Etüdensommerpausenintermezzo 2019-I: Die Sache mit dem Adventskalender

Ich hoffe, ihr habt Kaffee und Kuchen parat, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen, dies hier wird etwas länger. Denn es gilt nicht nur, die letzte Etüdenrunde zu beleuchten, es gilt auch, zwei Teile des Etüdensommerpausenintermezzos einzuläuten. Dies ist der erste Teil, warum es geteilt ist, dazu später mehr.

Statistik first: Nachdem Gerhard uns zum ersten Mal seine Wörter zum Spielen überließ, hatte ich zwar gehofft, dass diese mehr Mitschreiber auf den Plan rufen würden, der Plan ging aber leider nicht auf. Die Statistik belegt, dass in den letzten beiden Wochen 31 Etüden von 20 teilnehmenden Blogs (Stand ohne Nachzügler) gemeldet wurden. An den Wörtern lag es sicher nicht, da bin ich sicher, wenn ich mir meine eigene Müdigkeit anschaue, dann hat es mich die beiden letzten Wochen überallhin gezogen, nur nicht zum Schreiben an den Rechner. Aber wir haben seit längerer Zeit mal wieder eine Neue: Begrüßt die Hoffende von ihrem Blog „ICH & MEHR“ in unserer Runde!
Die Spitzenplätze der Liste belegen die üblichen Verdächtigen: Werner Kastens mit fünf sowie dergl und Anna-Lena mit jeweils drei Etüden.

dergl von Die Tintenkleckse sehen aus wie Vögel: hier, hier und hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier und hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier, hier und hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
LadyAngeli auf Mein Leben ist bunt: hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier
Werner Kastens auf Mit Worten Gedanken horten: hier, hier, hier, hier und hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier
Viola auf viola-et-cetera: hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier
Bernd auf Red Skies over Paradise: hier und hier
Die Hummel im Hummelweb: hier
Veronika auf vro jongliert: hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier und hier
Jacqueline auf Jacquelines Lebenstagebuch: hier
Die Hoffende auf ICH & MEHR: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Nina vom Bodenlosz-Archiv: hier

Checkt wie immer bitte, ob alles mit euren Links okay ist, und meldet Fehler/Fehlendes oder ob sonst was falsch ist – wie immer, ihr kennt das Prozedere ja inzwischen zu Genüge. Ebenfalls wie immer vielen Dank an alle, die geschrieben, gelesen, gelikt und kommentiert haben – und an Gerhard fürs Vorbeischauen.

Die regulären Etüden starten wieder am 1. September, der passenderweise ein Sonntag ist.

 

Und nun zum *lufthol* Etüdensommerpausenintermezzo (wie ich dieses Wort liebe)!

In 157 Tagen ist Weihnachten, ohne jetzt irgendwen erschrecken zu wollen, und wenn die Etüden wieder losgehen, liegen auch schon wieder Lebkuchen in den Läden … In der Vorweihnachtszeit haben die meisten den Kopf voll mit allem Möglichen, und häufig hat das nicht sehr viel mit Schreiben zu tun. Wenn doch, denke ich nur an die ganzen Jahresrückblicke und diverse Mengen an Grußkarten mit allerherzlichsten Weihnachts- und Neujahrswünschen, die neben dem ganzen familiären Kram, der auch noch koordiniert werden will, zu erstellen sind.

Außerdem wollte ich schon immer mal einen Adventskalender auf meinem Blog … 🙂

Die Idee (hier noch mal die ursprüngliche Idee von dergl nachlesen) ist also, dass ihr jetzt während der Etüdensommerpause eine Etüde schreibt und (NICHT öffentlich!!!) an mich schickt (für die, die meine Mailadresse nicht haben: Ich habe ganz neu ein Kontaktformular), die ich im Dezember im Advent dann veröffentliche. Jeden Tag eine, irgendwann früh am Morgen auf meinem Blog, selbstverständlich mit der genauen Angabe, von wem/welchem Blog sie ist. Ihr kennt das. Und selbstverständlich dürft und sollt ihr rebloggen, ich habe dann die Reblogs auf (danke, Sabine!).
Online stellen möchte ich eure Etüden vom 01.12. bis zum 24.12. bzw., wenn genug Leute mitgemacht haben, bis Silvester. Das kommt dieses Jahr optimal hin, da der 1. Dezember gleichzeitig auch der erste Sonntag des Monats ist. (Das heißt auch, dass es im Dezember keine Extraetüden geben wird.)

Auch wenn in der letzten Zeit eher weniger Leute als zwanzig mitgeschrieben haben, sind wir trotzdem doch viel, viel mehr, und alle, die schon mal eine Etüde veröffentlicht haben, sind teilnahmeberechtigt. Daher geht ein Aufruf auch an die, die nicht regelmäßig dabei sind/sein können: JA, DU AUCH! GERN! (Und sollte irgendwer von euch bei „Etüden-Abtrünnigen“ lesen oder kommentieren: Erinnert sie! 🙂)

Sucht euch von den unten stehenden Wörtern drei aus und schreibt damit in bewährter Manier eine Etüde, soll heißen, mit nicht mehr als 300 Wörtern. Sie soll im Herbst/Winter spielen, und mir ist völlig egal, wo (und wann) der stattfindet, auf Alpha Centauri, in der Südsee, in Hamburg-Altona, in Hintertupfingen oder … Weihnachten kann drin vorkommen, muss aber nicht, es darf geliebt, gehasst und gelebt werden wie immer … eine normale Etüde eben.

Zeitrahmen: Ihr habt dafür Zeit vom (So) 21.07. bis (Sa) 31.08.2019, denn am 01.09. starten die regulären Etüden wieder. Sollten mich bis dahin nicht genügend Etüden erreicht haben, denke ich mir noch was aus bzw. komme zum Jammern rum. Sollten mich mehr Etüden erreichen, als der Dezember Tage hat, kann ich entweder a) losen oder b) frei nach Schnauze aussuchen. Sagt mir unbedingt, was euch lieber wäre. (Update: Nein, vergesst das, war hirnrissig. Keine Einsendung wird irgendwie unter den Tisch fallen. Wenn ich weiß, wie viele ich bekommen habe (also nach dem 1. September), dann sehen wir weiter.)

Ich bin ziemlich happy mit dem Ergebnis der Ziehung, weil es sowohl die „Nussallergie“ als auch die „Jungratte“ geschafft haben 🙂. Eigentlich wollte ich uns nur 15 Begriffe anbieten, uns hier ist aber beim Ziehen entgangen, dass sich zwei Zettel ineinander verhakt hatten. Daraufhin habe ich das als ein Zeichen genommen; sie sind jetzt beide drin. Ich glaube, es waren die beiden Herbst-Begriffe.

Für die, die Grafiken nicht aktiviert haben, dies sind die Wörter:

Armut, Bärenfell, Glatteis, Herbstdepression, Herbststurm, Hundegebell, Hunger, Jungratte, Kuscheltier, Nussallergie, Pudelmütze, Schneeflocken, Steinwüste, Teekanne, Weihnachtszauber, Wintersonnenwende

Hab ich noch was vergessen? Gibt es Kritik, gibt es Anmerkungen? „Mag ich / mag ich gar nicht, weil …“? Her damit! Ansonsten, wie immer: Viel Spaß und gute Ideen! Ich freue mich auf eure Geschichten.

So viel zum ersten Teil des Etüdensommerpausenintermezzos, der „Langläufer“. Ich habe euch ja mehrere Teile versprochen. Hier ist der nächste, der erste „Kurzläufer“! Etüdensommerpausenintermezzo 2019-II: Herzen.

 

Quelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

64 Kommentare zu “Etüdensommerpausenintermezzo 2019-I: Die Sache mit dem Adventskalender

  1. Pingback: Etüdensommerpausenintermezzo 2019-II: Herzen | Irgendwas ist immer

  2. Guten Morgen – was für eine schöne Idee – mein Dank an dich und dergl. Und sehr schöne Wörter – da setzen sich schon ein paar Dinge in meinem Kopf zusammen 😊 wenn du die Texte im Dezember veröffentlichst, dürfen wir dann auch rebloggen? Zumindest unsere eigene Etüde?
    Schönen Sonntag dir

    Gefällt 3 Personen

  3. Ich schließe mich der unermesslich geschätzten Vorrednerin an: eine schöne Idee!

    Gut, dass man sich drei Worte aussuchen darf, mit der „Jungratte“ hätte ich so meine Probleme. Auch buchstäblich. :-)

    Gefällt 4 Personen

  4. Genau, Christiane! Zwischendurch-Ermahnungen sind unbedingt nötig, denn mein Gedächtnis ist zu löchrig für so lange Zeitspannen. aber hübsch hast du das gemacht (wie immer), und die Wörter sind vielfältig und brauchbar. Jetzt gibts sogar eine Qual der Wahl. . Schönen Sonntag dir! Gerda

    Gefällt 1 Person

  5. Guten Morgen liebe Christiane,
    Schneeflocken und Weihnachtszauber… ich schwelge schon gedanklich… ;-) Danke für die Arbeit, die Du Dir machst und ich werde rechtzeitig meine Etüde schicken. Und Du kannst bei zu großer Geschichten Anzahl losen oder auswählen – wie es Dir beliebt!
    Liebe Sonntagsgrüße
    Nicole – die gerade im Weihnachts-Wunder-Land ist! <3

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Christiane, Restkaffee ja, Kuchen nein :)
    Hej, das ist eine großartige Idee und nun muss ich mich nur noch entscheiden – eine meiner Lieblingsübungen …
    Herzensdank und-gruß
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  7. Vorfreude ist die schönste Freude… In der Adventszeit und etwas davor. Mir fällt es zugegeben sehr schwer, mich mitten im Sommer auf solche Gedankenspiele einzulassen. Eben scheint wieder die Sonne… Mögen noch paar graue Tage kommen, dann ist vielleicht die richtige Stimmung da. ;-)

    Um deine Frage zu beantworten, wenn zuviele Einsendungen kommen: Ich würde eine Auslosung besser finden. So bleibt die Vielfalt erhalten.

    Ich habe auch noch eine Frage, bin heute im Hirn etwas „matschig“, deswegen verzeih mir bitte, wenn sie schon gestellt und beantwortet wurde: WANN dürfen wir unsere eigenen Etüden für den Adventskalender in unserem eigenen Blog veröffentlichen? Ich muss den Entwurf im Blog anlegen, sonst vergesse ich das! Aber ich brauche ein „Veröffentlichungsdatum“…

    Liebe Grüße und danke für dein Engagement!
    die Hoffende

    Gefällt 1 Person

    • Ich würde vorschlagen, dass du rebloggst, und zwar von mir, wenn ich DEINE Etüde veröffentlicht habe, so setzen wir keinen „Doppelten Content“ in die Welt (mögen die Suchmaschinen nicht). Soll heißen, du schreibst deine Etüde und schickst sie erst mal MIR.
      Wenn dir das Rebloggen aber unsympathisch ist (wenn du nicht weißt, was das ist, frag, ich weiß nicht, wie versiert du mit deinem Blog bist), dann kann ich dir vorher gern eine Mail schicken und dir das Datum sagen. Das würde ich dann machen, wenn ich mit der Planung durch bin, was irgendwann im November sein wird. Ist das okay für dich?
      Liebe Grüße zurück
      Christiane

      Liken

      • Okay, so machen wir das. Dann setze ich das Datum für die Veröffentlichung auf Ende Januar (da brauch‘ ich dann kein Datum von dir, ich lasse mich lieber überraschen), reblogge von dir und lösche dann den Entwurf bei mir. Super!
        Ich habe noch nicht „gerebloggt“, aber das krieg‘ ich schon hin.

        Einen schönen Sonntag wünscht
        die Hoffende

        Gefällt 1 Person

  8. Spannende Auswahl. Ich werde wahrscheinlich die längste Zeit brauchen, mich zu entscheiden. ;)
    Auf jeden Fall eine tolle Idee. Ich freue mich dann schon mal auf das tägliche Lesen im Dezember. :)
    Grüße, Katharina

    Gefällt 1 Person

    • Äh … Fließtext? Ganz platt in die Mail kopiert? Und wenn du Bilder integrieren willst, dann häng sie an. Beantwortet das die Frage? 😁
      Liebe Grüße, ich freue mich auf deins
      Christiane 😉

      Liken

  9. Liebe Christiane, Ich finde das eine ganz bezaubernde Idee. Das Zeitmaß kommt mir gerade sehr entgegen, denn die Kita hat geschlossen, die Honigernte steht an und ich bekomme Besuch, von einer Bloggerin, die ich bis jetzt noch nicht persönlich kenne.
    Bin so aufgeregt.
    Also ich werde zu den Späten gehören wie sonst auch.
    Für den Fall der Etüdenschwemme fände ich es sehr schade, wenn irgendwelche mit Herzblut geschrieben Texte ungelesen verschwänden.
    Ich schlage für diesen Fall vor, einfach an ausgewählten Tagen (Adventssonntag, Weihnachten, Nikolaus, Tag der Menschenrechte, Sonnenwende … was immer beliebt )zwei Texte einzustellen.
    Liebe Grüße
    Natalie

    Gefällt 2 Personen

    • Das ist auch eine gute Idee. Okay, mal sehen, wie viele Etüden kommen. Ich will auch nicht, dass welche unter den Tisch fallen.
      Liebe Grüße und viel Spaß, ich freue mich erst mal, dass du mitschreibst! 😁
      Christiane

      Gefällt 2 Personen

  10. Pingback: Überraschung! | Lieblingsetüden | Irgendwas ist immer

    • ???
      Ich verstehe gerade nicht so recht, was du meinst?
      Ach so, doch: Ich verlinke den Aufruf zum Adventskalender gerade immer mit. Hier habe ich den Ping freigeschaltet.
      Danke dir, lieber Werner, sehr aufmerksam!

      Liken

    • Das würde mich ausgesprochen und überaus freuen. Wirklich. Du bist ja nicht der Einzige, der nur ab und an mal reinschaut, wenn es halt gerade passt, und für den Adventskalender habe ich gehofft, dass ganz viele von den Ab-und-An-Leuten zum Stift bzw. zur Tastatur greifen.
      Also: SEHR GERN. Ich setz dich schon mal auf meine imaginäre Liste.
      Liebe Grüße
      Christiane

      Gefällt 1 Person

  11. Draußen regnet es. Endlich kann man wieder aufatmen wobei ich den Sommer und die Hitze und den blauen Himmel mit Sonne liebe. Aber so eine Unterbrechung ist auch mal gut. Die Natur freut sich und der Brunnen ist mit Regenwasser frisch gefüllt. Was eine Erfrischung!
    Da ist er ja der Adventskalender. Danke dir und euch!
    Ich erinnere mich, dass ich mit dabei war, die die Idee gut fand. Ich werde mir Zeit nehmen können und schaue mal welche Wörter mich zu einem „Adventstürchentext“ inspirieren.
    Herzliche Grüße. Petra

    Gefällt 1 Person

  12. Pingback: Sommerpausenintermezzo abc-etüde: Kata-Strophe Alterstrübsinn | GERDA KAZAKOU

  13. Pingback: Etüdensommerpausenintermezzo 2019 -III: Zwischenfazit Herzen („Lieblingsetüden“) und Kronen | Irgendwas ist immer

  14. Pingback: Etüdensommerpausenintermezzo 2019-III Kronen | Wesentlich werden

  15. Pingback: Etüdensommerpausenintermezzo 2019 – Etüdengold | vro jongliert

  16. Pingback: Etüdensommerpausenintermezzo 2019 – Lieblingsetüde! | vro jongliert

  17. Pingback: Tattoo: zweieinhalb Jahre danach | Irgendwas ist immer

  18. Pingback: Etüdensommerpausenintermezzo 2019 – Die Veränderung I. | vro jongliert

  19. Pingback: Etüdensommerpausenintermezzo 2019 – Die Veränderung II. | vro jongliert

  20. Pingback: Etüdensommerpausenintermezzo 2019 – Die Veränderung III. | vro jongliert

  21. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 36.37.19 | Wortspende von Ludwig Zeidler | Irgendwas ist immer

  22. Pingback: Coming up next: Adventskalender! | Adventüden | Irgendwas ist immer

Schreibe eine Antwort zu Anna-Lena Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.