Von Herbst und Gold

 

Es lacht in dem steigenden jahr dir

Es lacht in dem steigenden jahr dir
Der duft aus dem garten noch leis.
Flicht in dem flatternden haar dir
Eppich und ehrenpreis.

Die wehende saat ist wie gold noch,
Vielleicht nicht so hoch mehr und reich,
Rosen begrüssen dich hold noch,
Ward auch ihr glanz etwas bleich.

Verschweigen wir was uns verwehrt ist,
Geloben wir glücklich zu sein,
Wenn auch nicht mehr uns beschert ist
Als noch ein rundgang zu zwein.

(Stefan George, Es lacht in dem steigenden jahr dir, aus: Das Lied der Seele, 1897, Info (Wikipedia), Online-Quelle)

 

Septembermorgen.

Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.

(Eduard Mörike, Septembermorgen., aus: Die Gedichte (1838), entstanden 1827, Online-Quelle)

 

Meine Haare fliegen

Meine Haare fliegen,
Bin auf hellen Winden,
Bin auf Flügelfüßen
In die Lüfte gestiegen.

Und mein Haupt steht golden
In den Abendwolken,
Purpurn wanken die Dolden
Meiner Liebesgedanken.

(Max Dauthendey, Meine Haare fliegen, aus: Reliquien, in: Gesammelte Gedichte und kleinere Versdichtungen, Albert Langen, München 1930, S. 97)

 

Rondel

Verflossen ist das Gold der Tage,
Des Abends braun und blaue Farben:
Des Hirten sanfte Flöten starben
Des Abends blau und braune Farben
Verflossen ist das Gold der Tage.

(Georg Trakl, Rondel, aus: Gedichte (Ausgabe 1913), Online-Quelle)

 

Quelle: Pixabay

 

Kommt gut in und durch die neue Woche! (Kalendarischer) Herbstanfang ist dieses Jahr am Dienstag, 22. Spetember, um 15:31 Uhr MESZ. Genießt die Tage und bleibt heiter!

 

39 Kommentare zu “Von Herbst und Gold

    • Hihi. Ich wusste immerhin, dass es irgendeine Pflanze ist (Wikipedia sagt, es seien einige, die so genannt wurden), vermute aber, dass der Eppich wegen der Alliteration und/oder des Klangs gewählt wurde. Gerade bei George.
      Moin, schöne Woche dir! 😀

      Gefällt 1 Person

  1. Trakls und Mörikes Gedichte gefallen mir am besten. Bisschen kitschig, aber mehr verträumt als Omas Puppensammlung.
    An das von Dauthendey komme ich nicht ran. Ich habe es schon ein paar mal gelesen, aber irgendwie holpert es in meinem Kopf, wenn ich es lese.

    Gefällt 1 Person

  2. Der Herbst ist auch hier jetzt, wenn auch noch sehr verhalten, zu spüren, ohne Nebel freilich, und auch das Gold der Wälder suchst du hier vergeblich. Dafür Blau und weißes Gewölk und ein erfrischenes Windchen. Und Granatäpfel, die, ein wenig faulig, zu Boden fallen.
    Danke für die Herbstgedichte. Meine Gedanken dazu?
    Dein Wort „authentisch“ für Dauthendey passt als Gegenwort zu Georges Geschnörkel. „hold noch“ „gold noch“ oder „verwehrt ist“ – „beschert ist“ was für Reime!. Wäre was für meine Kata-Strophen. … aber der „Rundgang zu zwein“ trifft sehr gut meine Lebenssituation und versöhnt mich mit dem Gedicht.
    Mörickes Gedicht ist einfach – genial, ein Gedicht wie ein gewachsener Kristall. Und Trakl hat in seinem Rondell seine poetische summa summarum gezogen.

    Gefällt 3 Personen

    • Wie zeigt sich denn bei euch der Herbst in der Landschaft, liebe Gerda, und wann? Hier im Norden geht es gerade erst sachte los, und wenn es nicht noch paarmal kalt wird, wird es wieder nichts mit der schönen Herbstfärbung, so weit sind wir noch lange nicht.
      Ich muss dir nicht sagen, dass George heiß umstritten war, die einen liebten ihn, die anderen hassten ihn, mit Sicherheit auch wegen des von dir erwähnten Geschnörkels. Mörike finde ich in seiner Kürze ganz hervorragend, und Trakl ist von diesen allen mein erklärter Favorit, und zwar lange schon.
      Montagfastschonabendgruß! 😉

      Liken

  3. Es fliegen ja erstaunlich viele Alt-Herrenhaare in diesem lyrischen Altweibersommer. 😉 Ich hätt nicht wenig Lust, das in meinen Bericht über unseren Alte-Männerausflug am Wochenende einzuflechten (wie Eppich und Ehrenpreis).

    Gefällt 1 Person

  4. Herbstgedichte sind die schönsten… über den Mörike muss ich nichts sagen, der ist außerhalb jeglicher Konkurrenz, oder? Die anderen drei sind auf ihre Art alle wunderbar, aber der Dauthendey bringt irgendetwas in mir zum Klingen, obwohl er wirklich schrecklich holpert. Sagt die, bei der immer alles holpert in den Gedichten… 🙂 Trotzdem. Bei dem bin ich ganz wach, egal, ob es holpert und stolpert (sorry. Den Reim konnte ich nicht auslassen! 🙂 )

    Gefällt 1 Person

  5. Liebe Christiane,
    ganz besonders haben es mir die Gedichte von Dauthendey und Trakl angetan.
    Mir haben es die Flügelfüße angetan – jetzt habe ich Bilder im Kopf von geflügelten Füßen und Flügeln mit Füßen. Dazwischen buhlen die purpurnen Dolden der Liebesgedanken um Aufmerksamkeit und das verfließende Gold zieht mich ich seinen Bann.
    Liebe Grüße
    Judith

    Gefällt 1 Person

  6. Ach ja – ich vergaß: Mein absoluter Liebling unter den Herbst Gedichten, seit vielen, vielen Jahren, ist vom Herrn Rilke. Ich habe es heute früh beim Arbeitsspaziergang schon vorgetragen.
    Dennoch schön, dass ich über dich, liebe Christiane, da Ergänzungen erfahre.
    Herzlich
    Judith

    Gefällt 1 Person

  7. Zwei Tage mußte ich in die alte Heimat, die mir schon lange keine mehr ist, deshalb komme ich sooo spät hier an, liebe Christiane.
    Dauthendeys fliegende Haare
    Mörikes Septembermorgenwürze in der Kürze
    Stefan Georges Rundgang zu zweien
    Diese drei mag ich wirklich gerne, dochTracls hoch und hold vermiesen mir seine herbstlichen Zeilen

    Liebe Abendgrüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

  8. Pingback: Der schöne Herbst – Allerlei Gedanken

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.