Vom Übergang ins neue Jahr

 

Neujahr bei Pastors

Mama schöpft aus dem Punschgefäße,
Der Vater lüftet das Gesäße
Und spricht: »Jetzt sind es vier Minuten
Nur mehr bis zwölfe, meine Guten.

Ich weiß, daß ihr mit mir empfindet,
Wie dieses alte Jahr entschwindet,
Und daß ihr Gott in seinen Werken
– Mama, den Punsch noch was verstärken! –

Und daß ihr Gott von Herzen danket,
Auch in der Liebe nimmer wanket,
Weil alles, was uns widerfahren
– Mama, nicht mit dem Arrak sparen! –

Weil, was geschah, und was geschehen,
Ob wir es freilich nicht verstehen,
Doch weise war, durch seine Gnade
– Mama, er schmeckt noch immer fade! –

In diesem Sinne meine Guten,
Es sind jetzt bloß mehr zwei Minuten,
In diesem gläubig frommen Sinne
– Gieß noch mal Rum in die Terrine! –

Wir bitten Gott, daß er uns helfe
Auch ferner – Wie? Es schlägt schon zwölfe?
Dann prosit! Prost an allen Tischen!
– Ich will den Punsch mal selber mischen.«

(Ludwig Thoma, Neujahr bei Pastors, aus: Ausgewählte Gedichte, Online-Quelle)

 

Nun ist das Licht im Steigen

Nun ist das Licht im Steigen,
Es geht ins neue Jahr.
Laß deinen Muth nicht neigen,
Es bleibt nicht, wie es war.
So schwer zu sein, ist eigen
Im Anfang immerdar,
Am Ende wird sich’s zeigen,
Wozu das Ganze war.
Nicht zage gleich dem Feigen
Und klag’ in der Gefahr!
Schwing auf zum Sonnenreigen
Dich schweigend wie der Aar!
Und wenn du kannst nicht schweigen,
So klage schön und klar!

(Friedrich Rückert, Nun ist das Licht im Steigen, aus: Kindertodtenlieder, 1834, Online-Quelle)

 

WAS WÜRDEN SIE TUN, WENN SIE DAS NEUE JAHR REGIEREN KÖNNTEN?

Ich würde vor Aufregung wahrscheinlich
Die ersten Nächte schlaflos verbringen
Und darauf tagelang ängstlich und kleinlich
Ganz dumme, selbstsüchtige Pläne schwingen.

Dann – hoffentlich – aber laut lachen
Und endlich den lieben Gott abends leise
Bitten, doch wieder nach seiner Weise
Das neue Jahr göttlich selber zu machen.

(Joachim Ringelnatz, WAS WÜRDEN SIE TUN, WENN SIE DAS NEUE JAHR REGIEREN KÖNNTEN?, aus: Allerdings, 1928, Online-Quelle)

 

2020 kommt ... | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay

 

Ihr Lieben, ein gutes neues Jahr 2020 wünsche ich euch! Möge es möglichst viel von dem mit sich bringen, was ihr euch wünscht, möge es eure Herzen, Seelen und Geister weit, hell und fröhlich werden lassen und möge es uns allen mehr Frieden bringen.

Nehmt es mir nicht übel, dass ich dieser Tage nicht so emsig durch die Blogs spaziere … ich brauche ein bisschen Zeit für mich.

Bis bald, auf ein Neues, wir lesen uns!

 

50 Kommentare zu “Vom Übergang ins neue Jahr

  1. Wir feiern wie jedes Jahr in und mit der Nachbarschaft in das neue Jahr, müssen aber immer vorzeitig nach Hause, weil unser Hundemädchen die Knallerei nicht verträgt und am Rad dreht.
    Dir wünsche ich einen Guten Start und es möge Dir all das gelingen, was Du Dir vorgenommen hast!
    Liebe Grüße nach Hamburg!
    Werner

    Gefällt 3 Personen

    • Seit der Fellträger bei mir lebt, feiern wir auch bei mir und sind höchstens mal kurz draußen oder bei den Nachbarn. Es ist hier in den letzten Jahren abends gefühlt ruhiger geworden, aber die Silvesternacht wird bestimmt anstrengend und laut. Ich habe den Eindruck, dass die Leute mehr in den lauteren Kram investieren, und dafür vielleicht weniger in die Masse.
      Auch dir einen guten Rutsch – danke für die guten Wünsche, mögen sich auch deine guten Vorsätze alle erfüllen!
      Liebe Grüße in die Wetterau!
      Christiane 😁✨🍾🥂🎆

      Gefällt 2 Personen

    • Das Problem hatten wir auch viele Jahre. Unser derzeitiger Mops ist leider fast taub und somit geht ihn die Knallerei eigentlich nichts an. Da wir aber auch in der Nachbarschaft sind, ist der Weg kurz und er nicht ewig allein.

      Kommt gut rüber, lieber Werner!

      Gefällt 1 Person

  2. Ich fürchte, dass ich auch prädestiniert wäre es wie Ringelnatz zu machen. Erst etwas rumtönen im Stile von „kann ich alles besser“. Um dann festzustellen, dass etwas Hilfe doch nicht so verkehrt wäre. Hoffentlich ist es dann noch nicht zu spät :-)

    Apropos spät. Ist ja schon fast Jahreswechsel. In diesem Sinne dir und euch einen guten Rutsch nach twenty-twenty und alles Gute aus dem schönsten Berlin der Welt 🎉🎊

    René

    Gefällt 1 Person

  3. Ganz herzliche Neujahrswünsche auch von mir <3 Möge es ein gutes Jahr werden. Für mich beginnt das Jahr im September und endet im Juni. Aber vielleicht sollte ich mich in weiterer Folge auch eher auf Jänner-Feiern einstellen. Ganz liebe Grüße in die Schwanenstadt :)

    Gefällt 1 Person

    • Sieh es anders: Ab nächstem Jahr DARFST du dich auf ein neues Jahr im Januar einstellen 😉👍
      Ja, möge es ein gutes neues Jahr werden, das wünsche ich dir auch!
      „Schwanenstadt“ ist toll, danke! Hat Wien eigentlich auch so klingende Beinamen?
      Herzlich südwärts
      Christiane 😁🐱✨🍾🥂🎆

      Gefällt 1 Person

        • Naja, ich bin in Wien aufgewachsen, lebe immer noch hier und das sehr gerne. Ich denke, dass eine Bezeichnung einer Stadt nicht gerecht wird, sie hat schließlich sehr viele Aspekte …
          Kürzlich sagte eine unserer Sprachassistentinnen, dass man -wenn man durch Wien geht – wie durch ein Museum geht. Vielleicht ist das ihr Eindruck oder sie hat es irgendwo gehört. Das ist zB ein Eindruck, den man nur von außen haben kann

          Gefällt 1 Person

  4. Ach, da isses ja schon fast, das Neue Jahr mit dem hübschen Doppelnamen: 2020.wann hatten wir denn sowas zuletzt? 2002? Da war der zweite noch lütt. Und wann wieder? Bei 2022 wurde dann das Kindlein geboren….
    Pardon, Christiane, die Blödelei, aber so ist das, wenn man so oft die Jahre gewechselt hat wie ich. Feiern tun wir weiter nicht: Auf die Turmterrasse steigen, mit einem guten Wein anstoßen und gucken, was die da drüben in Kalamata in den Himmel schießen. Hoffen, dass die Nachbarschaft still bleibt. Tito fürchtet die Knallerei, drum können wir nirgends hin, selbst wenn wir wollten.
    Ich überlege, wie ich an Ringelnatzens Stelle wohl geantwortet hätte? Und Du?
    Nun meine besten Wünsche für das, was kommt! Möge es angenehm sein. Gerda

    Gefällt 3 Personen

    • Liebe Gerda, regieren würde ich nicht wollen, mir reicht es, wenn ich mein Leben auf die Reihe bekomme, da ist schon manches schwer genug zu verstehen. 😉
      Ulli hat vorhin „Frieden und Verstand“ gewünscht, was ich sehr passend fand – und weniger Profitgier!
      Kommt gut ins neue Jahr, ich halte dem Fellträger auch die Pfote, falls gewünscht – wenn wir uns nicht aufregen, bleibt er in unserer Nähe und wartet, bis es draußen ruhig wird.
      Liebe Grüße
      Christiane 😁🐱✨🍾🥂🎆

      Gefällt 2 Personen

  5. Liebe Christiane,
    meinen Herzensdank für die vielseitigen stets lesenswerten Beiträge, Poeme, ABC-Etüden und die lebhaften und substanziellen Kommentargespräche Deiner Wortwebeseite und für Deine guten Wünsche zum Jahre 2020.
    Ich wünsche Dir einen sanften, wohlbeschwingten Jahreswechsel und ein harmonisches, herzensheiteres und ebenso selbstgenügsames wie angenehm begegnungsreiches neues Jahr, inklusive Weltfrieden und bedingungslose Liebe für alle Wesen.
    Gruß & Umarmung von
    Ulrike 🎆 ❄💫 💖 💫 ❄ 🎆

    Gefällt 2 Personen

  6. Auch ich halte es mit Ringelnatz!
    Vielen Dank dafür, dass du auch in diesem Jahr mein Leben mit den Etüden und deinen Blogeinträgen bereichert hast.
    Kommt gut ins neue Jahr (wir werden wahrscheinlich alle Hände voll haben mit einem unserer Hunde, der andere Hund und die Katze tragen es mit Fassung) und auf ein großartiges 2020!

    Gefällt 1 Person

    • Meiner ist ja ein eingefleischter Rausgeher. Also muss ich schauen, dass er drin ist und bleibt, wenn es schlimm wird, und heimfindet, falls er doch ausgerückt sein sollte.
      Ich danke dir, dass du bei den Etüden mitschreibst und dein Leben mit uns teilst.
      Auf ein gutes neues Jahr!
      Liebe Grüße
      Christiane 😁🐱✨🍾🥂🎆

      Gefällt 1 Person

  7. Ich kam die letzten Tage gar nicht mehr durch die blogs. Nur hin und wieder eine Stichprobe *g*
    Der Ringelnatz hat´s, liebe christiane, daran ist einfach nicht zu rütteln.

    Danke für die schönen Etüden, die ich immer wieder lesen konnte und auch sonst für Deine Beiträge, die nie lang-, sondern nur kurzweilig, oder auch ernst sind.

    Vorsichtig rutschen und auf den Fellträger aufpassen.
    Ganz herzlich, Bruni, flink und auf die Schnelle, noch im alten Jahr, daß in einer Stunde zu Ende geht.

    Gefällt 1 Person

    • Guten Rutsch, liebe Bruni! 🎆
      Wir sitzen hier bei fröhlich machenden Getränken, der Fellträger liegt daneben und wir versichern ihm reihum, dass er toll ist und dass keine Gefahr für sein Katzenfell besteht, solange er drinbleibt. Draußen knallt und zischt es heftig.
      Ich danke dir für deine Begeisterung und Begleitung und wünsche dir ein gutes neues Jahr!
      Liebe Grüße
      Christiane 😁🐱✨🍾🥂🎆

      Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.