05.12. – Wieder ein Weihnachtsdilemma gelöst | Adventüden


»Wie wirst du, Hinrich, dieses Jahr
(Bei uns wars letztens wunderbar!)
Das heilge Weihnachtsfest verbringen?
Hol schon mal raus den Weihnachtsputz!«
So spricht zu Hinrich sein Freund Lutz.

»Ich werde meinen Weihnachtsabend,
Mich an einem Eintopf labend,
In der Lichtung bei den Rehen
Unterm Sternenglanz begehen.«
So spricht der Hinrich und schweigt still
Weil er mehr nicht sagen will.

»Kreuzkümmelschock und zugenäht
Was ist, wenn Wind von Westen weht?
Der bringt dann Regen, oder Schnee
Du wirst arg friern, Herrjeminee!
Sei klug und mach’s wie alle Leute
Es allzeit tun und so auch heute:

Kauf euch eine hübsche Tanne
Hänge viel Lametta dranne
Fülle ein paar tolle Lose
In die olle Gebäckdose
Mach auch selbst den Weihnachtsmann
Damit dein Kind sich freuen kann.«

»Νee, ich brauch kein’ Weihnachtsputz«,
Sagt der Hinrich nun zum Lutz.
»Seit dem Krach im letzten Jahr
Sind Trud und ich nicht mehr ein Paar

Den Kleinen hat sie mitgenommen
Ihn zu erziehn zu einem frommen
Benimmdichkind und Weihnachtsengel
Bei mir würd er, sagt sie, ein Bengel
Ein Tunichtgut und Querulant
Für ihre Sippe eine Schand.«

Der Lutz denkt nach: »Du weißt doch, dass
zum Weihnachtsfest gilt Schulderlass!
Schreib Trud und sag ihr, dass du sie
Nur liebst von Herzen, dass du nie
Mit andern Weibern rumgemacht
Und dass du in der Heilgen Nacht

Wirst kümmerlich und ganz allein
(Anstatt mit ihr und Sohn zu drein)
Im Walde hocken bei den Rehen.
Das wird ihr sehr zu Herzen gehen.
Bestimmt gewährt sie dir Bewährung
Und schickt dir gleich ne Liebeserklärung.

Die Weiber, glaub mir, lieben die Versöhnung
Und was noch eben aussah nach Verhöhnung
Wird über Nacht zu köstlicher Verwöhnung.«

So war es dann. Ein Taschentuch
war für die Tränen nicht genuch,
die Trud vor Rührung hat vergossen
während sie den Sekt genossen.


Autor*in: Gerda                    Blog: Gerda Kazakou


Adventüden 2022 05-12 | 365tageasatzaday

Quelle: Pixabay, Bearbeitung von mir

Zum Thema Inhaltshinweise/CN/Triggerwarnungen in den Adventüden bitte hier lesen.

Nachdem viele Teilnehmer*innen und Leser*innen das Fetten der vorgegebenen Wörter als störend empfunden haben, wurde darauf verzichtet. In einem Text, der maximal 300 Wörter umfassen durfte, waren (mindestens) drei der folgenden fünfzehn Begriffe zu verwenden:

Adventskalender, Dezemberdilemma, Eintopf, Gebäckdose, Hefe, Lametta, Laubsäge, Liebeserklärung, Kreuzkümmel, Kulturschock, Sternenglanz, Sturz, Taschentuch, Tunichtgut, Weihnachtsputz.

Dieser Text erschien zuerst im Rahmen der Adventüden 2022, einem Projekt von »Irgendwas ist immer«.

 

Werbung

45 Kommentare zu “05.12. – Wieder ein Weihnachtsdilemma gelöst | Adventüden

  1. Pingback: Vom Miteinander (2) | Irgendwas ist immer

  2. Nach ein paar Zeilen war mir klar,
    dass das von der lieben Gerda war.
    Am Ende dann, oh Wunder, stand unter
    Lutz‘, Trud’s und HInrichs Weihnachtswunder,
    als Auflösung der knusprigen Denknuss
    ihr Name fröhlich wie ein Weihnachtsgruß!

    Hat mir sehr gefallen! Danke fürs Auswählen an Christiane! Danke an Gerda fürs Dichten! Einen guten Start in die Woche an alle!

    Gefällt 6 Personen

    • Guten Morgen, Alexander, ich sehe dich ja geradezu beflügelt 😉
      Gerda steuert oft Gedichtetes zu den Etüden bei, ich freue mich sehr, eine (vor-)weihnachtliche Adventüde abbekommen zu haben. Ob man sie ernst nimmt oder nur als fröhliche Belustigung auffasst, ist schließlich jeder*jedem selbst überlassen … 🤔
      Komm auch du gut in die neue Woche!

      Herzliche Morgenkaffeegrüße 🌧️🕯️🕯️☕🍪👍

      Gefällt 3 Personen

    • Ich habe „Reparieren statt Wegschmeißen“ schon immer für eine ausgezeichnete Maxime gehalten, lieber Werner. Und mit ein bisschen Abstand sortiert sich der Kopf bei beiden auch leichter.
      Danke dir! Komm gut in die neue Woche!
      Vormittagskaffeegrüße 🌧️🕯️🕯️☕🍪👍

      Gefällt 3 Personen

  3. Ach wie wundervoll, liebe Gerda! Das macht mir richtig Lust aufs Reimen 🙂

    Und wenn`s auch draußen stürmt und schneit
    So zaubern uns zur Vorweihnachtszeit
    Die wunderbaren Adventüden
    Ein breites Grinsen ins Gesicht

    Ein Lob auf alle DichterInnen
    Genießt die Zeit mit allen Sinnen
    Ob im Norden oder Süden
    Mit Punsch, Gebäck und Kerzenlicht

    Liebe Grüße!

    Gefällt 2 Personen

  4. Es geht gut aus, und das für mich ganz unerwartet. Ein herrliches Tempo riss mich mit, meine Gedanken wurden geschickt gelenkt und ganz zum Schluß ein köstlich leises Happy End. Erleichterung, spürbare Erleichterung und vielleicht fast schon naive Hoffnung auf alles, was so wunderbar ausgehen kann, der kleine Funke, es wird gut… danke für dieses Gefühl. Großartig!
    LG Doro

    Gefällt 3 Personen

    • Bei Ehen, die schon sehr lange Zeit gehalten haben, ist eine gewisse Gewöhnung drin, das ist einfach so. Und wenn es dann gründlich kracht, dann muss man alles auf neue Füße stellen. Entweder sich trennen oder kapieren, dass man miteinander doch besser fährt. Und wenn es dann noch eine*r schafft, den ersten Schritt zu machen, dann kann daraus noch mal etwas werden … 🤔🧡
      Ja, schön, fand ich auch.
      Vormittagskaffeegrüße 🎅🌧️🕯️🕯️☕🍪👍

      Gefällt 1 Person

    • Liebe Doro, danke! Manchmal ist ja wirklich nur eine winzigkleine aber von Herzen kommende Geste nötig, um ein heillos zerstrittenes Paar wieder zusammenzubringen. Schön wärs, wenn auch in den großen Völkerfeindschaften solche Gesten gesucht und genutzt würden. Ich denke an das Weihnachtsfest im 1. Weltkrieg, als die französischen und deutschen Soldaten aus den geschaufelten Gräbe(r)n hervorkrochen und sich verbrüderten. Leider wurden sie am nächsten Tag wieder aufeinander gehetzt. Ach, könnten sich doch auch die ukrainischen und russischen Soldaten umarmen! Wieviel Leid würde ihnen und ihren geliebten Menschen erspart. (Mein Vater kam Weihnachten 1942 vor Stalingrad um).

      Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Weihnachtspause | Irgendwas ist immer

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..