Tag 08 | 30 Days Book Challenge

 

08 Ein Buch, das in einer vergangenen Epoche spielt

Ladies und Gentlemen, ich präsentiere euch ein Buch, das für mich die Mutter aller historischen (Liebes-)Romane darstellt: „Désirée“ von Annemarie Selinko. Ja, genau, wurde mit Jean Simmons als Désirée und Marlon Brando als Napoleon verfilmt (und hatte zwei Oscarnominierungen); sollte ich den Film jemals gesehen haben, hat er aber keinen nachdrücklichen Eindruck hinterlassen.

Das Buch aber sehr wohl. Ich besitze davon eine Buchgemeinschaftsausgabe (also Hardcover) mit einem blauen Rücken, möglicherweise Bertelsmann Lesering. Das Buch ist im Original 1951 erschienen, ich habe online gesehen, dass meins von 1957 sein könnte. Es war auf jeden Fall schon alt, als es mir zum ersten Mal in die Hände fiel, und da war ich noch jung. Und ganz ehrlich: Es lässt sich erfreulicherweise immer noch gut lesen. Sollte es euch also z. B. auf dem Grabbeltisch begegnen und ihr historische Romane mögen, dann macht ihr nichts falsch.

„Désirée“ ist die Geschichte des französischen Bürgermädchens Bernardine Eugénie Désirée Clary aus guter (Vater ist Händler), aber nicht adliger Familie, das 1794 in der Französischen Revolution den noch unbekannten Korsen Napoleon Bonaparte kennenlernt, sich mit ihm verlobt, später von ihm verlassen wird und daraufhin den französischen General Jean Baptiste Bernadotte heiratet. (Ihre Schwester heiratet Napoleons Bruder.) Aus Napoleon wird der bekannte Kaiser, Bernadotte wechselt die politischen Seiten und wird schließlich zum schwedischen König gewählt – und ist somit eigentlich Feind. Désirée bleibt dennoch überwiegend in Paris, unterhält Verbindungen zu beiden Seiten und menschelt kräftig mit. Bezogen auf das Buch könnte man sagen, dass sie mit ihren Aufgaben wächst – damit es nicht zu politisch wird, lässt Selinko ihre Désirée relativ naiv und uninteressiert daherkommen, was aber historische Angaben über sie wohl zu stützen scheinen. Nebenbei erzählt Désirée ihrem Tagebuch – denn dies ist ausschließlich ein Tagebuchroman – was sich gerade menschlich und politisch in ihrem Umfeld so abspielt. Genug los ist ja schließlich.
1823 übersiedelt sie gemeinsam mit ihrem Sohn nach Schweden, 1829 wird sie dort zur Königin gekrönt. Damit endet das Buch.
Und das Schönste ist: Es hat sie wirklich gegeben!

Okay, wie stark Annemarie Selinko die historische Wirklichkeit frisiert hat, war damals natürlich nicht bekannt, vielleicht wusste sie einiges selbst nicht, ich habe keine Ahnung, wie gut damals die Quellenlage war. Mich hat damals ungeheuer stark beeindruckt, dass ihr Roman als Quelle im (heiligen! 😉) Brockhaus (es gab ja noch kein Internet) aufgeführt wurde. Ich weiß nicht, wie oft ich das Buch gelesen habe, aber gefühlt oft, es gehörte zu den angenehmen „Schinken“ in meiner Mutter Bücherschrank, und ich erinnere mich, dass es mir im Geschichtsunterricht nützlich war. Das schwedische Königshaus heißt auch immer noch Bernadotte 😉.

Rezensionen sind außerhalb von Portalen relativ dünn gesät, weil das Buch schon so alt ist. Ich verlinke euch stellvertretend Histo-Couch.de: HIER.

Zur historischen Désirée Clary verlinke ich euch mal die deutsche Wikipedia, besser als nichts, obwohl ich den Artikel sehr dünn finde: HIER.
Erheblich besser und ausführlicher ist die englische Wikipedia, wer der Sprache mächtig ist, findet hier viele Informationen: HIER.
Last but not least ein SPIEGEL-Artikel von 1961 zum Buch und den historischen Ereignissen: HIER.

 

Tag 08 | 30 Days Book Challenge | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

Mein Dank geht unverdrossen an Ulrike von Blaupause7, von der die Aufgaben für diese Challenge stammen.

 

24 Kommentare zu “Tag 08 | 30 Days Book Challenge

  1. „Desiree“ ist mir vor gar nicht langer Zeit mal in einem öffentlichen Bücherschrank begegnet, den ich als Zeitvertreib inspizierte, weil ich irgendwo viel zu früh war und noch nicht rein durfte. Ich dachte noch so, „oh, das könnte spannend sein“, und hätte es fast mitgenommen. Leider war’s zu gross und schwer für mein Handtäschchen ;-) Aber danke für die Erinnerung und Empfehlung :-)

    Gefällt 2 Personen

    • Versteh ich, aber da ist dir wirklich was entgangen, was du hättest mögen können. Ich habe es damals sehr geliebt.
      Vielleicht ist es ja noch da, wenn du das nächste Mal dort vorbeikommst? 😉
      Liebe Grüße
      Christiane 😁☕👍

      Gefällt 2 Personen

  2. Ach, wie schön, die „Désirée“ von Annemarie Selinko.
    Wie gerne habe ich es als junges Mädchen gelesen und habe mit Désirée den jungen Korsen kennengelernt und bin später mit ihr nach Schweden ausgewandert :-)

    Liebe Grüße zum späten Abend von Bruni

    Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.