Walpurgisnacht | abc.etüden

An Tagen wie heute konnten ihr alle gestohlen bleiben, da war ihr Gemüt nicht gläsern und heiter, sondern bemüht kontrolliert. Walpurgnisnacht. Leben, Liebe, Zweisamkeit. Sonst ein Anlass für Party, in diesem Corona-Jahr ging nicht mal das.

Außerdem gab es da jemanden. Endlich. Jemand, der ihre Sehnsucht erkannt hatte, der machte, dass ihr Herz flatterte, wenn sie an ihn dachte. Und was konnte sie tun? Nichts. Sie fühlte sich zum Nichtstun verdammt. Das Lied von den Königskindern fiel ihr ein. Sie schnaubte verächtlich.
Hoffen und Harren hält manchen zum Narren.
Sehnsucht.

Draußen ging ein warmer Frühlingstag in einen ebenso angenehmen Abend über. Ihr Fenster stand weit offen, sie hörte die Vogelgesänge ebenso wie das Geschrei ihrer Nachbarn, die später bestimmt wieder grillen würden. Die letzten Sonnenstrahlen trafen auf ihren kuscheligen Hochflor-Teppich, der eigentlich mehr ein Teppichläufer war, und sie gab dem irrationalen Bedürfnis nach, sich darauf zu werfen, mit der Hand darüber zu streichen und „Verdammt, ich will zu ihm“ zu flüstern.

„Findest du dich nicht ein bisschen arg theatralisch?“, fragte eine Stimme, von der sie sofort sicher war, dass nur sie sie hören konnte, denn schließlich sprachen Katzen nicht, oder? Außerdem hatte sie keine Katze.
„Immerhin warst du so intelligent, dir den Teppich auszusuchen und keinen Besen, mit dem hätte ich dich nur zum Hexentanzplatz bringen können. Ein Teppich ist echt variabler.“
Sie starrte die neben ihr sitzende Katze, die keine Katze sein konnte, an.
„Hier liegt ein Kissen, da und dort sind Haltegriffe, und weil ich nett bin, gibt es auch noch eine Wärmedecke. Sollte dir schlecht werden, sag rechtzeitig Bescheid, der Teppich ist eigentlich nicht für hohe Geschwindigkeiten ausgelegt, aber wir müssen uns beeilen. Okay?“
Sie nickte verwirrt.

Wie ein Pfeil schoss der Teppich aus dem Fenster, verharrte kurz, um sich zu orientieren, und verschwand in Richtung Süden.

 

abc.etüden 2020 17+18 | 365tageasatzadayQuelle: Rhea Lofranco auf Unsplash, bearbeitet von mir

 

Für die abc.etüden, Wochen 17/18.2020: 3 Begriffe, maximal 300 Wörter. Die Worte stammen dieses Mal von Myriade und lauten: Teppich, gläsern, flattern.

Jaha, es könnte sein, dass Fräulein Honigohr und Rüdiger hier in Gedanken Pate standen, jaha, irgendwie ein bisschen …

Kommt gut in und durch dieses lange Wochenende!

 

50 Kommentare zu “Walpurgisnacht | abc.etüden

  1. Ah, endlich wieder ein fliegender… und nach Süden ab. Klar. Warm. Mittelmeer. Feuchtkalt mögen nichtmal Teppiche auf Dauer. Und dazu Sehnsucht im Frühjahr. Schlimm. Da könnte man schonmal daran denken, über die Grüne Grenze… ein Teppich müßte man sein…

    Gefällt 2 Personen

    • Na ja, ich und damit auch meine Protagonistin wohnen im Norden. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich/wir gen Süden müssen, ist damit reichlich hoch, das muss noch nicht mal dem Wetter geschuldet sein, wobei, Mittelmeer … *seufz*
      Wobei du natürlich recht hast, ein Teppich könnte beim … äh … kleinen Grenzverkehr in Corona-Zeiten absolut das Mittel der Wahl sein. Hach ja.
      Liebe Grüße, schönen Feiertag dir
      Christiane 😁😺⛅☕🍪👍

      Gefällt 1 Person

    • Nicht nur die Hamburger, lieber Werner, der Harz ist Hexen-Country für alle, die sich zugehörig fühlen, das ist so was von sicher! 😁
      Sie allerdings möchte zu IHM, daher ist ihr der Brocken erst mal völlig egal. Es sei denn, ER wäre dort, wovon ich in der Etüde allerdings nicht ausgehe.
      Übrigens liegt der Hexentanzplatz ebenfalls im Harz (Link Wikipedia).
      Liebe Grüße, schönen Feiertag dir!
      Christiane 😁⛅☕🍪👍

      Gefällt 2 Personen

      • Ja, dann hätten die Fluglotsen ordentlich zu tun😂 aber ganz unfreiwillig habe ich mit meiner Antwort den ersten Satz zu meiner Etüde geschrieben 😗
        Hab du auch einen schönen Tag – bei mir wird heute gebügelt, ein bisschen gelernt mit dem Räuber, geschrieben und gebacken😊🍪🌞☕

        Gefällt 1 Person

        • Ich will vor allem bisschen raus. Darf gerne weiterregnen, aber zwischendurch möchte ich gern spazieren gehen. Und mal schauen, ob mir noch was zu Juttas Schreibeinladungen einfällt. Und die neue Runde für Sonntag vorbereiten. Und und und.
          Dann bin ich gespannt auf deine Etüde 😁👍. Schön!

          Gefällt 2 Personen

    • Na ja, nur die Walpurgisnacht ist rum. Erst mal. Ob der Händler für magische Transportmöglichkeiten deines Vertrauens noch einen Teppich vorrätig hat, der deinen Ansprüchen genügt, musst du selbst erfragen, fürchte ich.
      Gut gelaunte Grüße, schönen Feiertag dir
      Christiane 😁⛅☕🍪👍

      Gefällt 4 Personen

    • Das ist auch die bessere Lösung *seufz* – obwohl man es sich in so einem Moment bestimmt anders wünschen würde 😁
      Freut mich, danke schön! 😀
      Liebe Grüße, schönen Feiertag dir
      Christiane 😁⛅☕👍

      Liken

    • Ich musste dringend eine Kurve finden, liebe Ulrike, um die ich meine arme Protagonistin und ihre Geschichte bringen konnte, um der Sache Schwung zu verleihen. Katzen eignen sich hervorragend, und ein bisschen Magie schadet nie – zumindest in Geschichten. Sprechende Tiere hatte ja auch der deutschsprachige Raum schon immer, aber von fliegenden Teppichen habe ich wohl wirklich zuerst bei Tausendundeiner Nacht gelesen … Kulturen bereichern, es wäre gut, wenn wir uns dessen öfter bewusst wären.
      Danke für dein Mögen.
      Liebe Grüße, schönen Feiertag
      Christiane 😁☕🥧⛅👍

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: abc-Etüden … | wortgeflumselkritzelkram

  3. *lach*, dieses Ende, liebe Christiane, grandios.
    Der fliegende Teppich, der sogar an eine Wärmedecke dachte *g* und ich frage mich nun, wohin wird er mit ihr fliegen? Zum Brocken natürlich nicht, da tanzten die Hexen in den Mai…
    ER ist im Süden zuhause? Hoffentlich in einem coronaberuhigten Gebiet!! Sonst müßte ich mir um die Arme Sorgen machen

    Liebe Grüße zur Nacht von Bruni

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 19.20.20 | Wortspende von Olpo Olponator | Irgendwas ist immer

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.