Von Frühling, Nacht und Wald

Nachts im Wald

Bist du nie des nachts durch Wald gegangen,
wo du deinen eignen Fuß nicht sahst?
Doch ein Wissen überwand dein Bangen:
Dich führt der Weg.

Hält dich Leid und Trübsal nie umfangen,
daß du zitterst, welchem Ziel du nahst?
Doch ein Wissen übermannt dein Bangen:
Dich führt dein Weg.

(Christian Morgenstern, Nachts im Wald, aus: Melencolia, Berlin 1906, Online-Quelle)

Nie sind der Frühlingsnacht die Wege leer

Die Nacht macht alle Bäume gleich,
Sie stehen wie die dunklen Mauern
Von einem unterirdischen Reich
Und wie Gestalten, die am Wege kauern.

Doch ihre Frühlingsgeister halten mit dir Schritt.
Sie senden Blütenrauch im Dunkeln her
Und gehen abwechselnd am Wege mit,
Und sie verlassen dich nur schwer.
Nie sind der Frühlingsnacht die Wege leer.

(Max Dauthendey, Nie sind der Frühlingsnacht die Wege leer, aus: Lusamgärtlein, in: Gesammelte Gedichte und kleinere Versdichtungen, Albert Langen, München 1930, S. 270–271)

Will Dir den Frühling zeigen

Will Dir den Frühling zeigen
Der hundert Wunder hat.
Der Frühling ist waldeigen
Und kommt nicht in die Stadt.

Nur die weit aus den kalten
Gassen zu Zweien gehn
Und sich bei den Händen halten –
Dürfen ihn einmal sehn.

(Rainer Maria Rilke, Will dir den Frühling zeigen, aus: Advent, 1898, Online-Quelle und Online-Quelle)

 

Quelle: ichmeinerselbst, Klick macht groß

 

Kann mir vielleicht jemand erklären, woher/wie der bezaubernde Stern (zustande) kommt? 😉

Wie immer: Kommt gut und heiter in und durch die neue Woche!

 

52 Kommentare zu “Von Frühling, Nacht und Wald

  1. diesmal hat es mir dein Foto am meinsten angetan. So ein wunderbarer Sechsstern, und dazwischen das zarte konzentrische Schwingen aufgespannt. Ich überllege, ob wohl die Blüte dieses Baumes sechsstrahlig ist?
    Aber auch die Gedichte sind wieder sehr besonders. Morgenstern: Im dunklen Wald gehen – wer von uns kennt das noch? Immer ist eine Lichtquelle nah. Einmal ging ich hier durch den Olivenhain ans Wasser, ich tastete mich Schritt vor Schritt voran, sehr unsicher, obgleich ich den Pfad kenne, ihn bei Tageslicht tausendmal gegangen bin. Die Nächte sind auch nicht mehr so dunkel wie früher, denn die Wolken werfen das Kunstlicht der Städte zurück. Und unser Leben ist tausendmal abgesichert mit Renten etc pp. Ich frage mich, ob das uns womöglich hindert, den Weg aus eigener Kraft zu finden?
    Dauthendey nimmt der Dunkelheit den Schauer, gibt ihr Süße. Und so geht es sich auch in hellen Frühlingsnächten.
    Liebe Grüße!

    Gefällt 2 Personen

    • Der Baum ist/war eine Fichte, ziemlich sicher, liebe Gerda, und mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen. 🤔😉
      Ja, es ist besonders, in der absoluten Dunkelheit zu gehen. Hier gehe ich manchmal spät am Teich entlang, da scheint hin und wieder ein Licht, aber dorthin zu gehen, wo es ganz finster ist, ist eine Herausforderung. Mal sehen, vielleicht bei Sternenschein …
      Wir sind es nicht mehr gewohnt, im Dunklen zu gehen, wir haben das Gefühl für den Wert verloren, würde ich sagen. 🤔
      Herzliche Grüße zurück! 😁🌞☕🥐👍

      Gefällt mir

  2. Guten Morgen, liebe Christiane, oh doch, ich bin schon in der Nacht alleine durch den Wald gegangen, habe alleine in ihm geschlafen, wobei man das kaum Schlaf nennen kann, bei jedem kleinsten Geräusch saß ich senkrecht. Und daran hat sich nichts geändert, ich habe nachts im Wald weniger Angst vor Tieren als vor Menschen, speziell Männern. Aber dem gegenüber steht, dass sich meine Ängste nie bewahrheitet haben und ich diese Erfahrungen nicht missen möchte, zumal sie sich mit anderen, reichen Erfahrungen paart.
    Herzliche Grüße und dir eine gute Woche
    Ulli

    Gefällt 1 Person

    • Stimmt, Ulli, wenn ich nachts zu Fuß im Dunklen unterwegs bin, habe ich auch eher Angst vor Menschen, nicht vor Tieren. Und auch mir ist da noch nie etwas passiert, aber die Unsicherheit bleibt.
      Gut, darüber nachzudenken. 😁👍
      Herzliche Grüße zurück 😁🌞☕🥐👍

      Gefällt 1 Person

  3. Christian Morgensterns, Nachts im Wald,
    ist mir das liebste der Drei, liebe Christiane.
    Ich habe mal einen Waldspaziergang in der frühen Nacht erlebt, einen Theater-Waldspaziergang.
    An verschiedenen Stellen des Waldes waren Bühnenbilder aufgebaut und man ging mit der Gruppe immer ein Stück des Wegs, um zur nächsten Szene zu kommen.
    Der Weg hatte etwas Verzaubertes und man hatte das Gefühl, daß der Weg trug…

    Liebe Grüße in die Nacht von Bruni

    Gefällt 1 Person

  4. Der Stern im durchschnittenen Baum sind frühere Äste die der junge Baum nach außen wachsen ließ und die durch den mit jedem Jahresring dicker werdenden Baum allmählich eingewachsen sind. Denn der Baum wächst nicht von innen her und schiebt die Äste einfach mit nach außen, sondern legt in den äußeren Schichten zu, sodass ihm nichts anderes übrig bleibt, als die bestehenden Äste zu integrieren.
    Bei der Gelegenheit mal wieder ein großes Lob für die für meinen Geschmack sehr gut ausgewählten Gedichte. Da ich mich nicht ständig wiederholen will, gilt mein Lob auch für die Gedichtsauswahlen davor, die ich immer gerne lese. LG, Joachim.

    Gefällt 2 Personen

    • Darf ich dir gestehen, dass ich im Stillen auf dich gehofft habe, lieber Joachim? Danke für die simple Erklärung – völlig logisch, wenn man darüber nachdenkt. 👍👍👍
      Und wie immer freue ich mich, dass du meine Auswahl wertschätzt. Das motiviert mich und hilft gegen Ermüdungserscheinungen … 😉
      Herzlichen Dank!
      Späte Nachmittagskaffeegrüße! 😁☁️☕🍪👍

      Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.