No Ordinary Love

Gestern Abend: Deutscher Radiopreis im Livestream (Website). Ganz nett bis ziemlich großartig wie immer. Musik: die üblichen Verdächtigen (mehr oder weniger) plus Duran Duran. Und Rag ’n’ Bone Man.

Rag ’n’ Bone Man?

Ach, der!?! Da rächt sich Radio hören: Ich hatte die Stimme im Ohr, nicht aber den Kerl dazu, der ja nun wirklich eine Erscheinung ist.

Schnell noch mal YT aufgemacht und bisschen geschaut/gehört. Oh.

Okay, ich habe Sade schon 1992 damit gemocht (ich kannte jeden Ton der gesamten CD/Platte), aber DAS ist eine Coverversion, die sich wirklich nicht verstecken muss. Enjoy!

Ab 1:15 ca. hört das Gequassel auf, wers eilig hat; dann setzt die Gänsehaut ein.

 

 

Rag ’n’ Bone Man, No Ordinary Love. Kommt gut durch den Tag ins Wochenende!
Ab Sonntag gibt es wieder frische Etüden!

 

39 Kommentare zu “No Ordinary Love

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.