Einer ist des andern Brücke | Myriades Impulswerkstatt

Als ich am Wochenende über die Montagsgedichte nachdachte, kam mir beim Herumsuchen ein Gedicht unter, das ich eigentlich ganz schnell verwerfen wollte – bis mir auffiel, dass zwei Zeilen davon hervorragend Myriades Händethema aus der aktuellen Impulswerkstatt aufgreifen. Und plötzlich war ich in Bastellaune …

 

Schüler – Myriades Impulswerkstatt 01-22 | 365tageasatzaday
Quelle: Myriade, Bearbeitung: ich, Anklicken verändert den optischen Eindruck signifikant

 

Einer ist des andern Brücke, einer ist des andern Hand.

Auch wenn ich das Ursprungsgedicht recht finster finde, mag ich die Idee hinter den beiden Zeilen. Das Gedicht hört auf den schönen Namen „Das Lied der Toten“, verfasst von Gustav Schüler (Wikipedia) und veröffentlicht in dem Band „Gottsucher-Lieder“ von 1914.

Es kann hier in voller Länge nachgelesen werden – aber eigentlich kommt es mir nur auf die beiden Zeilen an.

 

Werbung

28 Kommentare zu “Einer ist des andern Brücke | Myriades Impulswerkstatt

  1. Ich hab sie auch schon im Ohr, diese beiden Zeilen. Einerseits weil es ein schöner Gedanke ist, andererseits weil das Gedicht zwar düster, aber sprachlich irgendwie mitreißend ist.
    Deine Gestaltung ist nicht nur inhaltlich sehr passend, sie ist auch sehr elegant! Ich schaffe gerade einmal eine paint-Bearbeitung und glaube nicht, dass man damit so einen eleganten Schwung in die Schrift bekommt.
    Freut mich sehr, dass du wieder einmal mitmachst mit einem so ästhetischen und gleichzeitig tiefsinnigen Beitrag.
    Und nicht zu vergessen, dass das jetzt schon das vierte Gedicht in zwei Tagen ist mit dem ich etwas anfangen kann 😉
    Ganz herzliche Grüße in Richtung Norden und ein Geständnis: ich mag keinen Kaffee 😉 🙂

    Gefällt 2 Personen

    • Wenn du keinen Kaffee magst, musst du in Ostfriesland Urlaub machen 😁🍵🍵🍵🧡
      In der Bearbeitung steckt tatsächlich jede Menge Gebastel, das geht meines Wissens über Paint weit hinaus, ich kenne Paint nicht besonders.
      Fängt mit den Haaren an (die sind nämlich nicht einfach nur weggeschnitten) und hört mit der geschwungenen Grundlinie für die Schrift nicht auf.
      Ästhetisch und elegant, das war der Plan, danke 😁🧡. Dein Bild ist aber auch sehr dazu geeignet! Ich habe bedauert, dass du unten die Fingerspitzen gekappt hast, aber man kann nicht alles haben … 😏
      Und so sehr ich mich freue, dass du mit dem Gedicht was anfangen kannst – in die Montagsgedichte würde ich es nicht nehmen, es sei denn, ich hätte das Thema explizit.
      Ich brauche jetzt trotzdem einen Kaffee ☕🍪
      Mittagsgrüße! 😁☁️👍

      Gefällt 1 Person

      • Aha, trinkt man in Ostfriesland besonders wenig Kaffee oder besonders viel ?
        Wenn die Haare nicht weggeschnitten sind, was sind sie dann? anders eingefärbt zB?
        Oh, du wirst es nicht glauben, aber es ist mir nicht aufgefallen, dass die letzte Fingerspitze fehlt. Tja, Genauigkeit ist nicht meine Stärke 😉

        Gefällt 1 Person

      • Die Ostfriesen (nicht zu verwechseln mit den Nordfriesen) haben den weltweit höchsten Teekonsum pro Kopf! Wenn du also kräftigen Tee magst (der typische Ostfriesentee ist eine Mischung aus Assam-Sorten) bist du dort richtig 😀
        Hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Ostfriesische_Teekultur

        Ein Teil der Haare ist weggeschnitten, das siehst du vermutlich. Aber der gar nicht unbedeutende Rest wurde, äh, überlagert, soll heißen, ich hab was draufkopiert und dann hinterher das Gesamtding noch mal gebräunt, damit der verbliebene Rand nicht so auffällt. Ja, es ist einer da, man muss aber genau hinschauen und sich dafür interessieren, dann sieht man schon, denke ich, wo ich gepfuscht habe. 😉
        Übertriebene Genauigkeit kann ähnlich nervig sein wie zu wenig 😎 … dem Foto fehlt die Fingerspitze, denke ich.

        Gefällt 1 Person

      • Ja, ja, so macht man das beim Malen auch. Unerwünschtes weiß überdecken und dann neu drüber 🙂
        Von einer Ostfriesischen Teezeremonie habe ich noch nie was gehört. Das muss ich mir unbedingt einmal in natura ansehen!
        Also, mit übertriebener Genauigkeit nerve ich höchstens im sprachlichen Bereich. Mit genauer Definition von Wörtern und ähnlichem. Mit – aus anderer Sicht – zu wenig Genauigkeit schon viel eher 😉 🙂 Es gibt mir zu denken, dass mir diese fehlende Fingerspitze nicht aufgefallen ist. Wäre ja überhaupt kein Problem gewesen, einen Zentimeter mehr aufs Bild zu bringen …..

        Gefällt 1 Person

      • Na ja, beim Malen ist es egal, ob man sieht, dass da nachgebessert wurde, oder? Schon gut, kommt drauf an, klar. 😉
        Du wirst dich beim Fotografieren vielleicht auf etwas anderes konzentriert haben, dann passiert das leicht. Kenne ich selbst auch. 🤔😏

        Gefällt 1 Person

  2. Einer ist des andern Brücke,
    Einer ist des andern Hand.

    Ganz wundervoll, liebe Christiane. Es sind auch die eindrucksvollsten Zeilen in dem ganzen langen Gedicht.
    Du hast sie so fein in die beiden zusammengehörenden Hände hineingewoben, daß ich ganz begeistert bin.
    Eine sehr feine und geschmackvolle Gestaltung zu zwei Gedichtzeilen, die richtig gut sind.

    Liebe Grüße in die Nacht von Bruni

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Impulswerkstatt Jänner-Februar 2022 – Zwischenbilanz 3. Jänner bis 1. Februar – MYRIADE – La parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  4. Pingback: Impulswerkstatt Jänner Februar 2022 – Zusammenfassung – MYRIADE – La parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..