Die Frau macht die Welle | abc.etüden

Sie öffnete die Tür und drehte sich noch einmal um. Er klebte mit versteinertem Gesicht hinter seinem Schreibtisch und betrachtete sie irritiert. Klar verstand er sie nicht. So ein Angebot, und sie machte hier die Welle!

Sie wurde deutlich. »Und du entblödest dich nicht, mir etwas von der Wiedergeburt unserer großen Liebe vorzuschwafeln? Wir wissen doch beide, was passiert ist: Deine Frau hat das mit uns herausgefunden und dich verlassen. Daraufhin hast du Panik bekommen und die Affäre mit der Labormaus, also mir, schleunigst beendet. Kann ich ja noch verstehen, dass man Prioritäten setzt, du hattest ja auch was zu verlieren. Nur dass sie nach einem halben Jahr immer noch prima ohne dich kann, damit hast du nicht gerechnet. Die eigene Frau schickt den großen Herrn Chef, der seine Firma nach Belieben antanzen lässt, in die Wüste.
Und was tust du? Du willst mich zurück, sagst du. Echt jetzt?
Weißt du, ich hab lange gegrübelt und dich schließlich durchschaut. Ich war immer nur schmückendes Beiwerk, eine Trophäe, ein Statussymbol für deine Mittfünfziger-Potenz, ein Pflaster auf deiner Midlife-Crisis, was weiß denn ich. Das brauche ich nicht noch mal. Mach doch, was du willst. Ohne mich. Dein Laborhexchen mischt lieber wieder Gift.«

Sie zog die Tür sanft zu und atmete tief durch. Das blümerante Gefühl, das ihr signalisierte, dass sie längst nicht so tough war, wie sie tat, würde auch wieder vergehen. Die Hauptdarstellerin verließ die Bühne. Sie fand sich eindeutig zu alt für den Scheiß, aber es war nicht anders gegangen. Hoffentlich erfuhr er zuletzt, dass sie bald woanders arbeiten würde.

Sie nickte den Vorzimmerdamen zu, die sich keinerlei Mühe gaben, ihre Neugier zu verbergen. »Der da ist kein Mann für alle Fälle, Mädels«, sagte sie. »Nicht mal für den Spaß. Spart euch das. Seid klüger als ich.«

Dann ging sie.

 

abc.etüden 2022 25+26 | 365tageasatzaday

Quelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

Für die abc.etüden, Wochen 25/26.2022: 3 Begriffe, maximal 300 Wörter. Die Wortspende stammt dieses Mal von Donka mit ihrem Blog OnlyBatsCanHang. Sie lautet: Wiedergeburt, blümerant, antanzen.


Ebenso möchte ich mich hiermit aber ein zweites Mal an der »Schreibübung« in Myriades Impulswerkstatt beteiligen, die Idee mit dem Rahmen hat mich nicht losgelassen, nur leider hat in dem Kontext keines der Fotos so richtig zu mir gesprochen.

 

43 Kommentare zu “Die Frau macht die Welle | abc.etüden

    • Danke für das Kompliment, freut mich, dass sie dir gefällt! Ich kenne das auch. Ich steh fast alles durch, aber danach muss ich mich erst mal hinsetzen und/oder ein paar Stunden auf die Couch. Kann auch hinderlich sein 😉, es gibt Situationen, wo es vielleicht besser wäre, on point gepflegt zusammenzubrechen … 😏
      Morgenkaffeegrüße 🌤️🌳☕🍪🌼👍

      Gefällt 2 Personen

  1. Ich habe mir den Kopf darüber zerbrochen, wie man „blümerant“ verwenden könnte, ohne es offensichtlich „nur“ verwendet zu haben … bei dir hat es tatsächlich voll in den Schwung der Szene gepasst. Die Intensität, und das Abflauen nach dem Inzident geben dem Wort vielleicht gerade den Sinn, dem ich nicht auf die Schliche gekommen bin. Toll. Von der Toughness der Rede ganz abgesehen! Tolle Etüde! Ich wünsche ein fröhliches Wandern (morgen?)!!

    Gefällt 3 Personen

    • Das sind die Kommentare, die mich am stolzesten machen, dieses: Ich hab die einzubauenden Wörter erst mal suchen müssen, es hat alles so gepasst. Vielen Dank dafür, das ist immer mein Ziel!
      Ja, sie ist sauer, aber sie ist nicht laut. Sie ist desillusioniert, was den Mann betrifft, und hat keine Lust auf eine On-off-Beziehung. Ich habe versucht, den Ball flach zu halten, und nur bisschen gespielt 😎
      Ja, morgen wollen wir wieder los. Es soll heiß werden, eventuell auch Schauer geben, ich bin nicht komplett happy, das wird anstrengend. Ich recherchiere heute mal Möglichkeiten, irgendwo einzukehren/sich unterzustellen, falls es wirklich gewittert und/oder schüttet. Danke für die Frage! 😁
      Morgenkaffeegrüße 🌤️🌳☕🍪🌼👍

      Gefällt 2 Personen

    • Ach, ich freue mich, das geht mir runter wie Öl, vielen Dank. Mir ging es nämlich ähnlich, ich war sehr fasziniert, als mir das „sich entblöden“ plötzlich in den Kopf sprang. Es markiert einen gewissen Anspruch 😉
      Danke dir!
      Bewölkte Nachmittagskaffeegrüße 🌥️🌳☕🍪🦋👍

      Gefällt 1 Person

    • Sollte auch so klingen, danke. Auf jeden Fall kommt das „-chen“ aus seinem Sprachgebrauch. Ich Chef, du – na ja, nicht auf Augenhöhe, prinzipiell jedenfalls nicht. War bestimmt lieb gemeint *hust* 😎
      Nachmittagskaffeegrüße 🌞🦵🦶💪🧊☕🌼👍

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Impulswerkstatt Mai-Juni – Zusammenfassung – MYRIADE – La parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  3. Pingback: Etüdensommerpausenintermezzo 2022 – Hinter den Kulissen | Irgendwas ist immer

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..