10 – Blind | Adventüden

Zum Thema Inhaltshinweise/CN/Triggerwarnungen in den Adventüden bitte hier lesen.

 

Blind (Die Hummel, Hummelweb)

 

Nach den Herbststürmen und der Kellerüberschwemmung
(Jungratten hatten die Abflusskrümmung verstopft)
kamen die Herbstdepressionen.
Wir sind ihnen erlegen, bis wir uns gegenseitig genug bedauert hatten.
Nun tönt fröhliches Hundegebell durch die eisig-kalten Straßen
und Weihnachten steht bevor, wie schön!

Doch unsere Herzen gleichen Steinwüsten dieser Tage.
Steinchen für Steinchen sammeln wir,
wir planen und dekorieren und backen und verpacken.

DICH auf der Straße sehen wir kaum.
Die Pudelmütze tief ins Gesicht gezogen
bleiben uns Armut und Hunger hinter Schneeflocken verborgen.

Wintersonnenwende und Weihnachtszauber
führen uns aufs Glatteis und allzu gern
nehmen wir mit Kuscheltier und Teekanne Platz auf dem Bärenfell
und suchen nach Plätzchenrezepten für Gäste mit Nussallergie.

 

Adventüden 2019 10 | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

71 Kommentare zu “10 – Blind | Adventüden

  1. Gleichzeitig nüchtern und emotional, der Text springt hin und her, exakt genauso ist es in dieser Zeit. Wir wollen so viel und machen und tun und übersehen dabei die kleinen Dinge und die Menschen auf dem Weg. Der letzte Satz bringt alles auf den Punkt – in all dem Wahnsinn auch noch das. Genialer Text.

    Gefällt 3 Personen

  2. Ach ihr lieben Menschen, jetzt muss ich ja fast mal ein Tränchen vergießen, ich freue mich so sehr über eure Rückmeldungen! Ich wollte ihn gar nicht so richtig einreichen, und jetzt freu ich mich sehr. Christiane, du machst das aber auch ganz großartig, das Setzen der Reihenfolge der Texte, die Kommentare, dickes Lob an dich und Dank für deine Mühen!
    Hummel, ganz und gar unweihnachtlich auf der Arbeit 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Auch ich bin gerührt und finde das ist genau die Crux an Weihnachten, dass es einen so überbeschäftigt, dass der Raum das Herz zu öffnen knapp wird und genau darum geht es doch eigentlich.
    Wobei der Mensch mit der Nussallergie (den wir vielleicht im Gegensatz zu dem persönlich unbekanntren Obdachlosen sehr lieb haben) ja auch gesehen wird in seiner vielleicht kleinen Not, aber halt gesehen wird, etwas das wir alle brauchen, auch und gerade an Weihnachten

    Gefällt 2 Personen

    • Gesehen werden, das braucht man eigentlich immer, und ich glaube, du hast recht, dass zu Weihnachten mehr Leute durch die Maschen durchrutschen – falls du das gemeint hattest 😉
      Liebe Grüße, freut mich, dass du wieder im Etüden-Land bist
      Christiane 😁🐱🍷🕯️🕯️

      Gefällt 1 Person

      • Etüdenland klingt schön.
        Wenn ich geahnt hätte, dass meine Reisegefährtin gleichzeitig mit dem Kleinen Fundevogel schlafen geht und ich Eule dann stundenlang wie angeschaltet allein in der Feriernwohnung hocken würde- hätte ich den Schlüssel ins Etüdenland zu mehrfach komplette Kinderwinterwechselklamotte und Windelpackung doch noch mitgeschleppt.
        Zum Glück kann ich ja noch mit der Hand schreiben und habe einen halben Collegeblock vollgekritzelt. Doch davon später, heute fresse ich mich erstmal durch den Adventskalender.

        Gefällt 1 Person

  4. Das waren die Begriffe, die man verwenden konnte, die fett gedruckten? Eine super Geschichte ist entstanden und fast bin ich geneigt, sie als Prosa-Lyrik zu bezeichnen und sollte es den Begriff noch nicht gegeben haben bis eben, dann habe ich ihn jetzt erfunden (aber ich weiß ja, daß es ihn -oder auch so ähnlich- gibt *g*)
    Keine sentimentale, aber eine, die sehr geschickt mit den Worten jongliert ! Der Sentimalität ausgewichen und doch so passend für die Vorweihnachtszeit.
    Liebe abendliche Grüße von Bruni

    Gefällt 2 Personen

  5. Starker Text, musste ihn ein paar Mal lesen, dann ist mir der Titel noch ins Auge gesprungen.
    Beim Platz auf dem Bärenfell geht das Kopfkino an, die Adventüden-Gruppe sitzt auf einem riesigen Bärenfell und liest sich gegenseitig die ebenselben vor.
    Die Vielfalt ist echthaft super, alle so unterschiedlich und dennoch inspiriert und kreativ.
    Ehrfürchtige Grüße aus dem aufgewachten Süden.

    Gefällt 1 Person

    • Ein Etüdentreffen, das wärs natürlich. Du siehst, ich springe auf das Unwahrscheinlichste an 😉
      Danke für das Lob auch im Namen meiner Mitschreiber*innen. Ja, sehr unterschiedlich, ich heute schon wieder, und ich finde es so großartig.
      Liebe Grüße, komm sanft durch die Woche
      Christiane 😁🐱🌧️🕯️🕯️

      Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.