlys Lesewelt

  5. Pingback: abc-Etüden: Kata-Strophen mit Reimfüßen | GERDA KAZAKOU

  6. Pingback: ABC-Etüde – Nur ein Junge – Make a Choice Alice

  7. Pingback: abc-Etüden … | wortgeflumselkritzelkram

  8. Pingback: Das Damenproblem – Kopf und Gestalt

  9. Pingback: In der Ruhe liegt die Kraft|abc-Etüden – viola-et-cetera

  10. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 28.29.19 (2) | Meine literarische Visitenkarte

  11. Pingback: Ein vorsichtiger junger Mann mit Zukunft – ABC-Etüden | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  12. Egal auf welchem Blog sie ist: EIN Avatar für den/die/das Nutzende, aber pro Blog sind andere möglich, so dass jedes einen eigenen hat. Das kann man für jeden Blog in den Einstellungen hochladen. Aber der, mit dem das Gravatar-Konto verknüpft ist, also der Nutzer-Avatar, den in „Mein Konto“ (?) geändert werden kann ist überall gleich. Für zwei völlig unabhängige Blogs braucht es zwei verschiedene Accounts mit unterschiedlichen Mailadressen.

    Gefällt 1 Person

    • „Mein Profil“ bei mir, aber ja, du hast völlig recht. Und natürlich auch mit den zwei Adressen und zwei Accounts für voneinander unabhängige Blogs, wobei ich Letzteres für überaus umständlich halte und es mir zuerst gar nicht einfiel. Danke dir!

      Liken

      • Ja, richtig „Mein Profil“ heißt das. Das habe ich hinterher auch gesehen. Ich schaue da nicht oft hin, deshalb habe ich mich vertan. Mit unterschiedlichen Accounts zu hantieren halte ich auch für umständlich, kenne aber Leute, die das so handhaben. Mich würde das ausbrennen. Mich macht das Springen zwischen zwei Blogs zeitweise schon fertig und ich habe bekanntlich bewusst getrennt.

        Gefällt 1 Person

        • Ich bin da auch so gut wie nie. Einmal eingestellt und gut. Ich finde das Wechseln zwischen zwei Blogs unter demselben User jetzt nicht so anstrengend, aber ich bespiele die Regensucherin ja auch nur höchst nachlässig.

          Gefällt 1 Person

        • Ich muss immer so ein bisschen abwägen: Nehme ich die Energie jetzt um einen Klecks-Text abzutippen oder mache ich mit der Energie was komplettes für die Fädenrisse?! Wenn eins von beiden unregelmäßiger liefe, fände ich es vielleicht auch ganz harmlos. Ich mache beides gerne, aber es für mich eben oft auch eine Frage der Energie.

          Gefällt 1 Person

        • Ja, man hat oft nur für eins die Energie. Ich schaue mich an, was ich mit meinem Blog mache: Nichts (fast) außer Etüden und den Gedichten. Manchmal ist mir das echt zu wenig, aber allzuoft fehlt mir Energie für mehr. Und momentan nehme ich die Couch und ein Buch, wenn ich kann, das muss ich zugeben.

          Gefällt 1 Person

        • Ich habe seit der Etüde mit Co-Autor in der Runde, in der meine Herren Spender waren kein Buch mehr in der Hand gehabt, mit dem ich mehr gemacht habe als Abstauben sofern es sich um kein Sachbuch handelte. Ich komme zu nichts und wenn ich mal zehn Minuten habe, habe ich keine Lust. Ich setze Hoffnung auf ein paar kindfreie, wenn ab nächste Woche Sommerferien sind. Allerdings habe ich auch etliche Tage keinen Strickhaken (auf Rahmen nutzt man keine Nadel) mehr in der Hand gehabt und eine Liste mit Mediathekszeug, das ich mir mal geben müsste bevor es nicht mehr verfügbar ist. Ich schätze, ich werde einiges letzten Endes doch nicht gesehen haben.

          Gefällt 1 Person

  13. Pingback: Verwahrlost. | Red Skies over Paradise

  14. Pingback: Der Unterschied zwischen Sein und Haben – eine Wohnwagendystopie – Hummelweb

  15. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 28.29.19(3) | Meine literarische Visitenkarte

  16. Pingback: abc-Etüde 28+29/19 – Hausmeister Klinger staunt. | vro jongliert

  17. Pingback: Vier Miniaturen | abc.etüden | Irgendwas ist immer

  18. Pingback: Urlaubsgedanken – für die a.b.c-Etüden – Jacquelines Lebenstagebuch

  19. Pingback: Barfuß zurück ins alte Leben | ICH & MEHR

  20. Pingback: Sternschnuppenwunsch | abc.etüden 28+29 – Katha kritzelt

  21. Bevor Christiane die Normal-Etüden vorübergehend schließt, hier noch schnell ein Beitrag. Christiane hatte letztens in einem Kommentar bedauert, dass die Menschheit anscheinend aus der Geschichte nicht immer lernt. Das ist auch mein Thema heute. Man könnte das natürlich noch fortsetzen: Afghanistan – erst Niederlage der Russen, dann Niederlage der USA und Nato, etc.
    Jetzt freue ich mich auf das angekündigte Sommerintermezzo!

    https://wkastens.wordpress.com/2019/07/18/abc-etueden-28-29-19-verheizt

    Gefällt 1 Person

  22. Pingback: Froschkönig revisited | abc.etüden | Irgendwas ist immer

  23. Pingback: Mein Freund der Baum. | abc.etüden & Liebster Award 1/13 | Red Skies over Paradise

  24. Pingback: In freundschaftlicher Sorge (ABC-Etüde) – Fundevogelnest

  25. Pingback: Schuhphilosophie | Das Bodenlosz-Archiv

Schreibe eine Antwort zu Hoffende Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.