Tag 15 | 30 Days Book Challenge

 

15 Eine Buchreihe, die mehr als drei Bände hat

Buchreihen, die mehr als drei Bände haben, kenne bzw. besitze/besaß ich einige. Ein paar habe ich gestern schon genannt, aber gestern ging es ja um die, die ich auch komplett gelesen habe. Also habe ich beschlossen, doch bei Fantasy zu bleiben und möchte heute ein paar aufführen, die ich NICHT komplett gelesen habe.

George R. R. Martin: Game of Thrones/Das Lied von Eis und Feuer (Wikipedia). Rosenkriege in Fantasy. Ich glaube, ich habe das gelesen, was bisher draußen ist, aber das war, bevor die erste Staffel der Filme rauskam (kann das sein?), und es kann sein, dass mir das letzte fehlt. Die ganzen Ergänzungen kenne ich definitiv nicht. Ich WEISS es einfach nicht mehr. Aber „Game of Thrones“ wäre wohl das, was ich noch mal lesen würde. Irgendwann. Wenn Zeit ist. Und ein paar Staffeln sehen müsste ich auch noch.

Robert Jordan: Das Rad der Zeit (Wikipedia). Klassiker. Sorry, mein Atem war irgendwann einfach nicht mehr lang genug. Ich will jetzt nicht sagen, dass ich mich zu Tode gelangweilt habe, denn so war es nicht, aber irgendwann war es einfach gut.

Terry Goodkind: Das Schwert der Wahrheit/Die Legende von Richard und Kahlan (Wikipedia). Ich habe vom „Schwert der Wahrheit“ bestimmt  die ersten 6 bis 8 Bände gelesen, und dann irgendwann verärgert aufgegeben, ich weiß bloß nicht mehr warum. Ich glaube, die Protagonisten wurden mir immer unsympathischer.

Steven Erikson: Das Spiel der Götter (Wikipedia). Das ist vermutlich die komplexeste, düsterste Fantasy, die ich kenne, und sie ist verdammt gut geschrieben, aber in diesem Universum herrscht immer Krieg. Ich habs irgendwann einfach nicht mehr ausgehalten.

Joe Abercrombie: -klingen (Wikipedia). Für mich gehört alles, was in diesem Universum spielt, zu einer Reihe, auch wenn „The First Law“ nur drei Bände umfasst. Es ist eine Freude, die Dinger zu lesen, sie haben echt einen grimmigen Humor, aber man sollte keine Probleme damit haben, in Blut zu waten.

Terry Pratchett: Die Scheibenwelt (Wikipedia). Ich liebe sie, speziell die Hexen, ich finde Oma Wetterwachs ziemlich genial und stehe auf TOD, so wie sich das gehört. Trotzdem habe ich nicht alles von Terry Pratchett gelesen, ich habe nämlich irgendwann festgestellt, dass mir sein Humor manchmal zu britisch ist – und dass er manche Ideen auswalzt, die ich einfach nur blöde finde.

Douglas Adams: Per Anhalter durch die Galaxis (Wikipedia). Irgendeins davon fehlt mir, ich glaube, das letzte. Begründung wie bei Terry Pratchett. Ich kann Monty Python auch nicht immer ab.

Unter „Ferner liefen„: Bernhard Hennen (Elfen), Markus Heitz (Zwerge, Albae, keine Orks), Peter V. Brett, Patrick Rothfuss und Brandon Sanderson (Liste mit Sicherheit aber so was von unvollständig). Fragt mich nicht, was ich da gelesen habe, auch wenn es mit Sicherheit mehr als eins war.

 

Und zum Abschluss eine Frage an die Fantasy-Leser unter euch: Kennt irgendwer von Daniel Hanover den „Dolch und Münze“-Zyklus? Ich hab ihn hier, das ist nicht die Frage, die Frage ist, ob irgendwer von euch die nicht übersetzten Teile gelesen hat und mir erzählen kann, ob es sich lohnt.

 

Tag 15 | 30 Days Book Challenge | 365tageasatzadayQuelle: Pixabay, bearbeitet von mir

 

Mein Dank verfolgt unverdrossen Ulrike von Blaupause7, von der die Aufgaben für diese Challenge stammen und die auch eine Teilnehmerliste führt.

 

Off topic: Adventüden (hier klicken): 3 bereits erhalten, 12 weitere Zusagen. Sehr schön! Weiter so!

 

10 Kommentare zu “Tag 15 | 30 Days Book Challenge

  1. Ich bin erstaunt, daß ich kein einziges der von Dir hier genannten Bücher kenne, liebe Christiane.
    Welches von den vielen würdest Du mir denn empfehlen`?
    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Bruni! 😁
      Komm schon, es kann nicht sein, dass du wirklich noch NIE Terry Pratchett gelesen hast???? Scheibenwelt? Hexen, Zauberer, Stadtwache? Nichts? Echt?
      Okay, dann musst du Terry Pratchett lesen, alles andere, bis auf Douglas Adams, ist teilweise reichlich düster.
      Und ist auch die Verfilmung von Game of Thrones komplett an dir vorbeigegangen? Falls ja, wäre das vielleicht auch eine Möglichkeit, die Bücher sind anders als die Filme, aber auch da sterben liebgewonnene Hauptfiguren: plötzlich, blutig und reichlich unschön. 🤔
      Also, Terry Pratchett. Da ich sie am liebsten mag, fang mit den Hexen an. 😁 Hier ist der Link zur Wikipedia. Tiffany Weh mag ich auch.
      Liebe Grüße
      Christiane 😁🌤️👍

      Liken

  2. Tja, komisch, ich habe sie bisher nicht gelesen, liebe Christiane, aber ich werde mir die Hexen mal vorsichtig zu Gemüte führen *g* kann ja nicht schaden.
    Wird Zeit, daß ich mal wieder bei Fantasy lande.
    Danke für den Tip. Ich werde ihn gerne beherzigen,
    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.