01 – Fräulein Honigohr und der Adventskalender | Adventüden

Zum Thema Inhaltshinweise/CN/Triggerwarnungen in den Adventüden bitte hier lesen.

 

Fräulein Honigohr und der Adventskalender (Tanja, Stachelbeermond)

 

Fräulein Honigohr schlägt die Bettdecke zurück, wirft ihre Strickjacke über und läuft auf nackten Sohlen zum Adventskalender. Die Dielenbretter sind eisig, aber für Socken hatte sie nun wirklich keine Zeit, der Adventskalender hat Priorität! Voller Vorfreude sucht sie nach dem Päckchen für heute, und da ist es auch schon: Klein, rund und in weißes Papier eingewickelt. Unspektakulär. Fräulein Honigohr betrachtet es neugierig. Auf dem Papier steht mit Bleistift geschrieben: »Was du nicht erwartest.« Aha?

Fräulein Honigohr tippt sich mit dem Finger an die Nase, dann wickelt sie das Papier auf. Zum Vorschein kommt ein rotes Bonbon, das nach Erdbeere duftet. Fräulein Honigohr probiert vorsichtig. Es schmeckt nach Kakao. Mit einem Hauch Zimt, wie früher.

Sie lutscht vor sich hin, während sie sich anzieht, in die Küche geht und Tee kocht. Ein guter Tagesbeginn, denkt sie, und hält versonnen die Teekanne über ihre Tasse. Es kommt allerdings kein Tee heraus. Zartes, weit entferntes Hundegebell fließt aus dem weißen Porzellan. Fräulein Honigohr starrt in ihre Tasse. Mit jeder vergehenden Sekunde wird das Gebell leiser und verstummt schließlich. Sie schenkt nach, lauscht den Hunden hinterher, verfolgt ihren wilden Lauf im Schneegestöber, während sie mit anderen Kindern zusammen über die frostigen Ebenen rennt, wild lachend, mit kalter, roter Nase und wippender Pudelmütze, glücklich bis in die Fingerspitzen, die Steinwüste bedeckt mit glitzerndem Eis, auf dem sie schneller als der Wind gleitet.

Fräulein Honigohr öffnet die Augen. Das Gebell ist verstummt. Versuchsweise hält sie die Teekanne noch einmal schräg, und dieses Mal schweben Schneeflocken heraus und wirbeln wie kleine nasse Küsse in ihrer Küche umher.

Fräulein Honigohr ist gerührt. Wintererinnerungen in ihrem Adventskalender. Herr Brummeck hat sich selbst übertroffen. Manchmal ist er grantiger als ein Bärenfell, aber tief drinnen hat er ein Herz aus Zimtkakao. Morgen ist sie dran. Sie wird sich ins Zeug legen.

 

Adventüden 2019 01 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

Diese Etüde stammt von Tanja und ihrem Blog Stachelbeermond. Tanja wurde von mir nachnominiert, nachdem der Etüdenerfinder leider seine Teilnahme abgesagt hatte. Sie schreibt seit Herbst regelmäßig mit, und ich bin völlig von Fräulein Honigohr verzaubert.

 

73 Kommentare zu “01 – Fräulein Honigohr und der Adventskalender | Adventüden

  1. Als ich ein Kind war, nahmen wir immer einen Knotenstock mit, wenn wir „hinter den Gärten“ Richtung Kindergarten gingen. Gegen die Hütehunde, die einem dort jederzeit begegnen konnten. Wir hatten eine Riesenangst vor ihnen. „Hundegebell“ und „Wolfsgeheul“ waren für mich fast Synonyme (und ja, Wölfe gab es dort auch, aber sie waren nicht so zahlreich und scheuer). Ich schätze, das „Hundegebell“, das die Protagonistin dieser Geschichte in ihre Teetasse schüttet (originelle Idee!), weckt bei ihr andersartige Erinnerungen.

    Gefällt 4 Personen

    • Ja, mit Sicherheit 😉
      Wenn ich „Hundegebell“ assoziiere, dann klingt es für mich nach „ausgelassenem Toben im Schnee“, bis man mir was anderes sagt. Möglicherweise ist das auch Kitsch, ist mir aber egal 😁
      Schönen Adventssonntag dir, liebe Elke, und liebe Grüße
      Christiane 😀☕🍩

      Gefällt 2 Personen

  2. Was für eine magisch-zauberhafte Kurzprosa … Die Anglistin in mir ruft ein verzücktes „So very christmassy!“ aus. Wirklich ganz bezaubernde Zeilen, die ich sehr gern gelesen, … nein, inhaliert habe.
    Wunderschön (und einprägsam) finde ich auch die Formulierungen *glücklich bis in die Fingerspitzen“ sowie „Herz aus Zimtkakao“, obwohl ich persönlich Zimt nicht besonders mag. ;) Da kann jemand mit Sprache umgehen und lässt seiner bildhaften Fantasie freien Lauf. Großartig! Weiter so!

    Gefällt 5 Personen

    • Ich freue mich, dass sie dir so gut gefällt, und hoffe, dass die Autorin recht bald zum Lesen vorbeischaut und sich freut 😁
      Liebe Grüße gen Süden, schönen Adventssonntag
      Christiane 😁☕🍩

      Liken

  3. Jetzt sitze ich hier, und strahle den Rechner an -:)))) Das ist ein so bezauberndes Märchen für Erwachsene … und Kinder und dazu fehlen wirklich die Schneeflocken bei WP.
    Dem Fräulein Honigmond , Dir und all Deinen Mitmachern und Lesern wünsche ich einen wunderschönen 1. Advent…..hach……seufz……herzerwärmt.
    Strahlegrüße zu Dir, Karin

    Gefällt 5 Personen

    • Tja, bei den Schneeflocken stecke ich leider nicht drin, liebe Karin, da müssen wir vermutlich aufmerksam sein, wenn sie freigeschaltet werden.
      Das mit dem Strahlen geht mir allerdings ganz genauso.
      Dir und dem Herrn Fellträger einen schönen Adventssonntag und ganz liebe Grüße aus dem nebligen, kühlen Hamburg
      Christiane 😁🤧😷🍩☕🐱

      Gefällt 1 Person

    • Ich hatte vergessen, dass ich den Reblog noch aufmachen musste, sorry! 😢
      Aber du siehst, Fräulein Honigohr räumt gerade voll ab. Ich danke dir für deine zauberhafte Etüde zur Eröffnung des Adventskalenders!
      Liebe Grüße und dir einen schönen Adventssonntag
      Christiane 😁🐱🍩☕

      Gefällt 2 Personen

      • Hach… (wenn ich könnte, würde ich hier jetzt einen Smiley mit Herzchen einsetzen, und die verwende ich nicht oft! Kann ich aber nicht, daher muss dieser hier reichen: :)
        Liebe Grüße und ebenfalls einen schönen Adventssonntag, vielleicht mit einem oder zwei Lebkuchen? Tanja :)

        Gefällt 1 Person

        • Oh, immer! Ich habe heute ausgeschlafen und lese mich gerade durch die Blogs, nachdem ich die Kommentarflut auf meinem beantwortet habe 😁, da ist eine zweite Tasse Kaffee und Lebkuchen eine sehr willkommene Unterstützung! 🍩🍩☕
          Mir geht das auch so mit den Smileys, wenn ich am PC bin, fallen die immer dürftiger aus als am Handy 😢
          Ich freue mich, dass du dich freust! ❤️🕯️

          Gefällt 1 Person

  4. Was für ein entzückender Einstieg in einen Geschichten-Advent-Kalender. Das Hundegebell ist auch nicht so meins, aber die Schneeflocken aus der Teekanne !! Schneeflocken aus der Teekanne !! Herzliche Glückwünsche zum gelungenen Debüt !

    Gefällt 4 Personen

  5. Großartig! Ehrlich, genau mein Ding, ich bin begeistert. Zauberhaft trifft es, von A-Z. Die Geschichte befreit gerade heute den 1. Advent dann doch vom allgegenwärtigen Konsumterror, von den Black Fridays und sonstigem Gerödel.
    Und ich war dann auch nicht überrascht, dass Frau Tanja offensichtlich ein Faible für Astrid Lindgren hat (habe dort schon gestöbert) und bedanke mich noch zu gegebener Zeit an Ort und Stelle für einen zufälligen Buchtipp!
    Jetzt geh ich Rosmarinplätzchen backen, vielleicht mische ich in ein paar noch Zimt rein. So führt sehr vieles aus den Blogs am Ende auf dem Adventstisch wieder zusammen…
    Oberfröhliche Grüße an Fräulein Honigohr, äh, an dich und Frau Tanja und überhaupt!
    🙃😋😎👍😍

    Gefällt 1 Person

    • Ich kann mir Rosmarin mit Plätzchen immer noch nicht vorstellen, aber du wirst wissen, was du tust 😉
      Ich habe den schwarzen Freitag nach Kräften ignoriert, so sehr, dass ich beinahe aus Versehen in die Stadt gefahren wäre, wo u. a. auch wegen Demos zeitweise der Verkehr zusammengebrochen sein soll. Gruselig!
      Freut mich sehr und aufrichtig, dass du Tanjas Etüde so viel abgewinnen kannst, ich ja auch. Bin gespannt, wie du die anderen findest, denn der Ton lässt sich natürlich nicht halten.
      Hab einen wunderbaren Adventssonntagnachmittag und überhaupt, und mögen die Plätzchen gelingen!
      Liebe Grüße
      Christiane 😁☕🍩❤️

      Gefällt 1 Person

  6. Hui, hier ist ja schon richtig was los :-D – da hast du aber wirklich die richtige Geschichte für das erste Türchen ausgewählt, liebe Christiane.
    P.S. Mir ist dieses Jahr komischerweise auch mehr nach Weihnachtsgedöns als sonst. Ich habe sogar erlaubt, dass ein total kitschiger bunt blinkender Schneemann nach 5 Jahren tristem Dasein in der Rumpelkammer wieder auf die Fensterbank darf ;-)
    Liebe Grüsse und einen wunderschönen ersten Advent :-)

    Gefällt 1 Person

    • Als die Geschichte von Tanja reinkam, habe ich meinen Plan umgestellt, denn ich wusste: Mit der oder keiner starten die Adventüden wie die berühmte Schmidts Katze. Der Erfolg gibt mir recht – aber es ist Sonntag, es ist der 1. Advent, die Leute haben Zeit zum Lesen, zum Gucken und zum „Och wie schön!“-Sagen. Das wird die nächsten Wochen bestimmt nicht durchgehend so anhalten, so sehr ich es mir wünschen würde.
      Blinkkram würde mich wahnsinnig machen, aber bei mir hängen die Lichterketten dieses Jahr auch schon, Stichwort innere Unbehaustheit, wer weiß. Auf jeden Fall ist ein bisschen Kuscheligkeit auch bei mir gerade sehr angesagt. 🎄
      Hab auch du einen wunderbaren Adventssonntag!
      Liebe Grüße
      Christiane 😁🐱☕🍩🕯️

      Gefällt 2 Personen

  7. Hallo in den ersten Adventnachmittag hinein, wie schön! Ich schließe mich der Verzücktheit an … sehr sehr schön geschrieben. ein bezauberndes Märchen … werde zum Mädchen, meine Augen leuchten, ich liebe das Hundegebell und die Schneeflocken, die aus der Teekanne purzeln und wie nasse Küsse in der Küche schweben.
    Ich liebte als Mädchen DDR-Sandmännchen (in Braunschweig bei Oma immer gesehen) … die Glitzersterne, die es verteilte jeden Abend zum Schlafengehen … daran musste ich jetzt denken. Das sind schöne Erinnerungen … Danke liebe Tanja für diese schöne Adventüde. Herzlich vom Sofa mit Teetasse.

    Gefällt 1 Person

    • Ich freue mich, liebe Petra, dass auch dich der Charme der Geschichte(n) um Fräulein Honigohr erreicht, sie ist ja nicht zum ersten Mal in den Etüden zu Gast.
      Ja, Kindheitserinnerungen, ungeheuer plastisch und bittersüß …
      Liebe Grüße
      Christiane, emsig, aber nicht mehr lange

      Liken

  8. Ich bin absolut ENTZÜCKT von dieser poetisch-phantasievollen heiter-verspielten Zaubergeschichte! Das ist ein hervorragender Anfang für den Etüden-Advent.
    Herzensgruß und Herzensdank von mir an Dich und Frau Honigohr von Stachelbeermond. :-)

    Gefällt 1 Person

  9. Ich befürchte, dieses zauberhafte Bonbon wird man nirgend kaufen können *schnief*, das kann es nur in einem Adventskalender geben, der mit Liebe gepackt wurde.
    Wunderschön, danke, liebes Fräulein Honigohr.

    Ganz herzlich, Bruni

    Gefällt 2 Personen

    • Weißt du, ich halte das für so ein glückliches Zusammentreffen: der richtige Text zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Platz. Typischer Fall von Glückstreffer 😁.
      Lasst euch – Fräulein Honigohr und dich – nicht verrückt machen, das vergeht auch wieder 😉
      Und vor allen Dingen, lass dich nicht davon unter Druck setzen, falls du zu so was neigst. Nur mal so am Rande leise erwähnt.
      Gute Nacht ✨

      Gefällt 1 Person

      • Guten Morgen! Glückstreffer finde ich super, allein das Wort ist schon genial… ein paar Mal hatte ich solchen Besucherandrang schon, und ich finde das fast etwas beängstigend… die Normalität wird von selbst zurück kommen, da habe ich keine Sorge! :)

        Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.