Eight Days A Week

Ich muss etwas gestehen. Hätte mich meine Frankfurter Freundin nicht daran erinnert, hätte ich vermutlich meinen heutigen Bloggeburtstag vergessen! Nun überlege ich schon den ganzen Vormittag, was (und ob) das (etwas) zu bedeuten hat, und ob er es mir vielleicht übel nimmt, man weiß ja nie.

Daher ganz eilig: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, kleiner Blog! Acht Jahre! Gar nicht schlecht.

Ich bin überzeugt, dass du mich auch im nächsten Jahr motivieren und nerven wirst, dass auch in Zukunft hier wunderbare und anstrengende (und nein, das schließt einander nicht aus) Menschen ihre Spuren hinterlassen werden, dass du auch im nächsten Jahr mein bevorzugtes Fenster zur virtuellen Welt sein wirst und dass virtuelle Bekanntschaften zu realen werden können.
Ich hoffe, dass du auch weiterhin ein so selbstverständlicher Teil meines Lebens bleibst, denn wie sonst hätte ich deinen Geburtstag einfach übersehen können, wenn es im Grunde nicht völlig unwichtig wäre? (Nun, ich kann mir nicht besonders gut Daten merken, aber das gehört vielleicht nicht hierher.)

Tusch!

Falls ihr es in der Vorschau nicht angezeigt bekommt: Eight Days A Week – The Beatles


Ein einziger Satz zur Statistik, weil ich das sonst nirgendwo festhalte: Dieser Eintrag ist Nummer 1.506, vor diesem Eintrag hatte ich 67.237 Kommentare, wobei 28.179 von mir sind (meist antworte ich auf jeden Kommentar; der Rest dürften mehrheitlich Pings sein). Ich habe wenig veröffentlicht im abgelaufenen Blogjahr, aber das habe ich das Jahr davor auch gesagt …

Geht raus und tanzt, wenn ihr mögt, und wenn nicht, dann haltet die Augen offen für die kleinen Schönheiten des Alltags, denn ein Lächeln ist ein Lächeln ist ein Lächeln …


Quelle: Pixabay

[Adventüden: 19 bisher. Noch bis Ende nächster Woche. DANKE an die einen – und an die anderen: Hallo! Time fast over! NUR NOCH BIS ENDE NÄCHSTER WOCHE!]


123 Kommentare zu “Eight Days A Week

    • Ach, Lea, weißt du, die Etüden tragen den Blog seit ein paar Jahren und motivieren damit auch mich. Ich kann dich echt gut verstehen, aber dies hier ist meine Art von Dickköpfigkeit … 😉
      Ganz herzliche Grüße ☁️☕🍪👍

      Gefällt mir

  1. Acht Jahre! O ja, sie vergeht, die Zeit. Du weißt hoffentlich, dass dein „kleiner Blog“ in meinen Augen zu den großen gehört, und ich ihn niemals niemals nicht lese. Das wollte ich ihm doch gern zu seinem Geburtstag zurückspiegeln Alles Gute fürs Kommende! Gerda

    Gefällt 5 Personen

  2. Herzlichen Glückwünsch! Dein Blog ist einfach super und du verbreitest immer gute Laune. Morgens beim Kaffeetrinken schaue ich gerne vorbei, besonders Montags, wenn es Lyrische Häppchen gibt. Schön, dass du dir die Zeit nimmst, so viel Fröhlichkeit und Optimismus in die digitale Welt hinauszutragen. Dafür vielen Dank und auf weitere mindestens acht Jahre und möge der Fellträger gestreichelt und gekrault werden!! Viele Grüße!!

    Gefällt 4 Personen

    • Der Fellträger betrachtet es als ein naturgegebenes Vorrecht, gestreichelt und gekrault zu werden und rangiert noch vor dem Kaffee am Morgen 😉
      Ich finde mich (auch in den Gedichten) sehr oft gar nicht fröhlich, ich bin beglückt und verwundert, dass es so rüberkommt. Danke für dein Feedback, ich bemühe mich! 😁
      Nachmittagskaffeegrüße mit Keks 🧡☁️☕🍪🐅👍

      Gefällt mir

  3. Acht Jahre – ich möchte meinen, diese Blogs, wie der deine, die dann doch eine gewisse Nachhaltigkeit bieten, lenken auch ab von der Vergänglichkeit, denn schauen wir zurück, ist nicht mehr viel wie es war… und die großen Umbrüche stehen wohl noch bevor. Also ein Blick zurück bleibt, in kleiner Demut, dass wir das tun und sagen können – bislang – was uns wichtig erscheint.
    Blogs wie deiner (und andere) haben zumindest mich vor dem Abschalten bewahrt, möge es so bleiben!
    Ein sonniges Wochenende zu dir, dem Fellträger und allem was dazu gehört.

    Gefällt 1 Person

    • Bei mir ist auch hinter den Kulissen richtig viel passiert, wenn ich mir das so überlege. Ich bin froh über den Blog, der hat mehr als nur eine Funktion … 🤔
      Aber hör mal, „tun/sagen können, was uns wichtig erscheint“ – wir werden nicht wach und dürfen plötzlich nichts mehr. Diese Dinge entwickeln sich langsam, aber auch nicht unbemerkt. Es ist wahr, ich halte mich (weitgehend aus prinzipiellen, aber auch aus praktischen Gründen) auf dem Blog mit politischen Aussagen zurück, aber das heißt nicht, dass ich die Augen geschlossen halte, was täglich so alles geschieht 🤔
      Möge es so bleiben, ja, mindestens.
      Auch dir ein strahlendes Wochenende! Grüße in den wilden Süden 😎⛅🌼☕🍪👍

      Gefällt 1 Person

  4. Herzlichen Glückwunsch von uns beiden und vielen Dank für deine Beiträge, vor allem auch deinem Engagement bei den Etüden. Trotzdem uns nichts eingefallen ist für den Sommer und den Advent freuen wir uns wieder darauf, wenn es heißt 3 Wörter in maximal 300 Wörter zu verpacken.
    Liebe Grüße und auf viele weiteren Jahre 🎉🎂🎊🎁
    Dieses Mal darf es ein Toast sein statt eines Kaffees 🥂 😉🙃🤗
    Wünschen dir die Betreiber und Autoren von allerlei Gedanken

    Gefällt 1 Person

      • Gute Wünsche ? Ich gratuliere doch keinem Blog, ich bin doch nicht verrückt … 😉 DIR könnte ich ev gratulieren, zB wenn der Wassermaler einen Schritt nach vorne machte…
        Hochzeitsjubiläen: auch den vertrottelten Klein- und Kleinstbürgern der Spaß- und Lachgesellschaft fällt immer wieder was NOCH Blödsinnigeres ein als irgendwann zuvor zu einem ähnlichen Nonsens – das betrifft mich nicht.
        Berühmtsein: wie schön, wie schön, mir geht es ebenso. Berüchtigt zu sein und es immer stärker zu werden, ist mir da nicht so ganz egal … 😉 … Wollte ich berühmt und/oder reich werden, schriebe ich für jenes Klientel, das bei amazon kauft und zu blöde ist um abzusehen, welche Folgen die Ausdünnung des Handels (und nicht nur jene des Buch~) hat. Da schreib‘ ich doch weit lieber für kluge, ehrliche Häute, welche ebenfalls lieber berüchtigt wären, als bei amazon kaufen zu müssen, weil es keine Alternativen mehr gibt. Abgesehen von Zalando vielleicht … 😉 – das sind aber doch genau die Papierhochzeitfeierer und deren Applaudierer, denkst du nicht ;-?

        Gefällt 1 Person

      • Moin! Der Wassermaler wandert … glaube ich. Ich weiß immer noch nicht, wie seine Geschichte weitergeht … 🤔😔
        Ich bin so was von auf deiner Seite, was den Mainstream angeht. Eins möchte ich allerdings anmerken: Ein Buch zu schreiben, das beim großen A durch die Decke geht, das ist auch Arbeit. Und ja, ich laufe hundertmal lieber zu einer Buchhandlung, als online zu bestellen.
        Zalando, was ist das? 😉😎
        Sorry, bin bisschen kurz, hab noch was vor … 🧡
        Morgenkaffeegrüße nach Wien! 🌤️☕🍪🌼👍

        Gefällt 1 Person

      • Keine Online-Schuheinkäufe ? Aber da entgeht dir doch die Freude am (mehrmaligen) Umtausch ? Ts ts ts…
        An die Elbe geht es ? Oje – die hat bald Niedrigwasser, da entgehen dir ja die großen Pötte … *kicher* … einen Gruß an die Schiffsbegrüßungsanlage von mir, falls du dort vorbeikommst ;-!

        Gefällt 1 Person

      • Dies ist das letzte 9-Euro-Ticket-Wochenende. Also habe ich mich raus an die Stadtgrenze transportieren lassen und bin laaaaaaaaangsam und gemütlich stadteinwärts an der Elbe entlang gelaufen. Als ich müde war, habe ich mich auf die Fähre gesetzt und auf der anderen Seite den Bus genommen. Langer Tag, sehr angenehm! 🧡😁👍

        Gefällt 1 Person

  5. Ganz herzliche Glückwünsche zu Deinem achtjährigen Bloggeburtstag, liebe Christiane!
    Er ist nicht klein, aber sehr fein, Dein Blog und ich glaube, er ist unverzichtbar in der Bloggerwelt, weil er so viele Fäden in einer Hand zusammenhält!
    Ganz wundervoll sind nicht nur die Etüden und Adventüden, Deine akribisch genau etaillierten und ehrlichen Wegbeschreibungen vom Grünen Ring, es sind für mich vor allem auch die montäglichen Gedichtbeiträge, die Du so gekonnt zusammenstellst.

    Lieber Gruß in den Sonntag von Bruni an Dich

    Gefällt 3 Personen

    • Lieber Rolf, das ist ein großes Lob, und ich danke dir sehr dafür, ich bin auch selten ein Fan von Gereimtem. Ich hoffe, ich kann das Niveau auch im nächsten Blogjahr halten, denn manchmal bin ich echt müde … ich glaube, du kennst das.
      Herzliche Morgenkaffeegrüße 🌤️☕🍪🌼👍

      Gefällt mir

  6. Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Ich kommentiere zwar nicht so häufig, lese aber Deine Beiträge immer sehr gern. Der Lyrik Montag hat es mir besonders angetan, der grüne Ring auch…. die Etüden sowieso. Also das Rundumpaket. 😉 Liebe Grüße, B.

    Gefällt 4 Personen

  7. Herzlichen Glückwunsch zum Blogjubiläum, Christiane! Schön, Dich hier entdeckt zu haben und danke für Dein nimmermüdes Engagement! Mein Blögchen feierte vor einer Woche auch 8jähriges – hätte gar nicht gedacht, dass ich es so lange aushalte! Auf die nächsten 8+++ also! 🌞🌻🍪☕️🎶💃🙋🏻‍♀️

    Gefällt 1 Person

  8. Sehr geehrter Herr (?) Blog. Nun ist mir endlich (zufällig) ein Manko an Ihnen aufgefallen, das Sie hoffentlich bald durch entsprechend korrigierende Einfälle abschaffen werden, da es vermutlich seit bereits 8 (acht) Jahren besteht: eben verspürte ich den dringenden Wunsch, die Liste der heurigen Sommerpausenetüd(e)linge auf additive Veränderungen zu untersuchen… und wie bitte soll dies möglich sein, wenn unter dem Link ‚abc.etüden‘ ich zwar eine (schwarze/rote) Liste der bereits verwendeten Worte sowie Kleingedrucktes finde, aber keine solche, in welcher ich die hierorts vielbesungenen ‚Etüden‘ ausfindig machen könnte, nichtmal den letzten Aufruf ! Hätte ich bereits eine solche verfaßt, könnte ich natürlich über meine eigene Verlinkung dahin finden – was aber, falls nicht, weil ich ein/e Neuling/In bin ? Haben Sie eine brauchbarere Lösung anzubieten als den Rat, sämtliche bisherigen Beiträge zu durchsuchen bis ich fündig würde bzw wo fände ich denn jene ? Gibt es wenigstens hievon eine chronologische Aufstellung, sodaß ich nicht unter ‚Hier? Hier!‘ sämtliche Beiträge durchscrollen müßte ? Mit besten Grüßen,
    Ihr stets investigativer Freund olpo

    Gefällt 2 Personen

    • Werter Herr Olpo. Hätten Sie den Überblick, wäre Ihnen vielleicht aufgefallen, dass ich die Etüden erst seit 2017 hoste. Ich habe mir eben die Mühe gemacht, auf der Seite, wo die Wortspenden chronologisch aufgeführt sind, den Hinweis auf die Etüdensommerpausenintermezzos mit dem Link zu der jeweiligen Liste zu hinterlegen. Da Sie seit drei Jahren mitschreiben und Listen von drei Jahren existieren, hoffe ich, dass Sie das zufriedenstellt. Ansonsten weise ich Sie auf die Kategorie „Etüdensommerpausenintermezzo“ hin, die Ihrer wertgeschätzten Aufmerksamkeit bestimmt nicht entgangen sein dürfte 🤔👍
      Mit freundlichen Abendgrüßen, der Blog 😎

      Gefällt 2 Personen

      • “ …Ansonsten weise ich Sie auf die Kategorie „Etüdensommerpausenintermezzo…“
        Das ist ja genau der Punkt: wie finde ich die, wenn sie unter ‚Gerade aktuell‘ unter die Sichtbarkeitsmarke gerutscht ist (das hab ich bereits vor Wochen befürchtet, aber abgewartet…)? Genau deswegen könnten NeulingInnen die Etüden in der Sommerpause ev gar nicht finden – wie zB auch eine erfahrene Häsin wie B. genau dies tat: nicht finden.

        Gefällt 1 Person

  9. 8 Jahre sind m.E. recht viel.
    Zwar bloggt Claudia aus Berlin schon seit 1995 (!), aber ich z.b. snur eit 6 Jahren wohl.

    Für meine Partnerin ist das Bloggen eigentlich ein „Unding“, aber ich mag es noch immer!

    Weitere 8 erlebnisreiche Jahre hier wünsche ich Dir!

    Gefällt 1 Person

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..