Schreibeinladung für die Textwochen 40.41.22 | Wortspende von Werner Kastens

Nach einem relativ verhaltenen Anfang, wie ich Mitte September klagte, kann ich jetzt einen sehr erfreulichen Aufwind vermelden, liebe Etüdenfans, -schreiber*innen und -leser*innen. Scheinbar hat Wortspenderin Ellens „Regentonne“ (ich vermute, hauptsächlich die) vielen von euch den Anstoß gegeben, ihre Gedanken in Etüdenform zu gießen und nicht in besagte Tonne zu kloppen – wie dem auch sei, sehr lobenswert, ich freue mich.

Schnell zur Statistik: 29 Blogmenschen haben 52 Etüden eingereicht, eine feine Menge. Die Liste führen Ulrike, Gerhard und Kain mit jeweils 4 sowie Anna-Lena, Sabine und Christian mit jeweils 3 Etüden an. Der Schweizer Schreibenblog hat diesmal einige (Zahl schwankt, eine in der Zeit, der Rest Nachzügler) Etüden beigesteuert – schaut gern auch bei denen vorbei, das sind Schüler und Schülerinnen, die freuen sich doppelt, wenn noch wer anders sie liest.

Vielen Dank wie immer an alle, die Lust hatten, mitzuschreiben und/oder mitzulesen, die gelikt und kommentiert haben! Vielen Dank speziell an Ellen für ihre Wortspende, und auch immer wieder meinen Extradank an jede*n von euch, den*die ich in den teilnehmenden Blogs getroffen habe und der*die dort kommentiert/mitdiskutiert hat. 😀👍

Wie immer bitte ich euch, die Liste zu kontrollieren, ob jede eurer Etüden dort verzeichnet ist oder ob euch sonst was komisch vorkommt.
Ich trage gerne nach, wenn irgendwas nicht stimmt, und versichere wie jedes Mal, dass es keine böse Absicht ist. 😀

Disclaimer: Nach intensiver Diskussion bleibt das Setzen von Inhaltshinweisen (CN/Triggerwarnungen, z. B. in den Schlagwörtern) jedem teilnehmenden Blog freigestellt.

Bereit für die erste Liste im Herbst? Hier kommt sie!


Ulrike auf Blaupause7: hier, hier, hier und hier
Kain Schreiber auf Gedankenflut: hier, hier, hier und hier
Heidi auf Erinnerungswerkstatt: hier
Gerhard auf Kopf und Gestalt: hier, hier, hier und hier
Corly in Corlys Lesewelt: hier
Anna-Lena auf Meine literarische Visitenkarte: hier, hier und hier
Myriade auf la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée: hier und hier
Stefan auf Gelassen ausgebremst: hier
Gerda von GERDA KAZAKOU: hier
Donka auf onlybatscanhang: hier
Judith auf Mutiger leben: hier und hier
Tanja auf Stachelbeermond: hier
Puzzleblume auf Puzzleblume: hier
Ellen auf nellindreams: hier und hier
Werner auf Werner Kastens: hier und hier
Alice auf Make a Choice Alice: hier
Monika auf Allerlei Gedanken: hier und hier
Olpo auf olpo run: hier und hier
Sabine auf Wortgeflumselkritzelkram: hier, hier und hier
Fraggle auf reisswolfblog: hier
Carmen in der wortwabe: hier
Anja auf Annuschkas Northern Star: hier
Natalie im Fundevogelnest: hier
Christian auf Wortverdreher: hier, hier und hier
Meine (Christiane) auf Irgendwas ist immer: hier
Katharina auf Katha kritzelt: hier
Doro auf DORO|ART: hier
Lene auf HerzPoeten: hier
Gabriella Rauber auf Schreibenblog: hier, hier, hier, hier, hier und hier

Nachzügler
Rika auf Rika liest: hier


Die Wortspende für die Textwochen 40/41 des Jahres 2022 stammt von Werner Kastens mit seinem Blog Mit Worten Gedanken horten. Sie lautet:

Zeitlupe
behäbig
verprassen.


Ihr kennt das, es gilt der obligatorische Etüden-Disclaimer: 3 Begriffe in maximal 300 Wörtern.
Eventuelle Inhaltshinweise (Triggerwarnungen) und die Überschrift zählen NICHT zum Text. Eure Beiträge verlinkt ihr bitte wie gewohnt hierhin und/oder postet den Link unten in einen Kommentar, damit eure Etüden auch ganz sicher von mir und von allen, die es interessiert, gelesen werden können. Wen ich nicht in den Kommentaren/Pings der zugehörigen Schreibeinladung finden kann (das ist diese hier), der kommt (höchstwahrscheinlich) nicht auf die nächste Liste bzw. muss meckern, ich merke mir nicht, was ich wann eventuell bei wem gelesen habe.
Die Illustrationen unterliegen nach wie vor meinem Copyright. Wie immer behalte ich mir vor, Kommentare zu moderieren, wenn nötig. Wer sich die Illustrationen herunterladen möchte, sollte sie vorher großklicken, danach kann man sie in der Regel downloaden und bei sich wieder hochladen.

Noch Fragen zu den Etüden? Hier habe ich das Kleingedruckte zusammengetragen. Wenn euch was auffällt – ihr wisst ja.

Die nächsten regulären Wörter gibt es am 16. Oktober 2022.

 

abc.etüden 2022 40+41 | 365tageasatzaday

Quelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

abc.etüden 2022 40+41 | 365tageasatzaday

Quelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

abc.etüden 2022 40+41 | 365tageasatzaday

Quelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

 

Werbung

179 Kommentare zu “Schreibeinladung für die Textwochen 40.41.22 | Wortspende von Werner Kastens

  1. Pingback: Woche 7 (6./7.10.) – Bucket-List oder Löffel-Liste – schreibenblog

  2. Guten Sonntag allen! Hallo christiane!
    Was für wunderschöne Grafiken du wieder lieferst! Wunderbar!
    Ich hoffe, mir kommen ganz viele Ideen, obwohl die Regentonne – vielen Dank an Ellen!, die ja wohl die Spenderin war – wirklich wie ein quell steter Inspiration wirkte. Schade, dass die Zeit schon um ist; aber ich bin auch gespannt auf die neue Runde.
    Habt ein schönes Wochenende!

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Nichts verpassen – Kopf und Gestalt

  4. Liebe Christiane,
    der Verkauf meiner Wohnung geht in Zeitlupe voran; dachte schon, ich könnte mich behäbig zurücklehnen, weil ein potentieller Käufer gefunden war, der kurzfristig letzte Woche den Notartermin absagte aus wahrscheinlich gesundheitlich aufgetretenen Problemen, also nichts mit Verprassen und Sorglosigkeit.
    Aber!!!! Capucchio, Mia, Toni und mir geht es sehr sehr gut, nächste Woche trudelt Nicole mit Familie für eine Woche ein und danach werde ich vielleicht endlich zum Start von Chrüsimüsi kommen , Euch von meinem Leben hier berichten und auch wieder in den Lesemodus bei Euch allen auftauchen.
    Bis dahin noch etwas Geduld und sei herzlich von mir gegrüßt, Karin

    Gefällt 5 Personen

    • Liebe Karin, ich habe dich bereits schmerzlich vermisst und befürchtet, dass du deine Blogpläne aufgegeben hättest. Wie schön, dass dem nicht so ist und es dir (euch allen) gut geht! Genieß die Zeit, wir warten gern auch noch ein bisschen länger auf dich 😁🧡
      Verregnete Mittagskaffeegrüße 🌦️🌻☕🍪👍

      Gefällt 2 Personen

    • Endlich habe ich den Kommi von Dir gefunden, liebe Karin!
      Er hatte sich vor mir versteckt, aber nach mehrmaligem Durchforsten der unendlich vielen Kommis bei Christiane nun endlich doch noch entdeckt.
      Wie schön, daß es Dir und all Deinen Lieben gut geht und Ihr Euch jetzt endlich zurücklehnen könnt, die höchsten Hürden wurden überwunden.
      Die Wohnung wird auch noch verkauft werden. Da braucht man Geduld und die hast Du bestimmt inzwischen 🙂
      Auch Nicole hat mit ihrer gar nicht so kleinen Family die weite Reise auf sich genommen und die Buben haben Tonis Wohnung bestimmt nach Herzens Lust auf den Kopf gestellt 🙂

      Ganz herzlich und bis zum neuen Blog von Dir mit dem unaussprechlichen schweizerischen Namen

      Bruni

      Gefällt 1 Person

  5. Pingback: abc.etüden: In Zeitlupe – Erinnerungswerkstatt

  6. Pingback: Wo ist die Lupe? – Kopf und Gestalt

    • Hi Rika, wenn du möchtest, dass deine Etüde gefunden wird, solltest du den Ping einrichten (ich habe keinen gesehen) oder einen Kommentar hinterlassen. Ich habe deinen Beitrag in der Liste nachgetragen, aber es wäre schön, wenn du dich darum kümmerst, dass ich ihn rechtzeitig finden kann.
      Nachmittagskaffeegrüße! 🌦️🌻☕🍪👍

      Gefällt mir

  7. Pingback: ABC-Etüden 2022 – Wochen 40 & 41 – Etüde 1 – Der Buchtip der Woche | Blaupause7

  8. Pingback: abc-Etüden … – wortgeflumselkritzelkram

  9. Pingback: ABC-ETÜDE HERBST - PETRA SCHREIBT

  10. Guten Morgen, gestern abend ist mir noch etwas eingefallen, mal etwas Kurzes:

    Die Zeitlupe, die Lupe, die die Zeit genau betrachtet, Sekunde für Sekunde, behäbig springt der Zeiger weiter, Sekunde um Sekunde. Im Herbst wird nichts verprasst.

    Gefällt 2 Personen

  11. Pingback: Werte – Kopf und Gestalt

  12. Pingback: Was denkt ihr? – Ich lache mich gesund

  13. Ich komme heute auch schon mit meiner ersten Etüde. Ich möchte dazu sagen, dass sie NICHT vorbereitet war, denn wenn ich meine Wortspende abgegeben habe, streiche ich die Wörter sofort wieder aus meinem Gedächtnis, damit sie nicht während der Vorlaufzeit in meinem Kopf Schleifen drehen.
    Somit sind die Worte also auch für mich quasi neu.

    https://wkastens.wordpress.com/2022/10/03/ac-etuden-40-41-2022-verschiebung/

    Gefällt 1 Person

  14. Pingback: Wolken | Stachelbeermond

  15. Pingback: Unsere Sprache – Kopf und Gestalt

  16. Ich freue mich sehr, dass die Regentonne so viele schöne Texte hervorgebracht hat! Einige muss ich noch nachlesen, denn ich war die letzten Tage weniger online als sonst. Die neuen Worte finde ich auch super! Mal sehen, was sich in Zeitlupe behäbig verprassen lässt…

    Gefällt 1 Person

  17. Pingback: Heute ist der Tag! – ABC-Etüde – MYRIADE – La parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

  18. Djamila liefert noch eine Etüde der letzten Woche nach.

    Das verlassene Dorf

    Ob die neuen Etüden fristgerecht in den Kommentaren eintrudeln, kann ich nicht garantieren. Das liegt einerseits an mir, da mich die Grippe in ihren Klauen hält und mich nur in Zeitlupe und behäbig bewegen lässt. Null Energie, die ich verprassen könnte. Andererseits beginnen am Samstag die zweiwöchigen Herbstferien …

    Gefällt 1 Person

  19. Pingback: Bräsigkeit – Kopf und Gestalt

  20. Pingback: Zwergen-Aufstand (abc-etüde) | GERDA KAZAKOU

  21. Pingback: [Etüde] Widersehen – Rika liest

  22. Pingback: Fausse reconnaissance – olpo run

    • Nicht, daß ich wüßte. Ich kenne den Ausdruck auch von einer fälschlich ausgesprochenen Anerkennung – was sinngemäß die gleiche Aussage hätte, wie ich sie verwendete, scheint mir. ‚Oblit‘ hat für mich eine ‚verpflichtende‘ Bedeutung, während ich ‚oblit. fausse‘ mit ‚unzutreffend‘ bzw eine ‚abgebrochene Zusage/Aussage‘ übersetzen würde. Ergo hat ‚fausse‘ nach meiner Einschätzung keinerlei Bedeutung, welche Zweifel offenließen – doch bin ich kein ‚Indigèn‘ … 😉

      Gefällt mir

  23. Pingback: #abcEtüden 40.41.22: Es gibt nichts, was es nicht gibt | www.mutigerleben.de

  24. Pingback: 🍁 Herbst(ferien)-Intermezzo (08.10.🍁23.10.) – schreibenblog

  25. Pingback: abcEtüden 40.41.22: Es gibt nichts, was es nicht gibt (aktualisierte Fassung) | www.mutigerleben.de

  26. Pingback: Stillstand – abcEtüde 40.41.22 #1 – Gedankenflut

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..