Vom Frieden

Der deutsche Friede

Was kostet unser Fried? O, wie viel Zeit und Jahre!
Was kostet unser Fried? O, wie viel graue Haare!
Was kostet unser Fried? O, wie viel Ströme Blut!
Was kostet unser Fried? O, wie viel Tonnen Gut!
Ergetzt er auch dafür und lohnt so viel veröden?
Ja; wem? Frag Echo drumm; wem meint sie wohl? [Echo.] den Schweden.

(Friedrich von Logau, Der deutsche Friede, aus: Salomons von Golaw deutscher Sinn-Getichte andres Tausend, Desz andren Tausend andres Hundert, 87., entstanden 1650, Online-Quelle, Online-Quelle)

Ich möchte mich laut darüber ärgern, dass ich dieses Gedicht OHNE die beiden letzten Zeilen bei einer eigentlich seriösen Quelle im Netz gefunden habe. Passte wohl den Einreichenden nicht ganz zum gewünschten Tagesbezug, muss ja gar nicht auf die letzten Jahre zutreffen 😦

II.

Verlange nichts von irgendwem,
laß jedermann sein Wesen,
du bist von irgendwelcher Fehm
zum Richter nicht erlesen.

Tu still dein Werk und gib der Welt
allein von deinem Frieden,
und hab dein Sach auf nichts gestellt
und niemanden hienieden.

(Christian Morgenstern, Verlange nichts von irgendwem, aus: Wir fanden einen Pfad, 1914, Online-Quelle)

Es wird citiert hienieden …

Es wird citiert hienieden
Ein Bild zum Ueberdruß:
Von dem Faß der Danaiden
Und dem Stein des Sysiphus.

Schafft endlich Beiden Frieden
Durch freundlichen Beschluß:
Verstopft das Faß der Danaiden
Mit dem Stein des Sysiphus.

(Albert Roderich, 1846–1938, Schriftsteller und Aphoristiker, Es wird citiert hienieden, keine Quelle bekannt, möglicherweise aus den „Fliegenden Blättern“ oder „In Gedanken. Vers-Aphorismen“, Online-Quelle)

 

Quelle: Pixabay

 

Mein Wunsch an euch hat sich auch im neuen Jahr nicht verändert: Kommt gut (und gesund) und heiter in und durch die neue Woche!

 

12 Kommentare zu “Vom Frieden

    • Danke dir! Ja, war auch mein Gedanke, aber nach einer Quelle habe ich mir echt den Wolf gesucht, bis ich aufgegeben habe. Ein Dichter, der nicht in der Wikipedia steht, finde dazu mal was … 😉
      Morgenkaffeegrüße 😁☁️☕🍪👍

      Gefällt mir

  1. Die Idee, eine Schwerststrafe mit einer anderen zu kurieren, ist recht originell. Aber geht das? Die 49 Danaiden müssen ewig ein löchriges Fass mit Wasser füllen, weil sie ihre zwangsangeheirateten Ehemänner in der Hochzeitsnacht umbrachten, – Sisyphos muss ewig denselben Stein einen Berg hochrollen, weil er den Gott Thanatos (Tod) ausgetrickst hat. Der Hinweis an die Impfgläubigen von heute ist nicht zu übersehen. Weil sie den Tod überlesten wollten, müssen sie sich immer wieder impfen lassen. Kaum glauben, sie seien über den Berg, heißt es: von vorne bitte!

    Wenn ich Friedrich von Logau recht verstehe, findet er die Rechnung, die die Schweden im Westfälischen Frieden aufmachten, ungeheuerlich. Und was bekamen die Schweden? „Schweden erhielt außer einer Kriegsentschädigung von 5 Millionen Talern ganz Vorpommern neben der Insel Rügen und den Odermündungsinseln Usedom und Wollin, dazu Stettin und einen in seiner Ausdehnung noch festzulegenden Streifen auf dem rechten Oderufer; ferner die Stadt Wismar mit den Ämtern Poel und Neukloster vom Herzogtum Mecklenburg, das Erzstift Bremen mit dem Hamburger Domkapitel und das Hochstift Verden.“ (Wiki)
    An Christian Morgenstern wurde der Spruch wahr: „jung stirbt, wen die Götter lieben“. Er starb kurz vorm Ausbruch des 1. Weltkriegs und brauchte ihn daher nicht zu erleben.

    Gefällt 1 Person

    • Nein, es geht nicht, natürlich nicht, aber ich mochte die Idee, als ich es las 😉 Roderich kannte die heutigen Verhältnisse nicht, aber ich habe spontan auch in die Richtung gedacht, als ich es fand …
      Danke für die historische Ergänzung zu Logau! Mir war zwar klar, was er meinte, aber von der konkreten Größenordnung hatte ich keine Ahnung.
      Morgenstern: Ja, noch so einer, der jung gestorben ist, TBC 😩. Ich weiß zwar, dass er mit Steiner befreundet war, bin aber immer wieder fasziniert, wenn ich an seine ernsten Texte gerate – wobei ich weit weg von einer wirklichen Vertiefung bin. 🤔
      Abendgrüße 😁☁️🍵🍪👍

      Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.